Haqqislam aus Red Veil gegen Pano aus O:I
#31
nochmal eine andere Frage:

wir spielen mit dem SciFi terrain papp-Gelände. Das ermöglicht es einem, Gebäude mit mehreren Ebenen zu bauen. Dies scheint aber einem infiltrierende TO Sniper massive Vorteile zu bringen, wenn in keiner Aufstellungszone ein Sniperspot ist, allerdings jeweils kurz davor ein Gebäude mit 4 Stockwerken....
Gibt es da Empfehlungen dazu? Sollte man sich auf 2 Ebenen beschränken? oder zumindest alle Gebäude gleich hoch bauen? Oder einfach wie man will, und man muss mit Vor- und Nachteilen leben?
  Zitieren
#32
Bei Infinity sollte das Geände asymetrisch verteilt werden (was ich auch nicht immer beachte), da dann die Seitenwahl auch Sinn macht, so kann man sich z.B. für den Snipertower entscheiden oder diesen dem Gegner verweigern. Wobei es natürlich nicht immer der sog. Snipertower sein muss. Viel Deckung / wenig Deckung etc. pp. Stellt ihr euer höchstges Gebäude immer so auf, dass sich der Spieler mit dem Inf-TO-Sniper freut, solltet ihr einfach mal Abwechslung in Setting bringen. Wir machen es meist so, dass die höchsten Gebäude möglichst mittig sind, damit sie LoF Blocker bilden. Davon ab würde ich sagen, je mehr Ebenen, desto interessanter.
  Zitieren
#33
Gerade (aber nicht nur) bei offentichtlichen Sniper Positionen ist es auch immer schön wenn man damit nicht einfach stumpf den ganzen Tisch abdecken kann sondern z.B. nur eine(n) oder zwei bestimmte Richtungen / Wege.

Damit ist die Position zwar weiterhin interessant fü den Sniper, aber nicht übermächtig / Spiel dominierend.

Entscheidet sich der Mitspieler z.B. aus Angst vor einem Möglichen Sniper die "blockierte" Route zu umgehen/ignorieren, erfüllt der Turm sammt Sniper zwar immer noch seinen Zweck, Board Control, aber halt nur in dem kleinen, dafür vorgesehenen Bereich.

Alternativ kann es natürlich auch sein, das er mit ner HMG MSV 3 HI auf den Turm zustapft um Mögliche Sniper auszuschalten, nur um festzustellen das dort gar keiner Sitzt, weil die Position eben kein "no brainer" ist, und man seinen Sniper evtl. nicht das ganze Spiel "nutzlos" auf einem Dach sitzen haben möchte nur um eine mögliche Route zu überwachen über die keiner kommt.
Dafür sind die meinsten TO Sniper einfach zu teuer.

Durch das Eingrenzen der Sicht- und Wirkungsbereiche des Turms erzeugt man automatisch verschiedene Möglichkeiten, spannende Entscheidungen und die Seitenwahl wird wirklich relevant.

Auch immer schön ist es wenn der Zugang / die Leiter zum Turm Richtung Mitspieler zeigt, damit das besteigen/verlassen nicht ohne Risiko ist und wenn auf dem Turm selber keine Deckung herrscht, beides hilft den Turm weniger "sicher" zu machen.
Dann überlegt man sich schon zweimal ob man seinen Sniper da rauf schickt, da er evtl. festgesetzt werden kann.

Wenn man nach dem Prinzip vorgeht kann man sogar nen Turm in die Aufstellungszone packen oder ne Sichtlinie von AZ zu AZ zulassen, da beides durch die Einschränkungen nich zu stark sind, sondern zu bewussten, taktischen Entscheidungen führen.

Wichtig ist halt nur, das es immer mindesten 2 oder 3 Alternative Wege/Möglichkeiten gibt das ganze zu vermeiden/umgehen.
Dabei ist auch ok wenn diese z.B. befehlsintensiv(er) sind weil sie einen längeren Weg, klettern/springen, vorsichtige Bewegung oder Rauch erfordern.

Die Balance zu finden ist leider nicht ganz einfach, aber es lohnt sich danach zu suchen. Am besten ist es wenn man die Möglichkeit hat seinen Tisch länger stehen zu lassen (oder nen Foto zu machen), und nach jedem Spiel ein oder zwei Geländestücke verschiebt um zu sehen welche Auswirkungen das ganze hat. Dann kriegt man relativ schnell ein Gefühl dafür.

Just my wall of text .. äh 2 cents
  Zitieren
#34
danke für die ausführliche "wall of text". Da wir die Möglichkeit haben den Tisch stehen zu lassen, werden wir wohl jedesmal 1-2 Gebäude umstellen und mal sehen, was passiert.
Normalerweise spielt sich ein Spiel ja auf der "Grundebene (=Tischplatte) ab, ab und an ja gerne auch mal auf "Etage 1". Wir haben halt das eine Gebäude so gebaut, dass ganz oben eine "Etage 3 oder 4" über allem thront. Da es das höchste Gebäude ist, hat man nach überall hin Sicht.
Ich denke man sollte die oberen beiden Etagen mal abbauen. Ich dachte halt es gibt irgendeine "ungeschriebene Regel" wie zum Beispiel:
setze für einen guten Tisch 6 große Gebäude, 10 kleine Gebäude; pro Ebene mindestens 4 Plätze oder so ähnlich.
Im konkreten Fall ist es halt so, dass die beiden Sniper Spots zwar außerhalb der Aufstellungszone liegen, aber mein Gegenspieler wegen "Infiltration" schon vorher den Spot besetzen kann und ich keine Chance habe mit der Nisse da raufzukommen, da er mich direkt von der Leiter schießen würde ^^
in der vorliegenden Konfiguration habe ich festgestellt, dass es keinen Sinn macht, mit seinen line troopern irgendwas großes zu versuchen.
Letztlich entscheidet sich jedes Spiel an folgenden Gegebenheiten:
1.) Kann der Akalis im Rücken des Gegners landen? Jagd auf line trooper, dann suppressive fire --> alles gut!
2.) wenn die Nisse überlebt, gewinnt PanO; wenn die Tuareg überlebt, gewinnt Haqqislam
3.) die eigentlichen Duelle passieren sonst zwischen Al Fasid, Kawarijs, und dem anderen Haqqi, sowie ORC und FatherKnight auf der anderen Seite.
Es wird also Zeit, die Mission 5 zu verlassen, da es langsam absehbar und langweilig wird...Wir werden mal mit "beyond icestorm" und "beyond red veil" weitermachen, danke ich.
  Zitieren
#35
(05-16-2018, 16.05.2018)Pavcc schrieb: [...]   Ich dachte halt es gibt irgendeine "ungeschriebene Regel" wie zum Beispiel:
setze für einen guten Tisch 6 große Gebäude, 10 kleine Gebäude; pro Ebene mindestens 4 Plätze oder so ähnlich.
[...]

Das ist was was oft gefordert wird von CB und was Sie bisher nie hingekriegt haben, daher hat man oftmals sehr große Unterschiede zwischen Tischen in den US und EU, oder Tischen in Deutschland und Spanien, oder Tischen in Ost/West/Nord/Süd usw.

Was jetzt letztens allerdings im internationalen angepinnt wurde und nen guter Einstiegspunkt zum Lesen ist (und witzigerweise in den Bsp. das Pappgelände benutzt)

https://forum.corvusbelli.com/threads/a-...ame.22949/


Und weils so schön passt:

[Bild: America_European_Infinity_Board-900x684.jpg]
  Zitieren
#36
danke sehr für die Anregungen
  Zitieren
#37
so, neues Spiel, neues Glück und ja - ich habe endlich mal gewonnen.

Ich hatte den letzten Zug und konnte zum Schluss einen fusi auf das zentrale Gebäude ziehen. Das war dann der Sieg. Perfekt.
Später poste ich mal noch ein Bild von unserem Tisch.

NUn machen wir weiter mit "beyond icestorm" und "beyond red veil".

Ich halte Euch auf dem Laufenden und melde mich bei Taktikfragen/Regelfragen.

Hier das Bild[Bild: a6f00fb9883dd342f87a125baaf11023.jpg]
[Bild: 240e3d5d1533c51c0e93c1209a6fac15.jpg]
  Zitieren
#38
So. wir wollen nun weitermachen in "Beyond Red Icestorm" oder wie man das nennen will. Witzig:

Haqqislam bekommt nun nen Fiday, und PanO nen Bolt Paramedic...?

Da werde ich eingehen wie eine Primel...wie soll ich denn da was ausrichten? Schaffe ja bis dato gerade mal einen Sieg...
  Zitieren
#39
Die Boltin hat doch ne leichte Schrotflinte, das kriegt die also schon hin. Und du hast ja auch genug andere Minis. Smile
Zu viel Angst vor einem Modell wirkt sich oft negativ auf das eigene Spiel aus. Versuch einfach deine Einheiten so aufzustellen, dass sich mehrere sehen können bzw sich deren Sichtfelder überlappen, so dass der Fiday immer irgendwem ins Sichtfeld dackeln muss bevor er an seinem Ziel ankommt.
[Bild: t3_ntr_rank.php?name=Tristan228&game=Inf]    ITS-PIN: R7408
[Bild: R7408_Rang_ELO-ITS-Xk.png.d176eb9f0fccaa...a26028.png]
  Zitieren
#40
na ich frage mich halt generell, wie die Taktik aussehen soll...immer zweier Grüppchen bilden?
Die Mission ist, dass am Ende des Spiels das Feld in 3 Sektoren eingeteilt wird, und man dafür Punkte bekommt (area domination oder so öhnlich).

Ich haate vor, die Fusiliere mit dem Kopf unten zu lassen und erst gegen Ende des Spiels in den ersten Sektor zu ziehen --> Befehlsgeber
den ORC und den Father Knight wollte ich zu zweit in Richtung Mitte bewegen
Nisse deckt wie immer von hinten raus alles ab, geht später auch Richtung Sektor Nähe Aufstellungszone
Akalis kommt an der Seite rein, je nachdem, wie die Sektoren aussehen.

Wie genau stelle ich die Minis insgesamt auf, und wie sollten sie im Detail einander zugewnadt sein? Rücken an Rücken?
  Zitieren


Gehe zu: