Metallminis kleben
#21
(02-08-2018, 08.02.2018)HarlequinOfDeath schrieb: Wenn meiner mal leer ist, werde ich das mal testen, wobei mir eine feine Spitze wie beim UHU Plastikmodell-Kleber fehlt. Sad Nehme immer irgendetwas spitzes für punktuelle Klebungen.

ich nehme da sowas:

[Bild: 1004_4030.jpg]
meistens in gelb. Gibt es in verschiedenen Längen und Durchmessern. Das Problem ist nur, dass es die Dinger nur im 100er Pack gibt.

Aber die gibt es sogar bei Amazon...oder in der Apotheke. Sollten aber stumpf sein! Ich habe zwar auch einige übrig...wer welche will, kann mal per PM anfragen.
Zitieren
#22
Ich hab Henkel Loctite als Sekundenkleber. Die Minis sollten immer vor dem grundieren mit Wasser und Seife/Spüli gesäubert werden, denn auf dem Metall ist immer noch das Trennmittel vom Gußprozess. Stiften muss nicht sein, hält natürlich noch besser und ist besonders bei schweren Teilen(TAGs usw) empfehlenswert. Bei sehr filigranen Armen ist das natürlich kaum möglich.
<t></t>
Zitieren
#23
Lustigerweise musste ich bei meinem TAG (Maghariba) nix Stiften, aber bei der kleinen Madtrap wollte der Kopf einfach nicht halten, der musste gestiftet werden :-(
Zitieren
#24
mein Jotum ist auch ungestiftet...
Zitieren
#25
Hallo zusammen,

ich brauche mal euren Rat. Seit längerem benutze ich den Kleber von Würth "Klebfix" und habe demnächst wieder, nach einer längeren Entgratungsschlacht, viele Minis zu kleben. Das Kleben plane ich mir immer für einen Abend ein, weil danach meine Finger immer wie Sau aussehen.

Mit dem Kleber komme ich ganz gut zurecht und finde ihn bisher von allen die ich hatte am Besten. Mein Problem ist aber bei den filigranen Figuren, das öfters mal zu viel Klebeflüssigkeit auf die Figur fließt und der Kleber mir die feinen Rillen zusetzt. Die Dosierung will mir nicht gelingen bzw. die Öffnung der Tube ist zu groß.

Meine nächste Überlegung wäre jetzt mit Zahnstochern den Kleber aufzubringen. Klappt beim Geländebau mit Holzleim wunderbar. ;-)

Habt ihr einen besseren Tip für mich?
---------- ---------- ---------- ---------- 
"Alles für Khorne"

weltenwanderer
Profil: http://www.w-wanderer-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=13
Zitieren
#26
Zahnstocher klingt gut, mache ich auch,
Zitieren
#27
Dito. Zahnstocher oder wenns noch feiner sein soll eine Nadel. Funktioniert bestens.
Zitieren
#28
Kanüle. So mache ich das[Bild: 4c58e8c19931998477eeabf67f17b42f.jpg]
Zitieren
#29
Danke für die Rückmeldung.

Das mit der Kanüle teste ich direkt mal. Die bekommt man ja schon mega günstig im RIESENPACK beim Onlinehändler. Wenn das klappt, habe ich ja bis zu meinem Lebensende Vorrat. ;-) Ich denke mal, das man die nach jedem Klebeabend austauschen muss.
---------- ---------- ---------- ---------- 
"Alles für Khorne"

weltenwanderer
Profil: http://www.w-wanderer-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=13
Zitieren
#30
Ich tausche sie nicht nach jedem Abend. Wenn der kleber sauber zurück laufen kann hebt so eine Kanüle auch länger. Allerdings sollte man den verschluss von kleber trotzdem zudrehen weil der Deckel der Kanüle nicht luftdicht abschließt

Man kann eine verklebte Kanüle auch mit einem Feuerzeug frei brennen. Gesund sind die Dämpfe aber nicht...
Zitieren


Gehe zu: