O-12.de

Normale Version: Turnierformat mal anders
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4
Hossa. Ich schreibs mal hier rein, weil der Kern der Frage sehr viel mit Strategie und Taktik zu tun hat...zumindest ist das mehr Bezug, als ich in anderen Bereichen herstellen kann. Mir gehts um folgendes:

Im Vorfeld von Turnieren gibt es ja regelmäßig die Phase der Listenkonzeption und Taktikfindung (macht natürlich nicht jeder, aber grad bin ich auch in so ner Situation). Das führt am Ende des Tages zu einer ganzen Reihe von...nun ja...eher sehr fokussierten Spielen, bei denen mir ein wenig der Spass am "was spielen wir denn heute so" abhanden kommt. Ich seh schon, dass dieses Listenoptimieren ein Teil des Spiels ist und Spass machen kann und so...ABER...wenn man weiss, worauf man sich einlässt, weiss man es eben und kann sich gezielt vorbereiten.

Nun hatten wir heute ein kleines Gespräch für die letzte Runde einer Escalation League. Ich hab den Jungs die letzten Missionen ausgesucht und für die letzte Runde angekündigt, dass die Mission erst direkt vor dem Spiel bekanntgegeben wird. Die gehen also blind rein...was eigentlich als Scherz gedacht war ist bei näherer Betrachtung eigentlich unglaublich spannend. Nun folgt ja bekanntlich ein dummer Gedanke dem anderen und ich bin nun auf der Suche nach Argumenten und Meinungen zu so einem Gehirnfurz.

Deswegen wollt ich einfach mal in den Äther fragen:

"Würdet ihr auf ein Turnier fahren, bei dem ihr im Vorfeld nicht wisst, welche Missionen gespielt werden?"


Wenn ja, welche Vorteile würdet ihr sehen? Wenn nein, welche Nachteile seht ihr? Muss man das dann vor Ort auslosen oder kann man einer Orga diesbezüglich trauen? Brauchts versiegelte Umschläge? Das darf ruhig subjektiv sein...ich würde mich über ein breites Spektrum an Meinungen freuen.

Ich für meinen Teil fände das extrem spannend, weil ein weiteres Skillset abgefragt wird: Flexibilität und Improvisationsfähigkeit. Das hat man natürlich auch bei "geplanten" Szenarien, aber auf diese Art wäre das ganze nochmal ne Nummer offener und das hätte ganz massiven Einfluss auf die Art, wie man eine Liste zusammenstellt. Manch einer ist ja ein exzellenter Taktiker und hat da bereits ne Woche vorher konkrete Pläne für die Umsetzung...aber der "Improvisator" ist bei bekannten Missionen schon ein wenig benachteiligt. Das ist letztlich die gleiche Diskussion, wie bei der Schachuhr...agieren unter Zeitdruck als entscheidendes Element. Ein wirklich guter Spieler müsste ja eigentlich alles gut können...auch auf jedem Tisch Wink .

Ich bin gespannt auf eure Meinungen...gabs diese Idee vielleicht schonmal?
Definitiv ein Ja. Ich spiele eigentlich immer mit Einheiten, die mir Spaß machen und nicht unbedingt die effektivsten sind. Daher versuche ich immer Allrounderlisten zu schreiben. Ich habe auch nie 2 Listen dabei, sondern spiele immer nur eine. Wenn man die Missionen vorher nicht weiß, bleibt die Sache spannend (wobei ich eh eher selten zum Spielen kommen und daher die Missionen meistens spannend sind Smile) Würde vielleicht auch Neulingen helfen, da sich die erfahrenen Spieler nicht gezielt darauf vorbereiten können. Wobei aber da Anfänger vielleicht im Hintertreffen sind, da erfahrene Spieler flexibel genug sein sollten, Anfänger aber überfordert sind. Ist (wie Limited Insertion) ein zweischneidiges Schwert bzw. wird unterschiedliche bewertet werden.
Würde da natürlich auch der Orga trauen, das ist selbstverständlich.
Ich spiele wenig und noch nicht lange. Gerade deswegen ja ja ja!
Ich hasse es - ich will spielen und fertig. Ich bau mir eine Liste die alles ein bisschen kann und gut... Die kann mit allen Umständen klar kommen. Eine Liste für alles egal was kommt

Just my 2 cents
Obwohl ich eher der akribische Vorbereiter bin (allein HC hab ich 5 Listen in 7 Spiele getestet) gefällt mir die Idee.
Man könnte sogar überlegen ob die Missionen für jeden Tisch zufällig vor Ort ermittelt werden. Quasi die Hardcore Variante
Würde das heißen, die Listen stehen bereits vor dem Turnier fest und die Missionen nicht? Mich persönlich würde das abschrecken, weil es - meiner Meinung nach - das Turnierabschneiden zum Lotterielos macht, denn es gibt ein paar Missionen in ITS, die spezielle Listen erfordern, um erfolgreich zu sein. Highly Classified oder Biotechvore kommt und ich hab keine passende Liste - eben Pech gehabt. Ich habe eine Allrounderliste und eine für Highly Classified - ausgezeichnet, wenn Highly Classified kommt, aber wehe, es kommt Biotechvore. Mit den neuen Tag-Missionen wird's noch derber. Das System sieht meiner Ansicht nach aus gutem Grund vor, dass die Missionen bekannt sind.
Aber mit der fehlenden Info hätten alle gleichermaßen zu kämpfen...

Just my 2 cents
Ich finde es kommt auch sehr auf die Fraktionen an.
Ich spiele, ausser wie in den Fällen von Sebastian genannt, eigentlich auch fast immer die gleiche Liste.
Manche Fraktionen können sehr gut Allround-Listen abdecken, während andere es da schwerer haben.
find die Idee gut und würde, wenn es im Umfeld liegt, auch gerne solche Turniere besuchen. denke auch das es die Spannung hebt und man ganz anders taktisch gefordert wird, da sollte man schon wissen, bzw improvisieren können, was für Möglichkeiten die Miniaturen bzw die liste hat.

und natürlich vertraue ich dabei der orga, wenn man es in infinity anlegt kann man bei so vielen Sachen bescheissen... aber das macht ja auch den eigenen spielspass kaputt.

also von mir ein klares ja Smile

wegen den Missionen sollte dann die orga entscheiden, sie sollte sich Gedanken machen was man spielen kann ohne das es für eventuell eine Fraktion zu viele Nachteile gibt... da sollte man sich einfach noch mal Gedanken machen. aber wie gesagt ich denke das es da nicht ganz so grosse Probleme gibt und man mal versuchen sollte
Natürlich würde ich mitmachen. Und da muss auch nix gelost oder versiegelt werden. Das passt schon und es ist eine Klare Aufgabe, das kann man lösen.

Ich finde allerdings nicht dass es besonders spannend ist. Es führt einfach zu Allrounder-Listen. Das ist genauso eine listenbau-Aufgabe wie ein beliebiges Subset der Missionen.

Extra reizen würde es mich nicht.

Verlässt man ITS und hat ganz andere Missionen wird es vielleicht doch spannend, aber das hängt dann von den Details ab. (Ich denke an erzählerischere Missionen, vielleicht zielwechsel mittendrin, etc etc)
Mit Einschränkungen würde ich für ja stimmen.

Eigentlich die einzige Einschränkung wäre das zumindest die Turnierkategorie bekannt sein sollte, d.h. Direct Action (eher kampflastig), Special Operations (Spezialisten) oder Joint Operations (Mix). Der Grund hierfür wäre das ich den Spielern dennoch ein Mindestmaß an Vorbereitung geben würde wenn sie zumindest die Kategorie kennen und sich ein paar Listen im Vorfeld überlegen können und diese auch ausgedruckt oder in der App mitbringen können.

Ich bin ein Spieler mit einem Gedächtnis was einem Sieb gleichkommt, selbst nach Jahren muss ich noch Profile und Werte nachschauen und deshalb ist für mich ein ordentlicher Army 6 Ausdruck oder eine Liste in der App sehr wichtig. Nun hat nicht jeder ein Tablet zur Verfügung oder möchte den ganzen Tag auf seinem kleinen Smartphone rumfummeln so dass ich ich es befürworten würde dass die Spieler zumindest in Ruhe ihre Listen zu Hause vorbereiten und mitbringen können.

Desweiteren würde es den Turnierablauf auch erheblich beschleunigen wenn die Spieler nicht vor jedem Spiel ihre Armee neu zusammenstellen müssten.. Veteranen die ihre Armee blind kennen können das sicherlich schneller machen als ein Neuling aber dieser Neuling wird halt alle anderen aufhalten oder er wird in der vorgegebenen Zeit nicht richtig fertig und muss dann mit einer suboptimalen Liste antreten was am Ende sicherlich nicht förderlich für den Spielspaß sein dürfte.

Ums zusammenzufassen.. grundlegend interessante Idee aber ich würde die Kategorie veröffentlichen und den Spielern die Möglichkeit geben mehr als 2 Listen zum Turnier mitzunehmen (vielleicht 4) um etwas Spielraum zu haben und das Turnier mit Listenbau nicht zu sehr zu verzögern.
Seiten: 1 2 3 4