Pickens Persönliche Praxis
#31
Quirk schrieb:
Picken schrieb:Heut auch schon wieder n Spiel gespielt, das folgt auch danach irgendwann mal.
Machen wir vielleicht ein Wettrennen? :mrgreen:

Wenn du den Bericht schreiben willst, tu das gerne :3. Das erspart mir Schreibarbeit (und Modellierarbeit der Geländesachen).
  Zitieren
#32
Eine Sache, die mir zu den letzten Berichten mit Maximus einfällt. Wir haben das die ganze Zeit so gespielt, dass Max seine Drohnen per Supportware geupgradet hat. Mit Marksmanship und so nem krassen Zeugs.

Das geht, ja. Aber wir haben es falsch gespielt. Die Drohne muss ja in Hacking Range sein, und die Reaktionsdrohnen haben nun keine Repeater mehr. Das bedeutet, man muss nun mit nem hacker oder nem Repeater/Deployable Repeater in der Nähe der Drohne stehen, damit man sie supporten kann. Macht Sinn, und ist wahrscheinlich der Hauptgrund, warum die nun keinen Repeater mehr haben. [was darauf schließen lässt, dass die Angriffsdrohnen jeder Fraktion nun auch keine Repeater mehr haben werden ...].

Da werd ich in den nächsten Spielen mit Drohnen [von denen ich begeister bin bis jetzt] mal genau drauf achten.
  Zitieren
#33
HM, gut möglich. Auch wenn ich es schade fände, wenn Bulleteer und Peacemaker ihre repeater abgeben müssten. Wobei, wenn dafür der Iguana seinen auch verliert ist das OK. :-)
Frieden durch überlegene Feuerkraft.
  Zitieren
#34
Ich gehe davon aus/befürchte auch, dass die Angriffsdrohnen ihre Repeater verlieren. Aber ist nicht so schlimm, denke ich, weil die ja erst einmal ihr Upgrade abholen können und dann losfahren, um den Gegner zu Klump zu schießen...
Repeater sind für einige Fraktionen ja tatsächlich sehr rar gesäht... das finde ich eher störend.
[Bild: fajnh93r.png][Bild: zjhe8cua.png]
  Zitieren
#35
Ich sehe das mal so, wenn man eine gute Repeaterdichte haben will sollte man auch auf die billigdrohnenversionen oder auf Skirmisher zurückgreifen, Eierlegende Wollmilchsäue hatten wir ja jetzt schon zur genüge
  Zitieren
#36
@Maximus: Ich fände es auch schade. allerdings hat es von der balance durchaus Auswirkungen; und die von dir so gehassten Nomadendrohnen werden davon ja auch betroffen sein Wink. Dass der Iguana seinen Repeater verliert, glaube ich jedoch nicht. Erstens ist der noch recht neu, zweitens gehört der Repeater bei ihm scheinbar zum Design (ist ja der einzige mit dem Equipment [was ja früher n Skill war, find ich auch gut, die Änderung]), und drittens werden TAGs bis jetzt nicht durch Hacker groß unterstützt. Klar haben Nomaden dadurch nen Vorteil mit Repeatercoverage ... aber das war auch schon vorher so. Das finde ich auch gerechtfertigt. Aber - schaun wir mal, was das Update bald bringt.

@Harle: Nicht zu verachten finde ich nun grundsätzlich die Line Trooper mit Deployable Repeater. Es macht nun wirklich Sinn, mit nem Füsi oder nem Alguacil hinter den Frontschweinen herzulaufen oder neben der Drohne nen Repeater in den boden zu rammen. Dass diese Loadouts jetzt an Bedeutung gewinnen, finde ich gut. Und die nun so einzusetzen, braucht erst mal etwas Erfahrung. So viele Möglichkeiten, wie Hacker jetzt haben, ist Repeaterarmut und die Entscheidung, dass Hacker den Hackingbereich nicht mehr erweitern, scheinbar ganz gut für die Balance. Meine Erfahrung mit den hackingprogrammen ist bis jetzt auch, dass jedes Programm seine Nische hat und ab und zu besser ist als andere Programme. Hatte bis jetzt nicht das Gefühl, dass Programme nutzlos seien. Da brauchen sie ne andere Beschränkung, um es spieltechnisch schön interessant zu halten und taktische Entscheidungen zu ermöglichen, wo man wirklich zwischen Sachen wählen muss.

@Pack: ja, genau das. Taktische Entscheidungen, bei denen man wählen muss, ob man nun den Hackingweg geht oder den normalen Kampfweg. Hacking kann nun viel, sehr viel, und hacker können teils ganz gut auf sich aufpassen. zumindest gegen mechanisierte Zeiele sind sie verdammt gut. Dass dann Kampfhacker wie Charontid oder Custodier den Vorteil haben, dass sie beides irgendwo können, nah dran sein und kämpfen und hacken, dann haben sie das auch verdient.

@Topic: Quirk hat seinen Erfahrungsbericht nun hier veröffentlicht. Lohnt sich, durchzulesen. Stört es euch, wenn ich die anderen Spiele von mir auch hier noch mal erwähne ? Ich hab den Drang, das der Volllständigkeit halber hier auch zu erwähnen ...
  Zitieren
#37
Es gibt nur leider auch Fraktionen, die kaum (oder gar keine) DepRepeater haben. In Worten Null davon.
Nomaden, Haqq und PanO können das noch. YuJing schon weniger. Ariadna schon gar nicht mehr.
CA hat keinen einzigen DepRepeater. Und Aleph wird davon wahrscheinlich auch keine bekommen (oder nur wenige). Klar haben CA und Aleph auch die "besten" Hacker (oder eben nicht, wenn es auch noch Nomaden und Haqq (WIP15 - und es zählt eigentlich nur noch WIP für Hacker) gibt), aber das bedeutet eben auch, dass die teuren Elite-Hacker der beiden SciFi-Fraktionen ohne Support ran müssen...
[Bild: fajnh93r.png][Bild: zjhe8cua.png]
  Zitieren
#38
@Picken: Nomads und Nerf? Keine Repeater mehr für Lunokhod/Tsyklon? Sei mir nicht bös aber das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Und bei deinem Punkt drittens übersiehst du DIE wichtigste Unterstützung, die Hacker für TAGs leisten können: Exorcism. Wenn dein TAG possessed wird und du keine Command Tokens mehr hast ist Exorcism der EINZIGE Weg, das wieder los zu werden. Daher halte ich einen TAG mit Repeater, der hier quasi direkten Counter erlaubt, für - designtechnisch - fragwürdig. Aber nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Ergo: Abwarten und schauen. Wie wichtig Hacker im Umgang mit gegnerischen TAGs werden, wird sich noch zeigen. Aber: der Repeater macht den Iguana zuverlässiger immun gegen hacking als es der BTS 9 vom Jotum oder die Kombo WIP 17 und BTS 9 des Avatars tun.

Und ich kann mit Nomadendrohnen leben, wenn ich dafür die Repeater auf meinen Bulleteers/Peacemakern behalten darf. B2 Auxbots, Marksman + ODD + Suppression, da gibt es schon sehr lustige Synergien.
Frieden durch überlegene Feuerkraft.
  Zitieren
#39
@Harle: Da hast du Recht. kann man jetzt von halten, was man will. Ich für meinen Teil finde es gut, da das die Fraktionen auch thematisch mehr separiert. Von der Balance denke ich, wird es sich mit der Zeit zeigen, wie es sich auswirkt und wie man spielen muss.

@Max: Du hast Recht, so ein richtiger Nerf ist das zumindest bei Nomaden mit Repeaterbewaffnung nicht unbedingt. Aber sind auch Nomaden, die sind dafür bekannt. Siehe oben, was die Balance angeht. Werden wir ja dann sehen, wie wir damit klar kommen.

Bezüglich Support bei TAGs: Da war meine Formulierung nicht ganz klar. Wenn du es so siehst, haben TAGs eine gute Supportmöglichkeit. Ich hatte das erst mal nicht als Suppoert einggerdnet, weil es nicht mehr den FtF des TAGs gegen gehackt werden beeinflusst. Die können auf sich slebst aufpassen, ja, aber früher konnte man manchmal mit nem defensiven Hacker da was reissen. Genauso, wie man TAGs eben nun nicht mit so was wie Fairy Dust beschützen kann. Ich meinte das so, dass Exorzismus für mich eine Nachsorge ist, vergleichbar mit Doktor oder Engineer. Sicher, Exorzismus ist gut, aber es ist eben keine Vorsorge, und man kann das Problem auch ohne Hacker lösen. Was sehr gut ist, denn TAGs sind stark genug (mMn), und Command Tokens will man auch nich nur für den TAG aufsparen.

Der Iguana ist eben trickreicher zu hacken. Da braucht es dann schon nen Repeater, den ein Modell in die Nähe des TAGs pflanzt, das stimmt. Und du hast Recht - die Synergien sind geil, und ich glaube, da werden wir so oder so mit Hackern und Drohnen bald viel, viel Spass haben. Mal schauen, was EVO und bald bietet. Und auch glaube ich, dass Hacker bald mehr an der Front stehen wollen, grade wenn Drohnen nicht mehr so viel Repeater haben. Möglicherweise macht es das Spiel sehr viel interessanter, da dann mit Hackern noch mal mehr verschiedene entscheidungen getroffen werden können.

hast Recht, schauen wir mal, wie es sich entwickelt.
  Zitieren
#40
Iguana ist auch nicht schwerer oder leichter zu hacken als andere TAGs. Nur eben nicht direkt mit dem Hacker sondern über einen eigenen Repeater - dann tut der Nomaden-Hacker nämlich gar nix.
Und dann hat man selbst den TAG mit Repeater.
Das bedeutet dann, dass jeder eigene Hacker seine ARO auf Excorsism-Versuche des Gegners bekommt, wenn man den Iguana gut positioniert.
Und einen TAG zu übernehmen ist jetzt wirklich nicht mehr so richtig schwierig.
Ich hab gestern schon eine Runde mit einem Dragao gespielt... der hat meinen IMBA Legaten sehr gut ergänzt ^^
[Bild: fajnh93r.png][Bild: zjhe8cua.png]
  Zitieren


Gehe zu: