Bewegung über Hindernisse
#1
Wir hatten neulich die Situation, dass sich ein Modell an einer Kante eines schrägen Berges vorbei bewegen wollte. Jetzt war der Berg als solches höher als die S des Modells, der Teilabschnitt (der Berg lief Pyramidenförmig zu) war aber niedriger. Kann das Modell jetzt an jedem Teil vorbei laufen, dass niedriger ist oder zählt das Geländestück als Ganzes?

Angenommen, das Modell könnte die Kante passieren, weil diese kleiner als die S ist. Kann das Modell mit der Begründung dann auch den Berg ganz hoch laufen, weil mit jedem höheren Teilabschnitt die S immer größer ist als der Berg?

Im Wiki steht darüber hinaus "obstacles" können passiert werden, ist mit Hindernisse alles gemeint was es so gibt oder gibt es da eine Unterscheidung zwischen bspw. Kisten und massiven Geländestücken wie Häusern (ist ja bei Cover der Fall)

Insgesamt fehlt mir bei dem Thema etwas Futter, man nutzt das zwar regelmäßig aber teilweise ist das Gelände doch sehr unterschiedlich und mmn. nicht eindeutig zu bespielen.
<t></t>
  Zitieren
#2
Wenn das Modell in jedem Abschnitt (nach der ersten Sihouettenhöhe) an der Bergflanke sicher stehen kann, dann darf es das. Dafür dann das Modell an besagtem Punkt einfach mal loslassen. Wink
[Bild: R7408_Rang_ELO-ITS13.png.858655cd3e89932...e31176.png]
  Zitieren
#3
Wiki: General Movement Rules

Any piece of scenery whose height be equal or inferior to the trooper's Silhouette Template does not block his Movement.

Wie bei deckung auch ist die eigentliche Größe des Scenery Elements unerheblich. Wichtig ist der Teil des Scenery, der das Modell verdeckt, oder in diesem Fall auf dem Weg des Modells liegt. Wenn ich über ne Schranke laufen will, die an einer Wand eingehängt ist springe ich über die Schranke, nicht über die Wand.

Ich lese das als:

"Wenn was im Weg steht, das kleiner als, oder gleich coh wie die Silhouette des Modells ist, kannste dich drüber bewegen. Wenn du danach das Base voll auf das Geländestück stellen kannst, dann ist das alles im grünen Bereich. Wenn nicht, dann muss die Bedingung "kleiner oder gleich" sowohl vor dem Hinderniss, als auch danach erfüllt sein."

Gibt ja Gebäude, die an einer Seite ne Brüstung haben, auf der anderen Seite aber nicht. Angenommen, ein großes Modell (TAG oder so) ist etwas hoher als das Gebäude, aber nicht so groß wie das Gebäude mit der zusätzlichen Höhe der Brüstung, dann sind das zwei unterschiedliche Situationen. Das Modell kommt ohne Zweifel auf das Gebäude, wenn da keine Brüstung ist. Und natürlich auch runter. Aber auf der anderen Seite muss das Modell ja über eine Brüstung hinweg und somit kommt es von der Seite nicht hinauf...also kommts andersrum auf der Seite auch nicht runter.
zu finden im Foxhound Esslingen

Yu Jing, Haqqislam, Aleph, Combined Army, FRRM, Ikari, Tohaa
  Zitieren
#4
Gab es im internationalen Forum glaube ich schon. Auf Breite der Base muss der Berg an der Stelle, in dem Fall die Schräge, niedriger sein als die Silhouette, wenn ich mich richtig erinnere.
Crit happens. Just play for the rule of cool.
Spiele alles von NOMADS + ALEPH + O-12 und natürlich ARISTEIA!
  Zitieren


Gehe zu: