Infinity - The Action Movie
#1
Hallo zusammen....

Wie komm ich drauf und was soll das hier.
Jedem von uns ist bei diesem "Spiel der Spiele" schon die ein oder andere filmreife Aktion gelungen und ich finde mansollte sie für die Nachwelt festhalten.
Wer Lust hat ist gerne dazu eingeladen hier seine besten Infinity Momente mit uns zu teilen.

Und somit fang ich auch gleich mal an. Leider kann ich euch keine Bilder dazu zeigen.

Es war gestern auf dem Münchner Turnier. Mein Gegner und seine HAQQs hatten meine CAs schon ziemlich ausgedünnt und mir blieb nicht mehr viel Handlungsspielraum, was vielleicht mit der Grund war diese Aktion zu riskieren.

Auf einem einstöckigen Gebäude hatten sich eine Lasiq Sniper eine Helfer Drohne und der gegnerische Lt. verschanzt. Gedeckt wurde dieses Dach durch einen Djanbazan HMG, der wegen eines Kontainers glücklicherweise nur 1/3 des Daches einsehen konnte.
Einer meiner Daturazi mit BS stand ausser Sichtweite an der Hauswand des Gebäudes am Fuße einer Treppe die zum Dach führte.

Mit dem ersten Mov auf die Treppe, dann Rauchgranate werfen... shit, geht nicht, ist ja spekulativ wenn man nix sieht und kostet nen langen Befehl. ;-) Nochmal kurz ärgern, dass man schon so lang nicht mehr gespielt hat und weiter geht`s. :-D

Also zweiten Teilbefehl verfallen lassen um ausser sicht zu bleiben. Nächster Befehl.... MOVE auf`s Dach.
Mein Gegner und die Turnier Orga schauen mich an als ob ich nicht ganz knusper wäre und fragen mich ob mir bewußt sei, dass ich mir damit drei AROs einhandle.

Ich natürlich ganz cool... "klar"... mit mit irrem Blick und einem zuckenden Auge erkläre ich dem Publikum " Das ist n Daturazi... der schafft das!"
Mein Gegner setzt ein süffisantes Grinsen und erklärt "Djanbazan shoot, Lasiq shoot, Lt. ( ich glaub ein Barid ) shoot."

In diesem Moment wird mir klar... Bene, das war jetzt nicht soo klug. Aber ich werd den Teufel tun und mir die Blöße geben es zuzugeben.
Also verkünde ich voller Trotz "ich werfe eine Rauchgranate vor meine Füße , so dass Lasiq und Barid mit drunter sind und der Djanbazan schießt eh vorbei!"

Mittlerweile ist auch dem letzten im Raum klar, dass ich nicht mehr alle Tassen an der Waffel hab. :-D

"Nun gut" meint mein Opponent und wir lassen die Würfel fallen.
Lange herrscht Stille im Raum. Immernoch starrren alle ungläubig auf die vor ihnen liegenden Zahlen.
Der Djanbazan hatte vorbeigeschossen und mein Rauch Wurf übertraf die Ergebnisse von Lasiq und Barid.

Mit einem typischen Clint Eastwood Blick stelle ich meinen Kontrahenten und sage mit tiefer, ruhiger Stimme zu ihm... " Dann kann ja das töten jetzt beginnen..."

Um mich kurz zu fassen. Der Daturazi wütete wie ein tasmanischer Teufel in der Fleischtheke.

Den Sieg hat es mir zwar nicht gebracht, aber ich gehe nie wieder ohne Daturazi aus dem Haus. Bin an dem Turnier letzter geworden, aber durch diese fimlreife Aktion fühlte ich mich wie ein Gewinner.

Hoffe euch geht es manchmal genauso und ihr könnt mir von euren Erlebnissen berichten.
  Zitieren
#2
Dann schließe ich mich dem mal an:

Gestern war bei mir Spieletag und wir hatten mal wieder angefangen Paradiso zu spielen.
Als ich grade nicht dran war und die anderen beiden aus meiner Spielgruppe spielten geschah es.
Yu Jing hatte die oberhand und die Nomaden begannen mit einer verzweiflungstat.

Der Reverend Custodier, der auch der Leutnant war. Stürmte quer über das Feld wo ihn nur ein Shaolin Mönch sehen konnte.
Nach einigen Bewegungen stand der Custodier fast neben dem Mönch und dem gelang eine Engange bewegung.
Yu Jing spieler hat sich gefreut und groß prahlend als er dran war nahkampf angesagt. Gesagt getan der custodier gewinnt den nahkampf und der Mönch liegt am boden. Um die Ecke stand ein Haramaki der nun in den Nahkampf eilte. Zuerst auf dem Weg dahin angeschossen und ein Leben verloren, dann im Nahkampf wieder mit dem Messer zu boden geschickt.

Dann war in Domaru unterwegs der auf dem Weg per Hacking IMM und verlor 1 Leben durch den Beschuss des Custodier.

Zurück im Zug des Nomaden Spielers war dieser von Leichen umringt und konnte sich nicht bewegen. Da aber ein Yan Huo mit Missile Launchern ihn noch sehen konnte schoss der Custodier auf den Yan huo und eine der bewusstlosen einheiten. Der Yan huo verlor ein Leben und die bewusstlose einheit blieb liegen. Der Domaru Resetete sich. Dann schoss der Custodier noch einmal mit der Aufteilung woraufhin der Yan huo zu boden ging und es eine bewusstlose einheit weniger gab. Dann mit einem Koordinierten befehl mit Custodier und einer Drohne schossen beide auf den Domaru die drohne verfehlte und der Custodier schickte den Domaru zu boden.

Als der Custodier sich dann seinem eigentlichen Ziel zuwenden wollte nämlich einem Techno-Konstrukt aus Mission 102 fiel ihm auf das er nicht genug befehle mehr übrig hatte um sie zu erreichen. Er bewegte sich dann mit dem letzten Befehl richtung Techno konstrukt und wurde vom Sun Tze Marksman Leader zu boden geschickt.

Der Nomaden Spieler hat zwar diese Mission 3:1 verloren aber der Custodier war unser Sieger der Herzen.
<t>Für das oben stehende wird keine Haftung übernommen, es spiegelt zu 100% meine Meinung oder meinen Wissensstand wieder. - Zitat by me</t>
  Zitieren
#3
Solche Storys sind toll.

Ich hab nur eine kleine, von einem Spiel letzte Woche:

Ich spielte meine noch relativ frischen PanO (letzten Herbst angefangen) gegen Combined Army.

Es war der erste Zug, die CA waren aktiv und mein Gegner bewegte eine Q-Drone (Total Reaction mit Mimetism und HMG) über eine lange, verwaiste Straße mit drei Orders an eine Hausecke mit LoF auf Dennis (Der Niss = Dennis), meinen Sniper, der die andere Tischseite sicherte (aber grad noch LoF an die Ecke hatte).

Ich hatte seine Position eigentlich mit anderen Modellen gedeckt, aber dabei übersehen, dass ein zerstörter Oldtimer die LoF meiner ORC mit Boarding Shotgun zu dieser Ecke verdeckte. Dennis war auf sich allein gestellt.

Doch mein Gegner hatte sich verschätzt: die Ecke war nur 7,5 Zoll von Dennis entfernt. Mit Deckung und Mimetismus machte das für das HMG -9. Er trifft also nur auf 2en.

Ich hingegen hatte richtig geschätzt, also zückte Dennis seine Pistole. Ich würfelte eine 4. Das genügte.

Daraufhin würfelte Björn (der CA-Spieler): 18, 13, 2, 2...

Vor meinem inneren Auge spritzte einfach sehr, sehr viel Blut auf die weiße Rüstung mit den schwarzen Markierungen.


Aber ich hätte damit rechnen müssen. Dennis, mein Svalarheima Nisses Scharfschütze mit MSV 2 und Mimetismus, einem hochmodernen Multi Sniper Rifle und jahrelangem, hartem Training in der Hölle des Eisplaneten, hat in all seinen Einsätzen noch nie einen Gegner getötet. Er geht eigentlich in fast jedem Spiel im ersten oder zweiten Spielerzug zu Boden. Ich sollte einfach mal einige Blutspritzer auf seine Rüstung klatschen.

Ich brauche einen neuen Sniper. Dieser hier ist kaputt.
<t></t>
  Zitieren
#4
Mein erlebniss, wo mein gegner mir beinahe die Würfel ins gesicht geschmissen hat, ist schon eine Weile her.

War ein spiel gegen aleph.

Mein hospitaliter wurde markiert und sollte nun von racketen beschossen werden, leider war mein fusillier hacker schneller, er hatt alle 5 racketen weggehackt Confusedhock: . Mein Gegner hat in der Runde nix erreicht ausser das seine Drohne leer war Big Grin
  Zitieren
#5
Achja, solche Geschichten... :lol:

Als ich mir damals die neue Morat Starterbox zusammen mit paar anderen Morat gegönnt habe, wollte ich sie unbedingt gleich testen. Gespielt haben wir Szenario 101 aus Paradiso. Der Gegner begann, und es ging wunderbar los, ab zum ersten Terminal, Datei runtergeladen, ab in die Aufstellungszone und verbarrikadieren.
Nun das Problem, ich hatte zwar zwei wunderbare Ingenieure dabei, aber nicht einen Hacker, um die Übertragung gegebenenfalls zu hacken... Damit war die Strategie dann recht klar definiert... die gegnerischen Hacker erwischen. Das gelang mir letztlich dann auch mit einem Raktorak, der sich durch die halbe gegnerische Armee schoss und brannte. :twisted:

Das mit der neuen Nisse könnte übrigens klappen. Mein altes Modell hat auch nicht einen Typen erwischt, egal als was ich sie eingesetzt habe, HMG, MSR usw. Dagegen hat das neue Modell dann im letzten Spiel deutlich mehr erreicht.
<t></t>
  Zitieren
#6
GANESHA schrieb:Den Sieg hat es mir zwar nicht gebracht, aber ich gehe nie wieder ohne Daturazi aus dem Haus. Bin an dem Turnier letzter geworden, aber durch diese fimlreife Aktion fühlte ich mich wie ein Gewinner.
Big Grin Freut mich, dass du trotz Niederlage auch Spaß an dem Spiel hattest.

Ich habe so das Gefühl, dass die filmreifen Einlagen immer eher meinen Gegnern passieren. In einem ITS-Spiel gegen einen befreundeten Military Order-Spieler, hat dessen Traumadoc, nachdem er erst einem bewusstlosen Order Sergeant wieder auf die Beine half, den ich in meinem 1. Spielzug partout nicht tot bekam, rannte er quer übers ganze Spielfeld, schnappte sich die mittlere und die Antenne auf meiner Seite und schoss einfach alles klein, was ich ihm entgegenwarf. :evil: Damit war er unangefochten "man of the match" und stahl dem armen Gabriel de Fersen, der im ganzen Spiel höchstens einen Befehl bekommen hatte, komplett die Show.

Aber das gefällt mir an Infinity auch so gut. An der richtigen Stelle eingesetzt kann auch ein einfacher Order Monkey, dem Gegner richtig weh tun.
"Infinity is a game of unparalleled balance and 'infinite' options, given enough practice every list and model can be mastered.” - Dexter, Meta-Chemistry Podcast
  Zitieren
#7
Dann will ich auch mal. Vor ca. 14 Tagen, unser 2tes N3 Match aus dem RB "Armory".

Ein Oda-Haris-Link nähert sich der linken Tür der Armory, die von einem Alguacil (5er Link) bewacht wird. Die Rifle-Oda ballert los und fängt sich einen Schuss, rettet aber und versucht es ein zweites Mal, wieder viel Lärm um nichts, der Link bewegt sich schiessend (3. Feuergefecht) näher und bringt die Boarding in Stellung - blam, blam, blam - vs. dakka dakka - wieder hält die Rüstung nach zwei weiteren Versuchen gehen den Odas die Befehle aus. Heldenhafter Alguacil. Aktiver Zug. Jetzt zeig ichs den Mädels, er also an die Tür und höllert los ... überall hin, nur nicht auf die Oda, die ihn mit einem Schrotgeschoss lang legt...

Die Haris Oda steht mittlerweile nah der oberen Tür hinter einem Pfeiler, an der Ecke der Armory ein verwundeter HMG Janissar. Eine Tsyklon mit Spitfire bringt sich in Stellung und schiesst mit auf Oda (3) und Janissar (1). Der Janissar liegt blutend am Boden und die Drohne spuckt Funken. Die Oda steht wie es sich für ne Link Leaderin gehört.

Am Ende des Spiels haben zwei der Oda übrigens die Armory erobert und damit ein Unentschieden rausgekitzelt, druch VPs ging der Sieg aber doch an die Nomaden.
[Bild: archonMC.jpg]
  Zitieren


Gehe zu: