BTTonys Plattenbau
#31
Echt ? Komisch, also die Form ist fast die gleiche und die lassen sich auch beliebig Übereinander Stapeln, dazu gibt es noch zwei Größen, einmal Würfel und einem eine L-Form.
Und Brücken gibt es auch, kurze Abschnitte die man mit Verbindungen Verlängern kann.

[Bild: img_1624bxi4k.jpg]

Hier mal eine Stellprobe :-)

[Bild: img_133065fcm.jpg]
  Zitieren
#32
@Nakai: die Gebäude machen deutlich mehr her. Gerade die Details wie Strukturen oder Fenster finde ich erheblich schöner.

Gestern habe ich spontan beschlossen eine Shake-Dose in ein Silo umzuwandeln. Könnte das erste Gebäude für die neue Platte werden, mit der ich diese Woche beginne. Die seitlichen Installationen sind zwei Nasenspraydosen ohne Sprühvorrichtung und Pinselröhrchen.

[Bild: IMG-5137.jpg]
  Zitieren
#33
Gestern habe ich mit dem Bau meiner neuen Platte angefangen. Das Thema ist ein winterlicher Bahnhof auf Dawn/Ariadna. Der Clou sollen zwei Spielebenen sein. Dafür brauche ich massig Styrodur um die eine seitliche Spielhälfte (ca. 18 Zoll seitlich) insgesamt um 12 cm anzuheben.

Da ich keinen Styrodur-Schneider habe, habe ich einen Tipp aus dem Netz aufgegriffen und oben und unten die hölzerne Bodenplatte drumgespannt. Dadurch wurde die Säge gut geführt und ich konnte recht sauber arbeiten.

[Bild: IMG-5140.jpg]

Erste Stellprobe. Soll ich wirklich 12 cm nehmen oder doch 8 cm? 8 cm hätte den Vorteil, dass die Trooper mit einer Aktion raufklettern können. Oder eben den Nachteil. Ich habe mich entschieden, dass als Nachteil zu sehen. Dadurch haben die Movement-Trooper mit Climbing oder Jumping Plus einen Vorteil. Und außerdem sieht es schöner aus.

[Bild: IMG-5141.jpg]

Meine übrigen Angst war, dass die Erhöhung zu krass ist für sämtliche Sichtlinien. Aber Gebäude relativieren das ganz gut.

[Bild: IMG-5143.jpg]

Alles fertig geschnitten und einmal hingelegt, um zu sehen, wie es wirkt. Ich bin zufrieden. Den rechten Hang werde ich reichlich bewalden, so dass nicht zu viele Sichtlinien nach links auf die untere Ebene gezogen werden können. Unten gibt's dann einen Bahnhof samt Gebäuden und auch noch Wald. Das ganze wird reichlich beschneit. Ich habe einen Mordsspaß dran!

[Bild: IMG-5145.jpg]

Damit die Platten nicht verrutschen sind sie rutschfest gemacht worden. Dafür habe ich Teppich Matte verwendet. Damit kann man die Platten wirklich gut unter Spannung setzen.

[Bild: IMG-5153.jpg]

Schließlich habe ich noch schnell - weil ich einfach neugierig war - Proben für die Bodenstruktur gemischt. Ich habe mittelgroben Sand und feinen Sand. Basis ist halb Leim - halb Farbe. Ein kleines bißchen Wasser und schließlich Sand bis es einen pastige Konsistenz hat.

[Bild: IMG-5147.jpg]

So sah heute morgen das Ergebnis aus. Links ist nur grober Sand, rechts nur feiner Sand und in der Mitte halb-halb. Das Zeug ist sehr fest. Trotzdem etwas flexibel. Also Haltbarkeit ist super. Von der Struktur bin ich auch sehr zufrieden. Ich werde den allgemeinen Boden mit einer Mischung aus mittelgrob und fein machen und dazwischen Straßen mit dem feinen Sand. Das glatt ziehen und grau machen. Sollte wie Asphalt aussehen.

[Bild: IMG-5155.jpg]

Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit meinem ersten Basteltag. So ziemlich alles hat geklappt. Die Styrodur-Berge muss ich noch angleichen. Da sind zum Teil einige unsaubere Stellen. Das wird weggeschmort. Aber ich habe schon Spaß heute Abend weiter zu basteln!
  Zitieren
#34
Sieht schonmal gut aus, besorge dir doch den Hand-Heißdrahtschneider von Pearl, kostet etwa €15,- und macht das Bearbeiten viel einfacher als mit einer Säge.
Da der Schneider glatte Kanten macht muss man auch nicht so viel Nacharbeiten wie die von der Säge ausgerissenen Kanten.
  Zitieren
#35
Auf den Schneider habe ich jetzt mal verzichtet. Mit einem scharfen Messer ging es auch gut. Wichtig ist wohl Schneiden und nicht drücken. Die Kanten nach außen sind mir da eh wumpe. Das größere Problem ist die ungleiche Stärke der Styrodurplatten. Das ist echt ne Frechheit. Die Platten haben unterschiedliche Stärken in sich. Laufen also "keilförmig" zusammen. Da musste ich jetzt zumindest an den Kanten noch einiges wegsäbeln, damit die gleichmäßig auskommen.

Die Felskante auf der Platte habe ich in Form geschnitten und die Lücken zwischen den Platten mit Fugenkleber verspachtelt. Das hat richtig gut geklappt.

Auf dem Bild stehen wohl immer zwei aufeinander. So hoch wird es im Ergebnis natürlich nicht.
[Bild: IMG-5159.jpg]

Außerdem kam der Schnee heute an. Ich konnte es nicht lassen und musste in der Mittagspause mal testen. Ich habe Leim mit Wasserverdünnt. Aufgetragen und rüber gestreut. Das ganze nochmal gemacht und dann Sprühkleber drüber und so feine Schneekristalle drübergestreut. Auf den Bilder seht ihr die unterschiedlichen Sorten jeweils mit Töpfchen.
[Bild: IMG-5160.jpg]

Welchen findet ihr am besten?

[Bild: IMG-5161.jpg]
  Zitieren
#36
Gestern ging es dann auch gleich weiter. Wir haben das Styrodur und die Seitenränder der Holzplatten grau grundiert. Brav mit dem Pinsel. Lösungsmittelfrei - natürlich. Mein Testobjekt auf das ich grau gesprüht hatte sah arg verschrumpelt aus. Ich bin nur froh, dass ich ein Testobjekt hatte Big Grin Anschließend haben wir auf das Plateau die Bodenstruktur aufgetragen. Halb feiner Sand, Halb grober Sand. Dazu halb braune Farbe und halb Leim und mit Wasser zu einer Creme verdünnt. Heute morgen war es noch nicht ganz durchgetrocknet. Ich schaue dann mal, wie es heute Mittag aussieht.


[Bild: IMG-5166.jpg]

[Bild: 39-BF2634-3-A3-C-4362-A7-B4-32-F4-CBFF563-F.jpg]

Zum Abschluss dann noch ein Blick ins Grüne. :Big Grin

[Bild: IMG-5165.jpg]
  Zitieren
#37
Ich bin sehr gespannt, wie die Platte am Ende aussieht.
Ju Ying | Gelegentlich anzutreffen: 1. Tabletop Worms e.V. oder Fantasy Stronghold Ludwigsburg
  Zitieren
#38
Auch sehr gespannt. Für Asphalt probier mal AK Terrains Asphalt. Bin damit sehr zufrieden.
  Zitieren
#39
(11-29-2018, 29.11.2018)Hopi schrieb: Auch sehr gespannt. Für Asphalt probier mal AK Terrains Asphalt. Bin damit sehr zufrieden.

Ich auch Big Grin Danke für den Hinweis! Ich werde erstmal Tests mit meiner Sandmischung machen. Habe da ein ganz gutes Gefühl. Gerade mit viel Leim wirkt es von der Konsistenz her auch wie Asphalt. Aber wenn das nichts taugt, schau ich mir das AK Terrains an.

Let it snow!

Ich habe es gestern schneien lassen. Wasser mit Leim verdünnt (ca. 1 Teil Leim auf 10 Teile Wasser). Die Mischung habe ich mit der Sprühflasche großzügig aufgetragen und anschließend mit Schneepulver berieselt. Wieder Leim drauf, wieder Schnee, wieder Leim und dann Glitzer-Frost-Kristalle. Am Ende noch Sprühkleber drüber.

Da ich keine durchgängige Schneefläche haben wollte, habe ich unterschiedliche Schneedecken auf den Elementen gestaltet. Von durchgängiger Schneedecke bis Schnee mit offener Stelle.

Die (später) offenen Stellen habe ich zunächst grün/braun gebrusht. Ein paar Grasbüschel drauf.
[Bild: IMG-5175.jpg]

Anschließend: Kleber, Schnee, Kleber, Schnee, Kleber, Glitzer!
[Bild: IMG-5176.jpg]

So sehen dann die bisher fertigen Platten aus. Von vorne nach hinten mit zunehmender Beschneiung. Die Platte mit dem Loch wandert noch ganz nach vorne.
[Bild: IMG-5179.jpg]

Hier mal die Sicht auf die volle Schneedecke.
[Bild: IMG-5180.jpg]

Bei der Gelegenheit habe ich dann auch gleich einen Felsen beschneit. Die Kanten müssen wohl noch gebürstet werden, aber man sieht schon ganz gut, wohin die Reise geht.
[Bild: IMG-5178.jpg]

Und einmal die Sicht auf die bisher beschneiten Teile. Die Kanten muss ich noch weißen, damit die Plattenübergänge nicht so stark auffallen. Außerdem war es sehr schwer, die Erhöhungen komplett bündig anzufertigen, da die Styrodurplatten in sich ja unterschiedliche Stärken hatten. Aber auch dafür habe ich mir schon etwas überlegt. Ich werde an die Kanten schmale Streifen weißen Schaumstoffs kleben. Der sollte für einen schöneren Übergang sorgen.

[Bild: IMG-5182.jpg]
  Zitieren
#40
arbeitest Du da im Wohnzimmer? Tolerante Familie Du hast...
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren


Gehe zu: