Farbe & Kleber entfernen
#11
Aber schön dran denken, wie giftig und kanzerogen diese Mittelchen alle sind.
Ergo Mundschutz, Handschuhe und ggf. Schutzbrille tragen!
Jede dumme Idee findet einen Idioten, der sie umzusetzen versucht.
Deshalb jetzt: ein Morat Blog!?! 
  Zitieren
#12
(08-07-2018, 07.08.2018)Ursun schrieb: Aceton geht super, mach am besten nen Schuss Alkohol(methanol, ethanol, isoprop ist eigendlich egal) mit rein.
Oder direkt mit Dichlormethan wenn du dran kommst Big Grin

Vorzugsweise in nem Ultraschallbad und danach mit ner Harten Zahnbürste schrubben damit die Rillen auch frei werden.

Bei Brennbaren Flüssigkeiten in einem Ultraschallbad wäre ich besonders bei den momentanen Temperaturen vorsichtig. Durch das Ultraschallbad wird ja Energie in die Flüssigkeit gebracht, es entsteht Wärme und es bildet sich ein Aerosol. Dieses kann unter Umständen zu einem hoch entzündlichen Gemisch führen.
Natürlich fliegt dir jetzt nicht zwangsläufig die Bude um die Ohren, aber WENN etwas passiert lacht dich deine Versicherung aus.

Kann man etwas entschärfen indem man das Ultraschallbad mit Wasser füllt und nur eine kleine Schüssel mit brennbarem Zeug in das Wasser stellt.
  Zitieren
#13
danke für alle diese Warnungen. Sollte aber klar sein. Wobei ich jetzt nicht mit Mundschutz, Handschuhen o.ä. herummache, wenn ich mal eine mini entfärbe. Ich feile meine Metallminis auch ganz brav ohne Schutzbekleidung.
Bitte nicht nachmachen!

PS: momentan badet der swisss guard in isopropanol, weil das Aceton noch nicht da ist ^^
  Zitieren
#14
Also bei Metallminis nimmst du einfach Aceton. Löst auch Cyanacrylat-Kleber (die meisten Sekundenkleber). Bei Plastik würde ich Sterilium nehmen, paar Minuten eintauchen und dann bürsten. Lange liegen lassen auf keinen Fall, da wird der Kunststoff weich.

(08-07-2018, 07.08.2018)demosthenes schrieb: Aber schön dran denken, wie giftig und kanzerogen diese Mittelchen alle sind.
Ergo Mundschutz, Handschuhe und ggf. Schutzbrille tragen!

Aceton sollte nicht krebserregend sein. Aber verursacht Kopfschmerzen, dringt ins Blut ein, verursacht Erkrankungen des Rückenmarks und trocknet die Haut aus. Lösemittelfeste Handschuhe sind aber auch sehr teuer.

Ich muss ehrlich sagen. Habe viele Minis letztes Jahr entfärbt und nicht drauf geachtet.  Confused
Crit happens. Just play for the rule of cool.
  Zitieren
#15
Aceton allein mag (vielleicht) keinen Krebs verursachen, es spielt aber Karussell mit mehreren körpereigenen Enzymen und kann dadurch die Karzinogenität anderer Stoffe deutlich steigern /klugscheiß
Ich will hier niemandem unnötig Angst machen. Aber insbesondere wer weniger Erfahrung bei der Arbeit mit solchen Stoffen (dazu zählt auch konzentrierter Alkohol) hat, sollte gesunde Vorsicht walten lassen. Dazu zählen eben Mundschutz, (Schutz-)Brille und Handschuhe. Bitte in gut belüfteten Räumen arbeiten und insbesondere nach der Arbeit durchlüften. Alkoholdämpfe halten sich zum Beispiel erstaunlich lange, und der Geruch von Aceton ist auch nicht besonders angenehm...
Jede dumme Idee findet einen Idioten, der sie umzusetzen versucht.
Deshalb jetzt: ein Morat Blog!?! 
  Zitieren


Gehe zu: