Listen schreiben nach N 3 - "zu billig?!"
#1
Hatte am WE mein erstes Spiel noch N 3 - Szenario 1 - 300 Pkte Ariadna vs. Haqqislam - schön Liste geschrieben SWC ausgereizt und 10 Minis mitgenommen. Soweit so gut. Auch ganz gut geschlagen. Dann bei der Auswertung festgestellt das ich 77 Pkte zu wenig auf dem Feld hatte. :lol: War mir garnicht aufgefallen.

Ergo:

=> Ich habe ein "Luxusproblem" habe gerade mal festgestellt das ich pro 300 Punkte Liste ca. 18 Pkte spare bei Ariadna. Das heißt für mich, es ist alles so billig geworden, dass ich immer mit 2 Kampftrupps spielen "muss". Big Grin

Dürfte ja bei anderen Armeen nicht anders sein.

Wie geht ihr damit um?
<t></t>
  Zitieren
#2
Normalerweise hab ich immer nur mit einer Gruppe gespielt. Aleph, Hassassinen, Morats - da ging das super weil viele teure Modelle. Meine Gegenspieler, bis auf die CHA, eigendlich auch immer nur 1 -1,5 Gruppe/n.

Jetzt durch die Preisersparnis kann ich entweder ein paar Modelle aufwerten oder kann eine zweite Gruppe aufmachen für allgemeine Nervigkeit (Warbands yay!) oder Support.
Vorher muste ich Kompromisse eingehen, jetzt weniger und weniger schwerwigend. Ich bin mir noch nicht ganz sicher was ich davon halten soll.

Auf der anderen Seite kann ich jetzt so schöne Sachen wie ein 4er Sogarat Link aufstellen udn hab sogar noch fast 100 Punkte übrig, und allein das ist schon super Big Grin
  Zitieren
#3
Tja mein teuerste Modell ist der Vet.Kazak mit HMG und der kostet nur 47 Pkte.
Also mit teuren Minis ist nichts. Und Fireteam gibt es (noch) nicht. Smile
<t></t>
  Zitieren
#4
Ja, es ist alles preiswerter geworden. Das führt dazu, dass ich in einigen Spielen schon mehr als eine Kampfgruppe genommen habe. In den beiden Armeen, die ich spiele [Nomaden und NeoTerra], komm ich bis jetzt aber immer dazu, dann auch was heftig teures mit reinzunehmen oder grundsätzlich den Durchschnittspreis meiner Modelle auf 30 Punkte zu kriegen. Sprich, entweder n paar teurere Modelle als Cheerleader rein (Bolts Link Team) oder n paar HIs mehr, oder n TAG (vorgestern bei Nomaden nen Szalamandra gut in ne Liste bekommen). Bis jetzt hab ich mich drüber gefreut, meine 10 Modelle Listen interessanter zu gestalten; und mal 2 Modelle noch in ner separaten kampfgruppe zu haben, ist auch OK, da ich dann Verluste mit Command Tokens ausgleichen kann, was die ganze Sache noch mal besser macht, wenn man effektiv mit einer Kampfgruppe spielen will, da das die Effektivität hochhält.

Also - bis jetzt find ich die Änderungen schön, da das Spiel dadurch noch mal interessanter und auch spannender ist.
  Zitieren
#5
Tja bei Ariadna sieht das so aus, dass ich nicht richtig teure Sachen habe. Keine T.A.G., keine Schweizer,.... Big Grin
Aber sowas geht:


WALLACE Lieutenant 0 35
WULVER Mk12 0 37
WULVER T2Rifle 0 33
WULVER T2Rifle 0 33
WULVER HS 0 32
McMURROUGH 0 31
CALEDONIAN MORMAER T2Rifle 0 32
SCOT Camo+Molotok 1.5 30
SCOT Camo+ML 1.5 31
VOLUNTEER Chain 0 6

Das ist dann schon hart. :lol: für meine Verhältnisse.
<t></t>
  Zitieren
#6
Bei Vanilla wäre die Liste unten eine Möglichkeit man muss sich jetzt halt dran gewöhnen das alles billiger ist irgendwann wirst du an na Liste sitzen und Fluchen weil du en Punkt zu viel hast Big Grin alles eine Frage der Gewöhnung. Daher würde ich sagen Nein N3 ist nicht zu billig.


VETERAN KAZAK Lt+HMG 1 47
VETERAN KAZAK HMG 2 47
TANKHUNTER Autocannon 1.5 34
TANKHUNTER ADHL 0 25
TANKHUNTER ADHL 0 25
SPETSNAZ Sniper 1.5 34
SCOUT Ojotnik 0 29
SCOUT E/Mauler 0 29
LOUP-GAROU VRifle 0 21
LINE KAZAK Rifle 0 9
<t></t>
  Zitieren
#7
Naja, und wie gesagt, ne Kampfgruppe mit zwei oder drei Modellen (was so der Ersparnis an line kazaks entspricht, die man durch die billiger gewordenen Truppen kriegt) zusätzlich zu den 10 Modellen hilft dann einer Liste evtl auch ganz gut. So hat man Modelle, die man im Hintergrund lassen kann, um sich gegen AD Einheiten oder Infiltratoren etwas besser zu schützen, Modelle die hauptsächlich für Stellungsspiel und AROs da sind. Und die im Notfall in die erste Kampfgruppe verlegt werden, damit man Verluste ausgleichen kann. Das macht finde ich den Ansatz, mit nur einer Kampfgruppe zu spielen, viel resistenter und verlässlicher as vorher.
  Zitieren
#8
Wenn dir sonst nichts einfällt, was du mit den Punkten machen sollst, nimm einfach 1 Modell in die zweite Kampfgruppe und nutze im Spiel 1 Command Token, um eventuelle Verluste auszugleichen.
[Bild: fajnh93r.png][Bild: zjhe8cua.png]
  Zitieren
#9
Nach sag mal so: habe jetzt ein Spiel nach den N3 Regeln gespielt und vorher so ca. 10-15. Habe also nicht wirklich viel Erfahrung mit taktischen Spielereien.
Dann spiele ich ausschließlich Ariadna und dort nur Highlander Sektor und Russen. Keine Amis und keine Franzosen.
Warum, mmmh weil ich es so mag. Big Grin

Aus diesem Grund sind meine Einheiten und Kostenumsetzungen etwas (selbstgewollt) beschränkt. Ich beschwere mich auch nicht. Kenne auch den Punkt das man genau 1-2 Pkte zuwenig ausgehen darf und dann das "trixen" anfängt.

Es war mir eben aufgefallen, dass man es gut merkt das die Einheiten günstiger geworden sind.

Ein possitiver Effekt: man könnte einen Wulver LINK spielen. ( Habe noch nie LINK's gespielt. Big Grin ).

Habe auch noch keinen Plan was man mit Command token machen kann. :roll:

Wird schon. Würde nur gern offiziel mehr Söldner benutzen dürfen (also bei ITS) so wie Father Lucien, Avicenna, Valeria. Extrem coole Minis.

Naja, eines hat das neue Regelbuch gebracht. Unsere Spielgruppe, die schon kaputt war, wegen dem unübersichtlichem, ohne Index, etc. Regelbuch, steht wieder auf. Wäre dem Spiel zu wünschen. Es macht nämlich mMn viel Spaß.
<t></t>
  Zitieren
#10
Das ist die Hauptsache. Wenn N3 das erreicht, dass einige Spieler mehr spielen oder mehr Spass am Spiel haben (und hoffentlich nicht viele Leute abgeschreckt werden von Unklarheite, die jetzt in der Übergangsphasse natürlich heftiger sind), dann ist viel gewonnen.
  Zitieren


Gehe zu: