Ariez Spielberichte (nicht nur Turniere)
#51
Spielzug 1 Tohaa:

Der HMG Ectros eröffnet das Spiel und schickt den ersten Gwailos zu Boden. Darauf hin nutzt der Kotail die Lücke in der Verteidigung und rückt samt Holoechos auf die mir zugewandte mittlere Antenne vor und aktiviert sie souverän. Derart angespornt und um den Erfolg vom ersten Spiel fortzuführen, geht es weiter in Richtung mittlereste Antenne. Auf dem Weg gibt es "nur" zwei AROs von KISS! und wie es das Schicksal will, wird der Kotail kritisch vom Adhessivlauncher auf die 7 getroffen und klebt in seiner Rüstung fest. Zum Glück hat man ja die Option den Symbionten freiwillig abzulegen und so geht die Reise weiter, bissl nackig und langsamer, aber das Ziel ist in greifbarer Nähe. Die zweite ARO kommt promt und wieder wird der Kotail getroffen, kann aber noch die Antenne aktivieren bevor der Kleber getrocknet ist. Nun rückt Neema samt Triade aus um die Antennen auf der rechten Flanke zu sichern. Dank Eclipsen vom Makaul kommt der Kamael ungesehen an die ersten beiden Antennen heran und suchen Deckung hinter einem der Gebäude. Meine letzte Order geht in den Hacker, welcher Fearydust aktiviert. Ich lege also gut vor und halte 4 von 9 Antennen. Der Kotail ist leider zur lebenden Skulptur erstart, aber erfreut sich noch seines Daseins. Tongue 

[Bild: fnug-8b-f303.jpg]
Der Ectros entledigt sich der Bedrohung durch den Gwailo Heavy Rocketlauncher mit geübter Präzision, bleibt noch einer übrig.

[Bild: fnug-8c-ec10.jpg]
Der Kotail posiert für die Shasvastii Sports Illustratet an der Antenne in knapper Badebekleidung und hofft darauf, den kommenden Sturm des Gwailo-Links zu überstehen. Neema und Co. ziehen die Köpfe ein und hoffen das Gemetzel zu überleben.

Spielzug 1 Shasvastii:

Wie befürchtet macht das Link den Auftakt und der zweite Heavy Rocketlauncher legt auf den HMG Ectros an. Die erste Salve nimmt der Mate in gewohnter selbstaufopferungs Manier und beim zweiten Schusswechsel trifft der Gwailo nur einmal, doch der Ectros trauter noch um den kleinen neongrünen Gubbel und vergisst das er eine Rüstung trägt und verbrennt in grimmer Freude, dass er seinen kleinen Freund im Grillgemüse Himmel wieder sehen wird. Derart angespornt rückt das Link in Richtung Zentrum vor und der Gwailo legt mit seiner den flammenden Tod bringenden Waffe auf den Kamael Hacker an. Doch der Hacker gedenkt noch nicht gehen zu wollen und trifft in der ARO zweimal und so geht ein weiterer Shasvastii Krieger zu Boden. Er formt das Link neu und beschließt, dass es an der Zeit ist, das Corax persönlcich die Führung übernimmt. Sein Ziel ist seine mittlere Antenne, die nimmt er auch. Danach zieht es ihn zur zentralen Antenne und auf dem Weg dorthin, versucht er den Kotail auszuschalten, da dieser sich eh nicht wehren kann. Doch die zwei Treffer die er landet, prallen wirkungslos an der Kleberschicht ab und der Kotail übersteht den Angriff. Sein nächstes Ziel wird der Makaul, aber ohne schützende Klebstoffpanzerung, segnet er das zeitliche da seine Eclipsegranate nicht gut genug geworfen wurde. Eine Order später fällt auch der Kamael bewustlos zu Boden und Corax erreicht die Antenne. Seine letzte Order in dieser Gruppe nutzend, scheitert er an der Aktivierung (scheinbar war der Anblick des lasziv erstarten Kotail zu viel für den Shasvastii). Nun auf die zweite Gruppe beschränkt, kann er auf der linken Flanke mit der E-Drone seine Antenne und auf der rechten Flanke eine weitere Antenne mit der zweiten E-Drone aktivieren, da dies erst im zweien Anlauf funktioniert.

[Bild: fnug-8f-add2.jpg]
Das Gwailo-Link rückt unter Verlusten auf die Missionsziele vor.

[Bild: fnug-8e-008b.jpg]
Die E-Drone geht in Deckung um kein allzu leichtes Ziel für Neema abzugeben.

[Bild: fnug-8d-4152.jpg]
Die zweite E-Drone sichert ebenfalls eine Antenne.

Am Ende des ersten Spielzuges steht es somit 4 zu 3 für Tohaa.

Spielzug 2 Tohaa:

Drei Order weniger und ein immobiler Kotail, yeah. Also auf zur Rache. Die letzte intakte Triade rückt aus um das Gwailo-Link aufzulösen. Der Viralcombi Ectros kann auf den Multi Rifle Gwailo anlegen, wird in der ARO der Flashpulse Drone geblinded, schaltet aber sein Ziel aus. Somit muss es der Vulcan Ectros richten, rückt auf Corax vor und schafft es erst innerhalb der optimalen Schussreichweite ins Blickfeld seines Ziels zu treten. Corax verbrennt kritisch von der Vulcan getroffen, doch der zweite Ectros wird ebenfalls von jener Drone geblendet. Derart zum Pazifismus gezwungen versuche ich mit dem Kumotail meinen Kamael zu erreichen, doch auch hier erweist sich die  Flashpulse Drone als effizient und Frau Doktor sieht ihren Patienten nicht mehr. Nebenbei wird der Vulcan Ectros einmal vom Combirifle der E-Drone auf der linken Flanke getroffen und patzt die Rüstung Dodgy .
Neema nutzt die nun freien Orders und geht auf die E-Drone gegenüber des Gebäudes an dem sie steht vor, schaltet sie aus. Macht mit der R-Drone weiter und nutzt ihre Leutnantorder um dem letzten Gwailo in den Rücken zu schießen. Dieser fällt ebenfalls und sie zieht sich in Deckung zurück.

Spielzug 2 Shasvastii:

Er zieht seine restlichen Orders zusammen in eine Gruppe und beginnt damit, die ARO Qualitäten seiner Dronen mit der verbliebenen E-Drone zu stärken. Darauf zieht die M-Drone los und versucht sich am Viralcombi Ectros erst über einen normalen Schuss und danach über trianguliertes Feuer. Natürlich verliert der Ectros beim ersten Treffer eine Wunde, danach geht der Mate. Bei der Berechnung der AROs schleicht sich leider der Fehler ein, dass wir beide davon ausgingen, dass die M-Drone, Mimitismus besitzt. Und somit verfehlt der Ectros auf die -9 statt -6 und der Kumotail kann auf die -12 statt -9 gar nicht schießen. Erfoglos am Ectros entschließt er sich weiter meine Spezialisten zu reduzieren, da dies ihm auf kurz oder lang den Sieg sichern würde. Und somit tötet eine weitere triangulierte Salve die Dorktorantin. Sein Zug endet mit einem Verlust auf meiner Seite und es steht weiterhin 4 zu 3 Antennen.

Spielzug 3 Tohaa:

Der Fehler mit dem Mimitismus zieht sich weiter und so beginne ich meinen Zug, aktiviere mit dem leutnantbefehl Neema, rücke auf die Dronen auf der linken Flanke zu die ersten vier Schüße setze ich auf die E-Drone und mache hier den entscheidenden Fehler, da Kiss das wichtigere Ziel gewesen wäre. Ob der Mimitismus den wir hier ebenfalls fälschlicher weise der E-Drone zusprachen oder einfach die Würfel ihr gutes dazu beitrugen, wer weiß das schon. Aber nach drei AROs war Neema ihres Symbiomates beraubt und die E-Drone stand immernoch da. Ich bildete aus den verbliebenen drei Ectros ein neues Link und schickte Neema abermals los. Diesmal teilte ich ihre Schüsse auf, je zwei auf E und M Drone und einen auf KISS, die M Drone wurde zweimal getroffen, rüstete aber mit bravour. Die E Drone schoss Neema mit einem Krit und einem weitern Treffer aus dem Symbionten und KISS klebte sie an Ort und Stelle fest. Meine letzten Befehle nutzte ich um mit einem der Kaeltar die beiden linken mir zu gewandten Antennen auf der linken Flanke zu sichern. Beim aktivieren der mittleren Antenne wurde der Kaeltar von den Dronen erschossen und der Zug endete mit 6 zu 3 Antennen.

[Bild: fnug-8h-bd4d.jpg]
Neema wird beim Versuch den Vormarsch der Dronenarmee zu stoppen festgeklebt.


Spielzug 3 Shasvastii:

Meine Hoffnung seine Spezialsiten zu reduzieren und mir das Spiel dadurch zu sichern, machte die Stabilität seiner Dronen zu nichte und so ging er los und verrichtete sein Werk um im letzten Spielzug das Szenario für sich zu entscheiden. Die E-Drone marschierte auf die mittlere der linken Antennen zu, erschoss nebenbei noch den Viralcombi Ectros. Aktivierte die Antenne (5 zu 4), ging auf mein HVT los und nahm die nächste Antenne (4 zu 5). Hier bekam nochmals der Vulcan Ectros eine ARO, traff und die Drone rüstete. Dodgy

[Bild: fnug-8g-93a1.jpg]
Die E-Drone kurz vor Ende ihres Amoklaufes, eine Order trennt sie noch davon die letzte Antenne zu erreichen und zu aktivieren. Aber auch das meistert er mit bravour.

Ich verlor in diesem Spiel 3 Spezialisten, er zwei. Er holte konnte das HVT ausschalten, ich nicht. Und er sicherte 5 von 9 Antennen, wo ich nur 4 besaß. Somit endete das Spiel 1 zu 7 mit 140 zu 174 VP.

Fazit:

Ein schönes Spiel, leider schmälerte der im Nachgang beim Kuchen essen (danke Schmiddy für die süßen Stückle) bemerkte Mimitismusfehler seine Euphorie etwas, doch muss ich zugeben, er hat verdient gewonnen und hätte ich auf KISS statt auf die anderen Dronen geschossen, wäre der Sieg für mich vielleicht möglich gewesen. Doch Kleber und Tohaa scheinen sich gern zu verbinden.
  Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von Ariez_Obann - 03-26-2017, 26.03.2017
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von CplHicks - 03-26-2017, 26.03.2017
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von Karax - 03-27-2017, 27.03.2017
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von Blindside - 03-27-2017, 27.03.2017
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von Ariez_Obann - 03-27-2017, 27.03.2017
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von Blindside - 03-27-2017, 27.03.2017
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von Ariez_Obann - 03-27-2017, 27.03.2017
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von Asdrubael - 04-11-2017, 11.04.2017
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von MrTapir - 03-28-2017, 28.03.2017
RE: Ariez auf dem ITS in Stuttgart - von Ariez_Obann - 03-28-2017, 28.03.2017
RE: Ariez Spielberichte (nicht nur Turniere) - von TJE - 10-09-2017, 09.10.2017
RE: Ariez Spielberichte (nicht nur Turniere) - von Ariez_Obann - 02-26-2018, 26.02.2018
RE: Ariez Spielberichte (nicht nur Turniere) - von TJE - 03-14-2018, 14.03.2018

Gehe zu: