3D-Drucker und unser Hobby
Das ist auf jedenfalls ein guter Einwand. Ich bin nochmal alle Wände durchgegangen gerade eben. Vom Grundgerüst der 8mm möchte ich ungern abweichen. Denn die Fenster sind 4mm nach innen versetzt und die Rolltore grundsätzlich auch. Aber ich finde, du hast vollkommen Recht. Das sieht schnell etwas klobig/Bunker aus.

Ich muss mir da nochmal Gedanken machen. Es gibt jedenfalls hinten eine Stelle, an der ich, um im System zu bleiben, eine doppelte Wand habe. Und das ist auch noch sichtbar. Das werde ich noch ändern.

Macht es eigentlich Sinn bei 4mm Stärke mit Füllstruktur zu drucken? Oder druckt man da massiv?

PS: Mittwoch bestell ich den Drucker, dann ist der wahrscheinlich schon da, wenn ich aus dem Urlaub komme Big Grin
  Zitieren
Ich habe jetzt vom Druckvorgang nicht die Ahnung, aber bei 4mm würde ich massiv Drucken, du hast ja nur 4mm was willst du dann an Material Sparen ? 1mm dicke ?
  Zitieren
Bei Humble Bundle gibt es gerade ein Bundle an Modellen falls jemand Interesse hat. Sind allerdings mehr in Richtung Fantasy orientiert.


https://www.humblebundle.com/books/3d-pr...bookbundle
  Zitieren
der Drucker wird sicherlich mit Füllstrukturen arbeiten; das ganze wird kaum instabiler, aber man spart ordentlich Material und Zeit.

Der Infill ist im slicer variabel; ich drucke gerne mal mit 22%.
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
So, anycubic mega-s 3D ist bestellt. Sollte morgen da sein. Ich freu mich!
  Zitieren
(04-24-2019, 24.04.2019)BTTony schrieb: So, anycubic mega-s 3D ist bestellt. Sollte morgen da sein. Ich freu mich!

Glückwunsch. Bin sehr gespannt was du noch alles tolles zauberst!
Bestell dir gleich gutes Filament. Der Drucker ist "out of the Box" top. Das mitgelieferte Filament aber Schrott.
Mit dem Filament ist es natürlich so ne Glaubensfrage. Bei Amazon ist aber bspw. das von Geetech oder Eryone ganz gut. (1.75mm PLA)

Stellst du deine Modelle irgendwo zur Verfügung?
  Zitieren
und lass dich nicht deprimieren, wenn was nicht klappt. kannst gerne fragen - ich versuche zu helfen. Habe selbst einige leidvolle Erfahrung hinter mir ^^
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
(04-24-2019, 24.04.2019)Pavcc schrieb: und lass dich nicht deprimieren, wenn was nicht klappt. kannst gerne fragen - ich versuche zu helfen. Habe selbst einige leidvolle Erfahrung hinter mir ^^

Genau, wir lernen alle gemeinsam durch Schmerz :-)
  Zitieren
Danke, Kollegen! Hab von Geeetech Filament bestellt und werde hier unmittelbar um Hilfe bitten Big Grin

(04-24-2019, 24.04.2019)SoEinBasti schrieb: Stellst du deine Modelle irgendwo zur Verfügung?
Ja, werde ich auf jeden Fall. Ich will nur erst eigene Erfahrungen mit Cura und Druck haben. Dann werde ich die Modelle veröffentlichen. Ist Thingiverse da am besten? Scheint mir DIE Basis dafür zu sein.

Als nächstes werde ich mir Bases für Minis anschauen.
  Zitieren
Nachdem ich jetzt 48 Stunden nahezu nonstop gedrückt habe, zunächst folgende Frage: sollte man dem Drucker ab und an eine Pause gönnen? Ich will heute Nacht 12 Stunden durchlaufen lassen und damit wäre er dann ca 60 ohne wirkliche Pausen dran.


Und jetzt von vorne. Ich habe den Drucker am Donnerstag aufgebaut. War überhaupt kein Ding. Mein Fass Modell durch Cura gejagt. Benutzt habe ich das PLA von Geeetech. Dazu habe ich die von Anycubic vorgeschlagenen Einstellungen verwendet und los ging’s. Den Druck fand ich auf Anhieb gar nicht schlecht. Das Modell ist aber am Boden etwas schlecht gebastelt.

[Bild: A340745-C-D315-48-DC-BFCC-48-CC09187-C71.jpg]
[Bild: 1-C0158-F3-ADBE-440-A-A173-98961-E1-EB249.jpg]

Anschließend könnte ich es kaum erwarten mit meinem Gebäude loszulegen. Die erste Wand sah super aus. Dass das Modell ein klein wenig von meinem Design abwich, habe ich zunächst mal unterschlagen.


[Bild: 719-E0594-C9-CF-4-B70-A11-B-4-BA81783-E746.jpg]

Bei einer der späteren Wände konnte ich aber nicht mehr drüber hinweg sehen. Irgendwas stimmte nicht. Im Cura wurden Details überschrieben, die vorher da waren. Das ging soweit, dass Fensteröffnungen einfach geschlossene Wand waren. Schön zu sehen an den Leitersprossen hier.
[Bild: 93-FAA2-E1-EB05-482-F-A794-F8-F3966-F476-D.jpg]

Ich habe dann gegoogelt und festgestellt, dass es am 3D Design liegt. Da wird eine Menge als fehlerhaft angesehen, auf das ein Normalsterblicher nie kommen würde. Ich habe dann angefangen, alles fehlerfrei umzumodellieren, aber das ging nicht. Stunden habe ich damit vertan. Währenddessen habe ich dann Ecken und so einen Kram gedruckt. Irgendwann habe ich dann begriffen, wie man die Fehlerkorrektur im Cura ausstellt. Und plötzlich könnte ich alles so drucken, wie ich es modelliert hatte. Das war genial.

Ab da waren die Ergebnisse sehr gut. Ich habe dann die Temperatur am Hotend von 200 auf 205 erhöht und bilde mir ein, dass es noch besser ist. Das Innenleben der Wände habe ich auf 10% reduziert. Erstaunlich, auch bei 4 mm kann man infill drucken. Und Juchhe! meine ganze Planung geht auf. Gestern Nacht habe ich dann die erste Zwischendecke gedruckt. Fast 20 x 20 cm Grundfläche braucht doch ne Weile. Und auch die Maße passen super.

[Bild: EDFDBE4-C-1521-4-AD0-B0-AA-790-DCC9-F773-D.jpg]
[Bild: 0-F5-CA8-E0-415-C-41-A9-A714-02-D87498999-C.jpg]
[Bild: 759-E9-B8-E-4-FDE-4-A92-A66-F-372-F377-D0-E25.jpg]

Dann habe ich heute noch etwas Praktisches modelliert. Morgen gehts auf Turnier in Münster. Meine Marker fliegen alle in so einem Schraubenkasten rum. Da sieht man nie, welcher welcher ist. Ab jetzt wohl. Das Teil passt perfekt in die Schraubenkiste. Ist unten abgerundet und die Marker passen auch rein.
[Bild: A824-A439-8-FA3-4725-AFDD-553-A20992-E38.jpg]

Ich bin jetzt noch ein-zwei Tage mit meinem Gebäude beschäftigt. Anschließend bin ich Mega gespannt, was noch kommt.
  Zitieren


Gehe zu: