Tohaa Taktiken und Übersicht
#1
Hallo, ich verfrachte mal einen Thread von Tabletopwelt hierher, vielleicht hilft er ja dem ein oder anderen:

Meine Große Infinity Liebe sorgte dafür, dass ich direkt als die Tohaa erschienen sind den Starter gekauft habe. Inzwischen besitze ich so ziemlich alles der Pheromon Aliens (bis auf ein paar Kleinigkeiten). Sie sind auch meine mit Abstand bemalteste Armee, so dass ich fast alles vollbemalt stellen kann wonach mir ist. Mit N3 haben die kleinen Kerlchen einen ordentlichen Boost bekommen, einige Leute halten sie wohl für overpowered. Darauf werde ich in einem separaten Taktik Posting eingehen. Ihr Spielstil ist in jedem Fall einzigartig. Das hat folgende Gründe:
 
-Fireteam Tohaa: Die Tohaa haben einen kleinen Spleen, was die Zahl 3 betrifft, deshalb bilden sie IMMER maximal Dreier-Links, diese sind aber extrem wandlungsfähig, da jedes Modell mit der Fireteam Tohaa-Regel mit anderen Einheiten Fireteams bilden kann.
 
-Phermone: Sch... auf Hacking, ich schleudere Dir Pheromone ins Gesicht. Die Tohaa sind Meister des Bioengeneering und kämpfen mit biologischen Waffen. 
 
-Symbiont Armor: Die Tohaa schaffen es EXTREM viele Multiwound Modelle auf den Tisch zu stellen, da sie Rüstungen aus einem lebenden Symbionten tragen. Das hat zwar auch seine Nachteile, aber die Vorteile überwiegen.
 
-Sklaven...ääähhhh....ich meinte natürlich Diener: Die Tohaa verändern andere Alienrassen und nutzen sie als Diener. Chaksa, Kauuri und Symbiobeasts, um einige zu nennen, machen die Armeen der Tohaa wunderbar bunt. Hier sieht man auch, dass die Tohaa definitiv keine "gute" Alienrasse sind, sie sind in einer Grauzone, wie so viel bei Infinity.
 
Alles im Allem sind die Tohaa wunderbar einzigartig und spielen sich rasant und schnell...ich mag die kleinen einfach gerne.
 
 Positives/Negatives:

+viel günstige Lebenspunkte auf dem Tisch
+einzigartige Regeln wie:
+Symbiont Armour
+Pheroware
+Möglichkeit, mehrere kleine Links mit unterschiedlichen Truppen zu bauen
+z.T. wahnsinnig gutes Preis/Leistungsverhältnis
+virale Waffen

-kaum Hacking
-in einigen Missionen/Classified etwas eingeschränkt
-keine 4er oder 5er Links
-relativ wenige Waffen mit hoher Reichweite

+/- momentan noch überschaubares Sortiment
+/- keine Sectorials
 
Hier folgt nun meine Einschätzung der Truppen der Tohaa. Diese ist sehr sehr subjektiv und ich beanspruche nicht, ewige Weisheit zu verbreiten. Das geht bei Infinity nicht, da das Spiel einfach zu abhängig vom Spielstil des jeweiligen Spielers ist. Dazu gibt es Bildchen meiner Tohaa, leider sind die Bilder momentan scheisse und einige Paintjobs haben schon etwas Zeit auf dem Buckel...Zeit auch farbtechnisch mal zu updaten....
 
edit: ich bewerte mal die Truppen in meinem Sinne von 
+         eher nicht spielbar 
++       okay, aber es geht besser
+++     gutes Mittelmaß
++++   sehr gut
+++++ fast ein Pflichpick
 
leichte Infantrie
 
Kamael Light Infantry
[Bild: DSCN0806_zpsgwvrq8sp.jpg]
 
Die Kamael bilden den Grundstock der Tohaa Truppen. Genau so sehen auch ihre Werte aus. Durchschnitt in allen Bereichen. BS 11, WIP 13 und 12 Punkte für ein Modell mit Combi Rifle, was für Line Infantrie eher teuer ist. Sie bezahlen also für die Trident Regel. Also absolut nix besonderes. Hat man genug Punkte übrig, oder benötigt billige Spezialisten für ein Trident, sind sie ganz okay. Allerdings werden sie doch sehr überschattet von den anderen Auswahlen der Tohaa. Das White Hacking Device oder eine 18 Punkte Spitfire erscheinen da noch recht okay. Oder eben ein Forward Observer. Irgendwie kriege ich sie aber nie in meine Listen, da die anderen Auswahlen mich immer mehr anmachen.

Bewertung: ++

Support
Kaeltar Specialists
[Bild: DSCN0809_zpsy0picyne.jpg]
 
Hier wird es dann auch gleich mal sehr sehr interessant. Die Kaeltar sind eine der neuen Einheiten der Tohaa. Entweder Combi und Flashpulse oder light Shotgun. Ihr Profil ist dem der Kamael nicht unähnlich, 1 Punkt WIP mehr und BTS 3. Außerdem dürfen sie bei den Tridents mitspielen. Doch sie bringen noch ihre kleinen Freunde mit. Symbio Beasts und Symbio Bombs sind einzigartige kleine Tierchen, die Symbiont Armor tragende Einheiten der Tohaa extrem buffen können. Die Symbiomates lassen einen Träger einen kompletten Burst von egal welcher Waffe (auch Feuer) ignorieren. Effektiv wie ein weiterer Lebenspunkt. So laufen Sakiel, Rasail und Gorgos durchs feindliche Feuer ohne mit der Wimper zu zucken. Der Kaeltar, der sie mitschleift hat außerdem Chain of Command, das ermöglicht das sehr aggressive Spielen eines Lieutenants.  
Die Symbio Bombs hingegen sind quasi die tohaasche Antwort auf Hacking. Ähnlich wie ein Hacking Device gibt es für sie diverse aggressive und defensive Aufgabengebiete. Vom Töten des Gegners bis zum Heilen der eigenen Symbiont Armor ist für jeden was dabei. Ich denke, die Kaeltar werden sich in sehr sehr vielen meiner Listen wiederfinden. 36 Punkte und 0.5 SWC (in der günstigsten Version) gebe ich gerne dafür aus, dass meine Symbionten etwas länger leben. Der CoC-Kaeltar ist außerdem Spezialist und Tridents eine Light Shotgun hinzuzufügen halte ich sogar für recht sinnvoll.
 
Bewertung: +++++

Kumotail Bio Engeneer
[Bild: DSCN0807_zpsnji1lsh3.jpg]
Heilerin, Engeneer und D-Charges. Quasi Dr.Wurm auf Tohaa. Die Kumotail leidet leider etwas darunter, dass sie recht fragil ist. Dafür ist sie momentan die einzige Figur bei den Tohaa, die Truppen mit Symbiont Armor aus dem Reih der Toten zurückholen kann. 22 Punkte sind da leider schon ne Ansage, eigentlich eher 25-28, da sie ihre Chaksa Servants braucht um gut zu laufen. Sie hat tatsächlci schon oft gut funktioniert. Aber seit HSN3 bin ich mir nicht mehr sicher, wie oft ich sie einsetzen werde...
 
Bewertung: +++

Kosuil Assault Pioneer
[Bild: DSCN0804_zps2bs6qaky.jpg]
Der Kosuil Dreadlock Angerfist from Hell. Hier bekomme ich in der Basisversion einen Spezialisten mit K1 Combi, 2 Leben und Nulifier, der gegnerischen Hackern das Leben schwer macht für 29 Punkte. Dazu Bioimmunity und Fireteam Triad. Ich liebe das Modell und war von der weiblichen Variante leider sehr enttäuscht. Wo die Kumotail die defensive Version eines Engeneers darstellt, kann man beim Kosuil das Wort Assault sehr wörtlich nehmen. Der ist gekommen um irgendwas in die Luft zu jagen. Schön mit Makaul und einem Füller in ein Trident und ab nach vorne. Anonsen lässt er sich als Minelayer oder mit Boarding Shotgun und Panzerfaust aufstellen (auf dem Papier nehme ich aber lieber Variante 1, alleine wegen dem Antimaterial der K1)
 
Bewertung: ++++

Special Operatives
Spec Ops
[Bild: DSCN0818_zpsy7pyebgl.jpg]
 
 
Aelis Keesan
[Bild: DSCN0812_zpsqw0kemr1.jpg]
Aelis ist doch recht beliebt. Sie ist quasi ein Schweizer Taschenmesser aus Glas. Relativ fragil bringt sie mit Sensor, Defensive Hacking Device, D-Charges, Regeneration, Flash Pulse, Nano Pulser, K1 oder Viral Kombigewehr echt viel mit zur Party. Mit 32 Punkten und 0.5 SWC ist sie dafür auch recht teuer und wahrscheinlich ein Primärziel des Gegners. Meine Erfahrungen mit ihr sind recht spärlich, ich glaube aber, sie lohnt sich doch....

Bewertung: ++++ 

Kotail Mobile Unit
[Bild: DSCN0816_zpsb8xhlfmz.jpg]
Die Kotail: Rasend schnelle mit Super Jump ausgerüstete Kerle, die sich noch dazu mit Holo Pojector Lvl 2 tarnen. Dazu haben sie noch Courage und einige schöne Waffenauswahlen, unter anderem E/M Granaten. Auch hier mag ich die Modelle sehr gerne. Leider sind sie nicht gerade günstig und verlieren nach einer Wunde so ziemlich alle ihre Features...wobei...andere Armeen verlieren nach einer Wunde einfach ihr Modell....
Naja, wie dem auch sei, hier bekommen wir für 33 Punkte einen rasanten Forward Observer der über Hindernisse hüpft und seine Gegner mit E/M Granaten bewirft. Der Kotail ist einer der Tohaa, die nicht in ein Trident gehören und dürfen...er wäre auch einfach zu schnell. Das Superjump ist sehr sehr situativ, seine Rüstung ist ein Witz, aber die Holos bieten zumindest ein wenig Schutz...

Bewertung: +++




Sakiel
[Bild: DSCN0822_zps3kkmxrkv.jpg]
Die Sakiel sind die Kamael der Symbiont Armor-Träger. Der klassische Sakiel kostet gerade mal 6 Punkte mehr als ein Kamael und bringt noch Nimbus Granaten und 2 Lebenspunkte mit. Sakiel unterliegen außerhalb der Tridents der Regel Frenzy, weshalb sie eher in den Links bleiben sollten. Dafür, was sie auf das Feld bringen sind sie schon recht günstig. Hier hervorzuheben ist das Viral Combi Rifle (24 Punkte/0SWC), der Light Rocket Launcher (23/1) und die günstigen Spezialisten (19 Punkte Forward Observer....ist gekauft). Sakiel passen einfach recht einfach als Füller in Listen wo man noch ein paar Pünktchen übrig hat. Schöner Kampf Link aus Makaul (Flamer/Viral CC), Sakiel (Viral Combi/Nimbus Plus Grenades) und ggf. ein Kamael Forward Observer kostet schlappe 50 Punkte und kann wirklich weh tun.
 
Bewertung: +++++
 
Rasail Boarding Team
[Bild: DSCN0811_zpscjalgaod.jpg]
Holla! Rasail sind Auxilia auf Speed. Schlagkräftig und gefährlich. Die Rasail bringen erstmal jeder 3 Lebenspunkte und effektic Armor 4 (1 plus Nano Screen) mit. Dazu packen sie eine schöne Auswahl an Bewaffnung. Virales Combi, Spitfire, Boarding Shotgun oder Contender. Sie sind also eher für den Kampf in naher bis mittlerer Reichweite ausgestattet. Als ob das nicht genug wäre, haben die Rasail jeder noch einen Chaksa dabei, der einen schweren Flammenwerfer mit sich herumschleppt. Das ganze gibt es dann für 39 Punkte (ich glaube die Combi Rifle für 36 nimmt eh niemand mit) und wahlweise 0 oder 2 SWC (Viral oder Spitfire). Eine sehr geradlinige Einheit,  Dafür da, das was sich ihnen nähert zu zersieben.
Nur Feuer kann den Rasail den Tag wirklich wirklich vermiesen...aber das ist irgendwie immer bei den Tohaa. Ein Rasail mit Symbio Mate ist wahrscheinlich ein einziger Fluch für den Gegner. 

Bewertung: +++++
 
Nikoul Ambusher
"Shoot to kill"
[Bild: DSCN0820_zps0b9d1w8h.jpg]
Visor Lvl01,Symbiont Armor, Sapper, virales Scharfschützengewehr und, wenn man möchte, Minenleger für 30 Punkte.
 
Der Nikoul ist ein Monster für Aros. Lege ihn ab und sieh im zu, wie er Menschen und Combined zerlegt. Ich mag den kleinen sehr. Durch die Symbiont Armor kann er auch was wegstecken. Durch Sapper ist er schön geschützt und virale Waffen sind immer toll.

Bewertung: ++++


Medium Infantry:
Gao-Tarsos
[Bild: DSCN0823_zpsemq13e5z.jpg]
Der Gao-Tarsos bietet den einzigen Luftlander der Tohaa. Auch er trägt eine Symbiont Armor, was ihn recht lange überleben lassen kann. Der Gao-Tarsos mit Boarding Shotgun im Rücken des Feindes ist schon eine Ansage. Oder als Paramedic und damit Specialist um spät Missionsziele einzunehmen. Ich benutze nicht oft Luftlander, wobei der Gao-Tarsos zusammmen mit der Fractaa für mich eher am oberen Ende der Skala herumhüpft. Leider ist er 1. relativ teuer (mindestens 27 Punkte) und zweitens hat er kaum Möglichkeiten gebuffed zu werden. Symbio Beasts und Bombs kann er nicht bekommen...
 
Bewertung: ++++

Gao-Rael
[Bild: DSCN0808_zpspwppdjvq.jpg]
Willst du bei Tohaa einen Visor Lvl02 kommst du um den Gao-Rael nicht herum. Eine klassische Medium Infantrie mit Bewegung 4-2 was ihn leider sehr langsam macht. Mit ihm lässt sich recht einfach ein defensiver Trident bauen, der eher die aktiven Links unterstützt.Früher war er bei mir eine echte Standard-Wahl, inzwischen bin ich etwas von ihm weg....

Bewertung: ++++


Schwere Infantrie und TAGs
Ectros Regiment
[Bild: DSCN0805_zpshadc2ubw.jpg]
 
Irgendwie bin ich mit den Ectros noch nicht warm geworden. Klar sind drei Wunden toll. Klar ist das Modell echt schick, aber irgenwie fühle ich mich ohne vernünftige Hacker quasi nackt mir einer schweren Infantrie. 45 Punkte und 2 SWC für ein HMG, das ist irgendwie noch okay. Mit den Ectros lassen sich relativ gut defensive Triads bauen. Mein Spielstil bei den Tohaa ist aber eher nach vorne...mal sehen, ich werde ihn noch weiter testen. 

Bewertung: +++
 
Gorgos Squad
[Bild: DSCN0819_zpstsb9hew8.jpg]
Der Gorgos wurde beim Herauskommen verschriehen als Punktegrab. Dabei bringt er effektiv 4 LP, eine AP Spitfire, Flammenspeer und Pulzar und einen Helferchaksa für schlanke 82 oder 86 Punkte. Die Symbiomates und Bombs machen den Gorgos wieder sehr interessant. Sein hoher BTS sollte ihn für Hacker schwer zu knacken machen, ansonsten plazieren wir Nulifier. Ehrlich gesagt bin ich doch recht heiss drauf, ihn zu testen. Das Modell ist wirklich schön und eine Liste um den Gorgos herum ist recht spannend....

Bewertung: ++
 
Skirmisher
Makaul
[Bild: DSCN0803_zpsfg3bvgcd.jpg]
 
Makaul, Makaul, geliebte Makaul. Jeder der nicht aussieht wie eine Artischocke mit Beinen hasst euch...und das mit Grund. Hie bekommen wir einen schweren Flammenwerfer, Eclipse Granaten und eine Virale Nahkampfwaffe gepaart mit Martial Arts Lvl2 und I-Kohl lvl 01 für schlappe 13 Punkte. Makaul sind die Pest. Ach ja, Kinematika lvl02 haben sie auch noch. Makaul schützen meine Triads mit Eclipse Granaten, sie verbrennen im Link mit Burst 2 Flamern andere Links oder was sonst so rumschleicht und hacken die traurigen Reste mit viralen Waffen zu blutigen Klumpen. Ich würde nochmal 2 kaufen, wenn ich nicht völlig gegen Dopplungen wäre. Sie sind Priester des Todes, fleischgewordener Wahnsinn. Man sieht...ich mag sie. (Fast) jedes für den Kampf gerüstete Fireteam kriegt auch einen Makaul....

Bewertung: ++++++++++++++ 

Igao
[Bild: DSCN0814_zpsksi8mqs0.jpg]
Der Igao ist der Ninja der Tohaa. Mit Martial Arts Lvl03, I-khol lvl01 und Camo, außerdem Infiltration, Multiterrain und Kinematica lvl01 erscheint er als hervorragender Alpha Striker. Ich habe ihn noch nie benutzt, das liegt am Frenzy. Hat der Igao das erste Ziel ausgeschaltet, wird er impetous, für eine versteckte Einheit ein fetter Nachteil. Er ist wahrscheinlich am ehesten dazu zu gebrauchen, früh den Kampf zum Feind zu tragen und soviele Gegner wie möglich umzubringen, bevor er selbst erschlagen wird. Testen werde ich ihn auf jeden Fall, aber 25 Punkte mit Boarding Shotgun sind nicht wenig...das sind fast 2 Makaul....

Bewertung: +++
 
Clipsos
[Bild: DSCN0817_zps0d7jz3fl.jpg]
Keine Liebe für die Clipsos. Den Paintjob muss ich stark überarbeiten. Dabei ist sie ein hervorragender TOler. Entweder mit Sniper oder als minenlegender Forward Observer für einen sehr guten Preis. In meinem bisherigen einzigen Turnier war die Clipsos ein echter Matchwinner. Ich gebe dir mehr Farbe, das verspreche ich...Clipsos gehen immer.

Bewertung: +++++


Diener
Chaksas
[Bild: DSCN0815_zpsts8dcacr.jpg]
Die Chaksa sind eine der von den Tohaa „verbesserten“ Rassen. Als Diener fungieren sie für die
Tohaa vor allem in den Bereichen, in denen andere Fraktionen Drohnen einsetzen. Dabei kann bisher
kein Chaksa in einem Trident mitgenommen werden. Chaksa Auxiliare gibt es zu diesem Zweck in
drei Ausführungen.
Für 10 Punkte erhalte ich einen Baggage/Sensor-Chaksa mit einem Heavy Flamer. Ein echtes
Schnäppchen, wenn man die Punkte übrig hat.
Für 25 Punkte/1 SWC gibt es dann die 360 Grad/Neurocinetics Einheit mit HMG, die die Total
Reaction Drohnen der anderen Fraktionen ersetzt. Neurocinetics hat natürlich den Nachteil, dass der
Chaksa im aktiven Zug nur einen Burst von 1 hat. Dafür ist er nicht hackbar.
Als letzten Diener gibt es noch den Chaksa mit Smart Rocket Launcher für günstige 15 Punkte und
1SWC.
Alle Chaksa bieten ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Das gilt sowohl für die Punkte als auch für die
Euros, da hier alle nötigen Drohnen in einer Box verkauft werden. Ich verwende Chaksas
unregelmäßig gerne, gerade wenn ich noch ein paar Punkte übrig habe. Für bestimmte Missionen ist
Baggage natürlich sehr gut, mal abgesehen vom Wiederauffüllen von verbrauchten Disposible
Weapons.

Bewertung: +++
 
Kerail Perceptor mit Surda/Mutan Symbio Beasts
[Bild: DSCN0821_zpsmeaau5dj.jpg]
Als die ersten Konzepte dieser Einheit zu sehen waren träumte ich von Tohaa die auf riesigen
Echsenmonstern in die Schlacht reiten und ihren Gegnern “Bei der Macht von Greyscull….” entgegen
schrien. Etwas ernüchtert musste ich feststellen, dass die Beasts leider kein Pendant zum
handelsüblichen Motorrad darstellten, sondern eher ein Jagdteam darstellen.
Der Kerail hat eine Symbiont Armor die ihn auf hurtige 6-4 Movement bringt und verschiedene
Loadouts. Mir erscheint die Nahkampfversion mit Smoke und Submachinegun und ein bis zwei Surda
(Nahkampfbeast) am Sinnvollsten. Die Einheit ist schnell, kann durch den Smoke geschützt werden
und erscheint auf dem Papier durch Dogged und ihre Beweglichkeit/Ausweichfähigkeiten recht gut.
Das Paket gibt es mit 1 oder 2 Beasts für 20 oder 28 Punkte. Das sind 3-4 Lebenspunkte für echt
wenig Punkte, allein die Aros auf kurze Distanz und die Fläche die sie abdecken können lassen mir
das Wasser im Mund zusammenlaufen. Nicht zu vergessen sind die Viralen Nahkampfwaffen der
Surda, jedes Modell ohne Martial Arts sollte den Kleinen aus dem Weg gehen. Zusätzlich bringen die
Surda noch einen Pulzar mit, mehr Schablonen für die Tohaa.
Bisher habe ich die Kerail noch nicht getestet. Aber für 28 Punkte bieten sie ein gutes First Strike
Bedrohungspotential. Auch lassen sich Crazy Coalas, Minen u.s.w. gut mit den Kerlen kontern, was
natürlich ggf. im Tod der Beasts endet.
Ich mag gerade die Beasts sehr, wobei ich es als ärgerlich empfinde, wie die Box verkauft wird. Im
Endeffekt muss ich ein Surda mit einem Mutan proxen oder die Box erneut kaufen, wobei ich dann
ein Mutan zu viel habe…ich hoffe einfach, dass Corvus Belli mir noch einen Surda im Blister spendiert.

Bewertung: +++
 
Kaauri Sentinels
[Bild: DSCN0867_zpslhjkh72y.jpg]
Wieder eine sehr interessante Einheit der Tohaa-Diener. Die Kaauri sind zwergenhafte Kerle mit einer Tonne von sinnigen Sonderregeln für wenig Punkte. Sie haben nur Größe1, sind also wirklich klein. Ich finde, sie lesen sich fantastisch...irgendwie habe ich bei vielen Tohaa Modellen das Gefühl, dass sie underpriced sind. Hier bekomme ich BioViso Lvl02, Visor Lvl01 und Sixth Sense Lvl02 für schlanke 12 Punkte zusammen mit Submachine Gun, Nullifiern und 2Nanopulsern. Da kann man echt nicht meckern...bei PanO würde ich mich sehr über ein solches Loadout freuen. 
Dazu kommt, dass die Kaauri Structure Modelle sind, also Drohnen und dementsprechend von allen Engeneers wieder repariert werden können. Das ist auch für ITS interessant, da man mit ihnen ein Classified erfüllen kann, welches den Tohaa bisher verwehrt geblieben ist. Ansonsten haben sie zwar nur BS11 aber der Visor kompensiert das etwas. Ich freue mich schon sehr darauf, die Jungs in meine Liste zu hauen, ich denke für die paar Punkte sind sie wirklich eine Spitzeneinheit....

Bewertung: +++


Armeen der Tohaa-Listenbau
Mit den Tohaa lassen sich sehr anpassungsfähige Listen bauen, die auf so ziemlich alle Gegenüber
reagieren können. Viele der Tohaa Einheiten ähneln insofern PanO als das sie oft ohne zu viel Schnick
Schnack auskommen. So hat z.B. die Clipsos genau die Sachen, die sie braucht um als effektiver TOler
zu hantieren, dasselbe gilt für viele andere der Tohaa. Außerdem sind die Tohaa mit realtiv wenigen
HIs und nur einem TAG keine Fraktion, die eine Rambo-Taktik bevorzugt. Die Rasail stellen in dem
Fall eine kleine Ausnahme dar.
 
Symbiont Armor
Tohaa bieten zwar viele Lebenspunkte, ihre Rüstung ist dagegen aber eher niedrig. Viele ihrer
Einheiten sind daher erstaunlich fragil. Symbionten sind ein tolles Feature, aber durch Feuerschaden
verlieren sie sofort alle Lebenspunkte und hinterlassen einen nackten Tohaa. Hier helfen die neuen
Symbio Mates. Normalerweise ist das Problem zu vernachlässigen, es tut nur bei Symbionten mit
mehr als einem Lebenspunkt wie Rasail und Gorgos wirklich weh.
Durch die Symbio Bombs lassen sich erstmalig auch Symbionten Armors heilen. Etwas wirklich feines
für alle schwereren Versionen.
Generell ist zu beachten, dass viele der Features die Symbiont-Armor Träger haben, durch den
Verlust der Armor ebenfalls verloren gehen. So verliert der Kotail z.B. nach einer Wunde Superjump
und seinen Holo Projektor.
 
Info War
Tohaa haben im Infowar-Bereich keine guten Karten, das Hacken überlassen sie lieber den
technophilen Menschen. Dafür haben die His und der Gorgos recht hohe BTS-Werte und die Tohaa
verfügen über Nulifier, die Hacking in bestimmten Bereichen unmöglich machen. Der Rest der Tohaa
ist einfach nicht wirklich hackbar.
 
Reichweiten
Schaut man sich die Waffenoptionen der Tohaa an erkennt man schnell, dass sie primär für den
nahen und mittleren Bereich ausgelegt sind. Viele Viral Combi Rifles, Spitfires und schwere
Flammenwerfer. Durch die neuen Sukeul Commandos relativiert sich das inzwischen wieder, aber
viele Tridents der Tohaa werden relativ nahe an den Gegner herankommen müssen um dem Gegner
Schaden zuzufügen. Ich persönlich bevorzuge eh einen aggressiven Spielstil mit Tohaa, sehe das also
nicht als extremen Nachteil an. Durch die Tridents kommen wir eh recht fix an den Gegner heran und
können so die Reichweiten von HMGs und Snipern unterlaufen.
 
Dreifaltigkeit-Tridents der Tohaa
Einer der Hauptvorteile der Tohaa sind ihre wunderbar anpassungsfähigen Fireteams. Jedes Modell
mit der Fireteam: Tohaa Regel kann in ein beliebiges Fireteam gepackt werden, einziger Nachteil ist,
dass die Tohaa eben nur 3er Fireteams bilden können. Ich habe in meinen Spielen allerdings noch nie
vermisst, dass ich keine 5er Links bilden konnte. Die kleine Größe der Teams macht sie extrem
flexibel, sie nehmen auch auf dem Tisch wenig Platz ein. Wird einer der Links gebrochen, so kann
man ihn mit einem neuen dritten Mann und einem Command Tocken neu bilden. Generell werden
die Command Tocken bei den Tohaa genau dafür verwendet, Tridents umzustellen. ‚inzwischen gibt
es viele gute Einheiten der Tohaa, die nicht in die Tridents passen. Dies wird meiner Meinung nach zu
höherer Varianz in den Listen führen. Kotail, Rasail oder Perceptors gepaart mit 1-2 Tridents und
TOlern oder Gao-Tarsos.
Wie aber bauen wir effektive und gute Tridents? Dazu müssen wir die Aufgabenbereiche eines
Tridents beleuchten:
Die Toolbox
Meinen klassischen Tohaa Trident nenne ich fröhlich die Toolbox. Ziel ist es ein Trident zu erstellen,
der mindestens einen Spezialisten enthält und gleichzeitig relativ gut zuschlagen kann. Die/der
Kämpfer schleppen den Spezialisten nach vorne und übernehmen die Messerarbeit. Der Spezialist
holt das Missionsziel.
Beispiele:
Makaul (Flamer, Eclipse Grenades, ViralCC), Sakiel (Viral Combi oder Spitfire), Kamael Hacker
53P. 0,5 SWC oder 52 2SWC
Der Makaul ist einfach super, ihr findet ihn wahrscheinlich in vielen Tridents. Er benutzt die Granaten
um den Trident beim Vorrücken zu schützen und kann mit zwei Flamer Angriffen alles in ca. 9Zoll
Umkreis verbrennen. Der Sakiel mit Viral erledigt Light und Medium Infantry relativ zuverlässig. Will
man die 1,5 SWC ausgeben, kann es auch eine Spitfire sein, ob sich das lohnt ist eine andere Frage.
Makaul (Flamer, Eclipse Grenades, ViralCC)Kosuil (K1 Combi, D-Charges, Nulifier)mit angeschlossener
Symbio Bomb, Kaeltar(Light Shotgun, Flash Pulse)
67P.
Hier macht der Makaul genau dasselbe wie in der ersten Liste. Der Kosuil ist in der Lage, Dinge
umzubringen und mit der Symbio Bomb noch mehr Bedrohungspotential zu entfalten. Außerdem ist
er ein WIP14 Specialist mit 2LP und kann Nulifier platzieren….Der Kaeltar ist einfach da, weil er für
die Bombs in die Liste muss, deckt aber noch dazu noch schön die 0-6 Zoll Range Band ab und
flashpulsed auch gerne mal Gegner. Variation des Tridents wäre der Kosuil mit Boarding Shotgun und
Kaeltar mit Kombi…
Und so weiter und so weiter…Aelis ist für diese Links ebenfalls perfekt geeignet oder auch der
Kumotail als Engeneer/Doctor. Die Linkzusammenstellung ist hier abhängig von der jeweiligen
Mission.
 
Die Waffenplattform
Die Waffenplattform ist ein Trident, der sich vor allem auf das schnelle und effektive Töten des
Gegners spezialisiert. Hier ist die Frage, ob man einen eher defensiven, stationären Ansatz fährt oder
einen schnellen Trident baut der den Kampf zum Feind trägt. Der defensive Trident wird z.B. mit Gao-
Rael Spitfire, Kamael Sniper und ggf. Ectros HMG gebildet. Eine beeindruckende Menge an Knarren.
Man kann natürlich auch etwas leichter vorgehen, es handelt sich dabei ja um viele Eier im Korb….
Die angriffsorientierte Version beinhaltet wieder einen Makaul und Spitfires, Boarding Shotguns u.ä.
Späße. Hier sollte versucht werden, relativ viele Rangebands im Nah- bis Mittelbereich abzudecken.
 
Das Katapult
Das Katapult ist ein Trident, der dafür da ist, eine Figur effektiv zu pushen. Eine sehr günstige Version
ist:
Makaul (Flamer, Eclipse Grenades, ViralCC), Sakiel (light Rocket Launcher), Kamael Combi
48P.,1SWC
Durch den Trident wird der Light Rocketlauncher des Sakiels schön gebuffed und Burst 3 in 24 Zoll
mit Schablone und Feuer kann wirklich weh tun.
Andere Versionen wären ein Ectors HMG mit billigen Fülltruppen, oder Gao-Rael mit Spitfire/Sniper
und einige Kleinigkeiten.
Natürlich gibt es noch diverse andere Möglichkeiten, ich selber stecke da ehrlich gesagt noch im
Testmodus. Ich verfalle sehr oft auf Makaul plus Irgendwas, oft mit Spezialisten. Die Möglichkeiten
sind doch recht groß. Mir selber ist es oft wichtig, Spezialisten schnell und effektiv nach vorne zu
bringen und den Tisch gleichzeitig zu dominieren.
 
Kampfdoktrin
Generell versuche ich bei meinen Listen einen guten Mix zu finden. D.h. Listen zu bauen, die
schlagkräftig sind und Missionen erfüllen können. Normalerweise nehme ich immer einen Visor und
einen TOler mit um auch in diesen Bereichen bestehen zu können. Gegnerische Links werden mit
Flamern und Schablonen beharkt, TAGs und schwerere Gegner mit K1, AP oder Viralwaffen
niedergestreckt und versteckte Einheiten ebenfalls mit Flamern oder den Visoren gejagt. Das Schöne
an Tohaa ist, dass die jeweiligen Auswahlen recht günstig daher kommen und man immer etwas
Spielerei zur Verfügung hat. Tohaa hat für 5 Punkte einen irregulären Spezialisten (Diplomatin), bei
meinem letzten Spiel holte sie mit zwei Befehlen mal ein Missionsziel.
Ich bin auch sehr auf die Kaauri Sentinels gespannt, Visor Lvl01, Biometric Visor und Sixth Sense Lvl02
für ab 12 Punkte. Liest sich großartig, auch wenn sie nur BS11 haben….aber da meckere ich auf
hohem Niveau. Sobald die Kaauri bemalt sind, werde ich sie ausgiebig testen….


Einkaufsführer:
Da ich mehrfach gefragt wurde, wie man Tohaa gut starten kann hier mal meine Empfehlung.
Die 300 Punkte Box, die CB herausgebracht hat ist fast schon ein Nobrainer. Hier erhalte ich den Tohaa Starter, die Makaul, den Nikoul und ein Kotail zusammen mit den Kaeltar. Der Kotail (weil sehr speziell) stellt da wahrscheinlich zusammen mit dem Ectros aus der Startkiste die schwächste Figur dar. Makaul sollte man als Tohaa Spieler einfach haben, dasselbe gilt für die Kaeltar die einfach so viel mitbringen (Chain of Command, Pherowar und Symbiomates). Von der Box aus lässt sich in recht viele Richtungen gehen aber für die ersten Spiele sollte das auf jeden Fall reichen. Danach würde ich wahrscheinlich einen weiteren Clipsos, den Sakiel Blister, den Gao Rael und die Chaksa Kiste hinzufügen. Wer´s eher kampforientiert mag, holt sich noch die Rasail und den Gao Tarsos.

Aber erst einmal würde ich mit dem vorhandenen meine ersten Spiele bestreiten und schauen, was mit regeltechnisch und vom Spielstil her am besten gefällt. Ich persönlich mag es, der Armee durch das Hinzufügen einer Figur neue Möglichkeiten zu geben (z.B. Gao Rael für Visor Lvl02)
<t></t>
  Zitieren
#2
sehr schöner Artikel, werde mal einige neue Sachen bei mir ausprobieren
  Zitieren
#3
Danke. Gerne, es ist ja auch nicht alles aktuell. Luferox war der Meinung, das wäre ganz gut hier aufgehoben. Gerade für neue Spieler. Ich arbeite das gerade noch für Combined, Haqqislam und PanO aus, wenn da Interesse besteht.
<t></t>
  Zitieren
#4
Beide Daumen hoch! Informativer Artikel.
<t></t>
  Zitieren
#5
Prima - endlich mal so grob was über Tohaa gelernt ... gesetz dem Fall ich merk mir das alles :-)
[Bild: archonMC.jpg]
  Zitieren
#6
Finde ihn auch sehr gut - vor allem da ich viele bei Tohaa nicht verstanden hatte, als ich gegen sie spielte. Das hier hilft :-)
<t></t>
  Zitieren
#7
Cool. Freut mich sehr. Ich werde die Texte noch anpassen. N3 hat ja ein paar Sachen geändert.
<t></t>
  Zitieren
#8
Wow, sehr informativer Artikel, vielen dank und großen Respekt für die Arbeit die da drinne steck! Deine Minis sind auch sexy AF!

Gerne mehr! Smile
Blindside's Reports -  Spielberichte, Reviews und Specials
G3H4 Blog - Der gemeinsame Blog vom G³: Haris of Four
Meine Nomaden
  Zitieren
#9
Sehr schön!
Danke dafür.

Und tolle Bemalung!
  Zitieren
#10
Die clipsos ist ein wenig seltsam... Aber der Rest... Top
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren


Gehe zu: