Dick Moves - Was geht mal gar nicht...?
#31
@TJE das ist tatäschlich eine Hausregel, die man für Marker gemacht hat, die Objectives darstellen. In allen anderen Fällen hat man so viel Cover, wie das physische Objective auf dem Tisch darstellt.

Anonsten sehe ich das so wie @Sergej Faehrlich. Nur Cheaten sehe ich als wirkliche Dick Moves oder aber ab einem gewissen Level psychologische Spielchen. Ich empfinde Infinity meist als angenehmes Spiel. Dinge, die man vermeiden oder optimieren kann, siehe unten.

Was die Dick Moves Diskussion angeht, habe ich das Gefühl, dass die meisten Beispiele darauf basieren, dass jemand eine Regel nicht kannte und dann von dieser überrascht wird.

- Ein kompletter Anfänger sollte damit leben können - das gehört zum Lernen eines Spieles dazu -, der Gegner ihm die Beispiele aber geduldig erläutern und Gegenmaßnahmen für das nächste Mal vorschlagen.
- Ein fortgeschrittener Spieler sollte damit leben können und für das nächste Mal daraus lernen.
- Ein erfahrener Spieler sollte sich ärgern, dass er das nicht wusste. Wink

Das geht sogar bei Infinity alles sehr gut. Bei AoS/40K ist das schwieriger. Da muss man einen Haufen Sonderregeln der einzelnen Einheiten kennen, um auf Turnieren nicht überfahren zu werden. Bei Infinity erklärt man lediglich ein paar Basics und hat 90 % abgedeckt.

Nicht ok oder als nicht angenehm empfinde ich lediglich:

- Cheaten (noch nie erlebt, nur gehört/vermutet: LT Listen "Trick" oder Retreat + Hidden/Airborne Deployment). Dass dagegen jemand Regeln vergisst oder in diesem Moment falsch im Kopf hat, kann immer passieren. Vor allem im Stress eines Turnieres.
- Fordern, wenn man Listen kennt (auch nur gehört).
- Würfel wegnehmen bevor der Gegner diese nachsehen konnte. Mir hat jemand mal bei schlechtem Licht gesagt, meine Würfel wären schwer zu erkennen, dann bin ich immer auf seine Tischseite gegangen zum Würfeln.
- Keine eindeutigen Marker. Da gab es immer wieder prominente Beispiele. Mein Favorit war ein Spieler, der keine eindeutigen Marker hatte und sich dann aber beschwert hat, weil der offizielle MAS Marker des Gegners auch genau das darstellte, was er sollte.
- Zu schnell spielen, so dass der Gegner den MOD-Berechnungen, der Verwendung von Befehlen etc. nicht folgen kann und sich überfahren fühlt. Mehrfach erlebt, finde ich am unangenehmsten.

Hatte ich bisher aber lediglich in ca. 5 % meiner Spiele.
Crit happens. Just play for the rule of cool.
Spiele alles von NOMADS + ALEPH + O-12 und natürlich ARISTEIA!
  Zitieren
#32
(12-05-2019, 05.12.2019)HarlequinOfDeath schrieb: - Zu schnell spielen, so dass der Gegner den MOD-Berechnungen, der Verwendung von Befehlen etc. nicht folgen kann und sich überfahren fühlt. Mehrfach erlebt, finde ich am unangenehmsten.

Dem pflichte ich jetzt mal bei, was ich aber nicht meinen Gegnern vorhalten will wo es passiert ist. Das ist tatsächlich etwas das mir auch schon passiert ist obwohl ich wahrlich wenige Turnierspiele auf dem Buckel habe. Da bin ich aber auch einfach zu neu in dem Gebiet, das ich zwei Gegenspielern beim spielen kaum folgen konnte - einfach weil mir die nötige Erfahrung gefhelt hat. Empfand ich als unangenehm für mich selbst, konnte aber verstehen das die erfahrenen Spieler auf der anderen Seite es einfach gewohnt waren - hier möchte ich keine Böswilligkeit unterstellen.

Ansonsten hab ich bis jetzt noch nichts negatives erlebt, was man hier so liest - ich hoffe das bleibt so und ich kann für mich Infinity nach wie vor als eine positive hobby-Umegbung wahrnehmen Smile. An der Community hab ich wie gesagt noch nichts negatives feststellen können.
"ARO pieces are like sex toys, anything can be one if you try hard enough."
- colbrook

  Zitieren
#33
Zum Thema "versehentlich zu schnell spielen" -> wie kommt das zu stande? Selbst wenn ich move+move ansage ohne LoF zu irgendwem muss ich doch 2 mal checken ob es ne ARO darauf gibt. Könnte ja ein TO'ler in der Nähe sein. Also move, kurzer Blick zum Gegenüber, move, kurzer Blick zum Gegenüber, Befehl weglegen, nächster Befehl; kann doch eigentlich nicht so schwer sein?!?
<t></t>
  Zitieren
#34
Seh ich definitiv genauso.
1. Würfel zu schnell aufnehmen, oder nah an bereits liegenden gleich gestalten Würfeln Würfeln.
2. Gelände nicht wie zu erwarten verwenden (Tüten etc., hatte auf einem Turnier ein begehbares Haus, in denen Ich meine Figuren platzieren wollte. Das ging dann nach dem Aufstellen doch nicht und meine Leute standen plötzlich ohne Deckung auf dem Dach)
3. Zu schnell spielen. Das finde ich absolut furchtbar. Wenn man nicht die Gelegenheit bekommt die Boni nachzuvollziehen fühlt man sich betrogen, übergangen und ausgegrenzt.
Haqqislam + Sektoren, JSA, Corregidor im Raum HH, Buxtehude
  Zitieren
#35
(12-06-2019, 06.12.2019)Dunkelfels schrieb: Seh ich definitiv genauso.
1. Würfel zu schnell aufnehmen, oder nah an bereits liegenden gleich gestalten Würfeln Würfeln.
2. Gelände nicht wie zu erwarten verwenden (Tüten etc., hatte auf einem Turnier ein begehbares Haus, in denen Ich meine Figuren platzieren  wollte. Das ging dann nach dem Aufstellen doch  nicht und meine Leute standen plötzlich ohne Deckung  auf dem Dach)
3. Zu schnell spielen. Das finde ich absolut furchtbar. Wenn man nicht die Gelegenheit bekommt die Boni nachzuvollziehen fühlt man sich betrogen, übergangen und ausgegrenzt.

Falls du damit unser Spiel in Verden meinst: Du hattest gefragt, wo der Eingang wäre und - so weit ich weiss keine zufriedenstellende Antwort erhalten, ich meinte noch, dass es einfach zu fummelig ist, die Minis da drin zu bewegen. Man hat sie kaum unfallfrei reinbekommen. Letztlich hast du zugestimmt - wenn auch ggf. eher ungern - dass es besser ist, die Häuser nicht zu begehen (sie waren auch nicht dafür ausgelegt). Deckung hatten deine Jungs übrigens schon Smile Der Dakini musste ja erst mal diese Platform hochlatschen.

Was schnell spielen angeht - nicht das dass meine Spezialität wäre - so erfordert es die knappe Spielzeit dann doch ab und an. Es ist auch den anderen Spielern gegenüber nicht nett, wenn man - und ich schließe mich nicht aus - seine Spiele nicht rechtzeitig zu Ende bringt. Nicht nur dass es unbefriedigend ist, wenn man keine drei Runde schafft, es ist auch lästig, wenn die nächsten Spieler an der Platte schon bereits sind, man aber noch hektisch Minis & Zubehör einsammeln muss.

Aber ja: ZU schnelles Spielen auf einer Seite kann eben auch sehr nervig sein.
[Bild: archonMC.jpg]
  Zitieren
#36
Schnelles Spielen; da denke ich eher an Tuniere. Solange auf die aktiv und reaktiv Mechanik geachtet wird, sehe ich nicht das Problem dabei. Immerhin wird mit Stoppuhr gespielt, da ist Zeitdruck auch gegeben. Zu langsam ist auch ein Thema; wenn man sich nicht entscheiden kann; Werte nachschaut oder solche Dinge.

Ich muss noch erwähnen das trotz meiner kritischen Punkte; der Spass am Spiel überwiegt. Ich will nicht den Eindruck hinterlassen das ich Infinity nicht mehr mag. Ich komm nicht zum Spielen und bin trotzdem noch dabei. Wenn das nicht liebe ist. Big Grin
"Auf dem Grabstein des Kapitalismus, wird später stehen: Zuviel war nicht genug."
- Volker Pispers
  Zitieren
#37
Von versehentlichem zu schnell spielen habe ich nicht gesprochen. Wenn jemand keine AROs abwartet, dann lernt er es, wenn er halt eine ARO ohne Möglichkeit zur Gegenwehr kassiert. Und da wird dann nicht erlaubt, den zweiten Teilbefehl zurückzunehmen.

Auch Schachuhr ist kein Argument, wenn der Gegner dir MOD-Werte vorkaut und einfach schnell schnell macht und man selbst keine Zeit bekommt, das Geschehene nachzuvollziehen. Man spielt miteinander. Und solange sich jemand nicht dauernd anders entscheidet, wie er seine Befehle nutzt, klappt das problemlos mit der einen Stunde und, dass man zusammen die MODs, AROs etc. durchgeht.
Crit happens. Just play for the rule of cool.
Spiele alles von NOMADS + ALEPH + O-12 und natürlich ARISTEIA!
  Zitieren
#38
(12-06-2019, 06.12.2019)Archon schrieb:
(12-06-2019, 06.12.2019)Dunkelfels schrieb: Seh ich definitiv genauso.
1. Würfel zu schnell aufnehmen, oder nah an bereits liegenden gleich gestalten Würfeln Würfeln.
2. Gelände nicht wie zu erwarten verwenden (Tüten etc., hatte auf einem Turnier ein begehbares Haus, in denen Ich meine Figuren platzieren  wollte. Das ging dann nach dem Aufstellen doch  nicht und meine Leute standen plötzlich ohne Deckung  auf dem Dach)
3. Zu schnell spielen. Das finde ich absolut furchtbar. Wenn man nicht die Gelegenheit bekommt die Boni nachzuvollziehen fühlt man sich betrogen, übergangen und ausgegrenzt.

Falls du damit unser Spiel in Verden meinst: Du hattest gefragt, wo der Eingang wäre und - so weit ich weiss keine zufriedenstellende Antwort erhalten, ich meinte noch, dass es einfach zu fummelig ist, die Minis da drin zu bewegen. Man hat sie kaum unfallfrei reinbekommen. Letztlich hast du zugestimmt - wenn auch ggf. eher ungern - dass es besser ist, die Häuser nicht zu begehen (sie waren auch nicht dafür ausgelegt). Deckung hatten deine Jungs übrigens schon Smile Der Dakini musste ja erst mal diese Platform hochlatschen.
Ja, das Beispiel kommt schon aus dem Spiel. Aber versteh mich nicht falsch, ich unterstelle Dir aber kein Fehlverhalten. Unser Spiel lief auch fair.  Ich bilde mir ein, Du hattest mir sogar vorgeschlagen, da noch was zu drehen.
Die Häuser waren allerdings schon zum Begehen ausgelegt. Sie hatten einzeln unterteilte Räume und Treppen. Ich kannte den MDF-Bausatz. Hab nur zu spät gesehen, dass die zugeklebt waren.
Ich finde es nur als "Dick-Move"-Beispiel geeignet,  wenn jemand so etwas vorsätzlich machen würde.
Haqqislam + Sektoren, JSA, Corregidor im Raum HH, Buxtehude
  Zitieren
#39
@Dunkelfels: Alles klar! Stimme soweit zu :-)
[Bild: archonMC.jpg]
  Zitieren
#40
Ich denke, die Infinity community ist bei sowas ziemlich harmlos.
Meine Anfangszeit mit GW Systemen vor 20 Jahren fand ich weitaus schlimmer, was sogenannte Dick Moves angeht.
Das Problem ist halt, ab einem gewissen Level von Preisen zieht es eben bestimmte Persönlichkeiten an.
Da gab es Gründe zu Turnieren immer einen Assistenten mitzubringen, verschobene Regimenter, verschwundene Modelle, vom Spielfeld gestoßene Figuren wie alte alte große Dämonen aus Zinn von GW etc.
So ein Level muss ich bei Infintiy Spielern erst noch erleben, bevor ich von Dick Moves sprechen kann.
<t></t>
  Zitieren


Gehe zu: