Regeln: Deutsch oder Englisch?
#11
Es gibt folgende große Fluff-Quellen:
  • Die Grundregeln (N3) mit zwei Büchern: Das auch als PDF erhältliche Regelbuch und ein Buch über den "grundlegenden" Hintergrund.
  • Human Sphere N3 mit der gleichen Aufteilung, der Hintergrund ist hier eher auf die einzelnen Sektoren bezogen.
  • Das Rollenspiel mit hunderten Seiten Hintergrund vor allem über das Leben in der Human Sphere außerhalb militärischer Konflikte.
  • Den Manga! Heart 
Von den alten Regelbüchern (N1, N2) würde ich abraten, da sie wenig Hintergrund-enthalten, der in den neuen nicht steht. Ein paar Nischen gäbe es da, wenn man ALLES haben/lesen muss, aber eher nicht so viel, dass es lohnt. Eine Ausnahme ist da eventuell das alte Paradiso-Buch, da diese Kampagne noch(?) kein Update auf N3 erfahren hat.

Das alles war bezogen auf den Hintergrund. Zusätzlich interessant für Bemalvorschläge wären vielleicht die Masterclass-Bücher von Angel Giraldez und das Infinity Artbook interessant. Wenn du zufällig aus der Gegend von Köln kommst, könntest du in diese im Laden TopTables mal hineinschauen.
G³: "Haris of Four" - Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Eichhörnchen sein - dann sei ein Eichhörnchen!
  Zitieren
#12
Den Hintergrund bei den Rollenspielseiten bekommt man so aber nicht? Bzw gab's das nur über den Kickstarter?
<t></t>
  Zitieren
#13
Kickstarter bekommen Previews und können auch das fertige PDF eher lesen. Aber das Endergebnis von allen Büchern gibt es hier zu kaufen: https://www.modiphius.net/collections/infinity
G³: "Haris of Four" - Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Eichhörnchen sein - dann sei ein Eichhörnchen!
  Zitieren
#14
(03-03-2018, 03.03.2018)Quirk schrieb: [...]
4.) In der Region mittlerer Westen wird soweit ich das überblicken kann von 95% der Spieler die englische Version bevorzugt, mich eingeschlossen. Aber ich bin mal gespannt, was hier so an Umfrage-Ergebnissen aus anderen Gegenden zusammenkommen. Wink Auf den größeren Turnieren hier spiele ich z.B. irgendwie immer gegen Tristan228 aus dem tiefen Süden und in seinen "automatischen Reaktionsbefehlen" beharkt er mich mit "Blendlasern" und "schweren Brandraketenwerfen".
[...]

Ja genau, ich bin allem Anschein nach das Unikum der Turnierszene.
Mir rollen sich bei manchen deutschen Spielberichten oder in Spielen auch regelmäßig Finger- und Zehennägel auf bei Satzkonstrukten wie: "X legt sich prone." Oder: "Y movet jetzt an der Brüstung entlang um partial cover zu kriegen und ich will LOS zu Trooper Z haben." " Ja, ARO ist n Dodge nach da." OK, dann Shoot mit vollem Burst auf Z mit meinem MULTI Rifle"

Im Vergleich dazu: "X legt sich hin." Oder: "Y bewegt jetzt an der Brüstung entlang um in (teilweiser) Deckung Einheit Z zu sehen." " Ja, da weiche ich nach da aus." OK, dann baller ich Z mit meinem MULTI-Gewehr voll eins vor'n Latz"

Bei ersterem wird der Sprachfluss einfach nur übelst zerhackt.
[Bild: R7408_Rang_ELO-ITS-Xk.png.6aa96c0b511b5a...412912.png]
[Bild: t3_ntr_rank.php?name=Tristan228&game=Inf]


  Zitieren
#15
Bin ich als ehemaliger English Student vollkommen Schmerzfrei mit  Big Grin
--end of line
  Zitieren
#16
Finde ich auch nicht so schlimm. Das ist immer noch besser als das Deutsch meiner Schüler (zum Glück bin ich kein Deutschlehrer ;-) )
<t></t>
  Zitieren
#17
Also was man schreibt ist ja so eine Sache. Toll ist es nicht. Aber einfach.

Wenn man sich die Podcast anhört merkt man sehr schnell, was sich durchgesetzt hat.
  Zitieren
#18
In den meisten Fällen sind die englischen Regelbegriffe bisher durch meine gegner hervorragend eingedeutscht worden...dem Germanisten wäre das zwar ein Grausen, aber ganz so schlimm wie Trsitan das ausmalt ist es sicher nicht. "der geht prone" kann man schon mal sagen
zu finden im Foxhound Esslingen

Yu Jing, Haqqislam, Aleph, Combined Army, FRRM, Ikari, Tohaa
  Zitieren
#19
(03-04-2018, 04.03.2018)Tristan228 schrieb: Mir rollen sich bei manchen deutschen Spielberichten oder in Spielen auch regelmäßig Finger- und Zehennägel auf bei Satzkonstrukten wie: "X legt sich prone." Oder: "Y movet jetzt an der Brüstung entlang um partial cover zu kriegen und ich will LOS zu Trooper Z haben." " Ja, ARO ist n Dodge nach da." OK, dann Shoot mit vollem Burst auf Z mit meinem MULTI Rifle"

Schuldig im Sinne der Anklage.  Angel Der Einfachheit halber spreche ich auch ein schlimmes Denglish beim Spielen. Mindestens "legt sich prone.", "ARO ist n Dodge" und "Burst" würde ich definitiv so sagen. Einmal pro Partie gestatte ich mir ein wenig Lampshading, indem ich mein Denglish-Gespeake commente, aber danach goes it ungebremst weiter.
G³: "Haris of Four" - Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Eichhörnchen sein - dann sei ein Eichhörnchen!
  Zitieren
#20
(03-04-2018, 04.03.2018)Quirk schrieb:
(03-04-2018, 04.03.2018)Tristan228 schrieb: Mir rollen sich bei manchen deutschen Spielberichten oder in Spielen auch regelmäßig Finger- und Zehennägel auf bei Satzkonstrukten wie: "X legt sich prone." Oder: "Y movet jetzt an der Brüstung entlang um partial cover zu kriegen und ich will LOS zu Trooper Z haben." " Ja, ARO ist n Dodge nach da." OK, dann Shoot mit vollem Burst auf Z mit meinem MULTI Rifle"

Schuldig im Sinne der Anklage.  Angel  Der Einfachheit halber spreche ich auch ein schlimmes Denglish beim Spielen. Mindestens "legt sich prone.", "ARO ist n Dodge" und "Burst" würde ich definitiv so sagen. Einmal pro Partie gestatte ich mir ein wenig Lampshading, indem ich mein Denglish-Gespeake commente, aber danach goes it ungebremst weiter.

Das ist bei uns auch so. Finde ich aber völlig ok und macht sicherlich auch ein bissschen Infinity aus. Wir haben quasi zusätzlich zum Fluff noch eine eigene Sprache kreiert.
Hat sich irgendwie so ergeben und zumindest bei uns finden das alle völlig ok.

Ich dodge dann mal zur Arbeit Tongue
Masterblaster


visit us on
facebook: https://www.facebook.com/3TH.TableTopTreff/
forum: http://tabletoptreff-hannover.de/forum/portal.php

--Das Leben ist wie zeichnen - nur ohne Radiergummi---
  Zitieren


Gehe zu: