Was spielt Ihr sonst so?
#21
(01-16-2020, 16.01.2020)Pavcc schrieb: also alles tolle Tipps...

ich suche zur Zeit Folgendes:

einen kooperativen Einstiegs-Dungeon-Crawler/Abenteuerspiel.
- Maus und Mystik habe ich schon
- Sword n Sorcery scheint perfekt, aber die Regeln sind wohl heftig...oder?
- Ultraquest: ansich perfekt, aber nicht kooperativ. Oder kann man das solo quasi mit einem Kumpel im Team spielen (macht da Sinn?)? Und die Figuren sind sooooo langweilig
- Der Herr der Träume: zu knuffig???

Was is fuer dich "zu knuffig"?

Winter der toten oder the others sind dahingehend evtl. was. Oder villen des wahnsinns?
  Zitieren
#22
(01-16-2020, 16.01.2020)Pflaumenmus schrieb: Was genau, verstehst du unter Abenteuer? Eine sich entwickelnde Geschichte ? Wenn ja, in welchem Maße?

Naja, ich dachte an etwas vom Thema her wie sword n sorcery.

Unter Abenteuer verstehe ich etwas, dass man sich an einer fortlaufenden Geschichte "entlangarbeitet". Schön wäre es, wenn man einen Helden/Gruppe hat, die sich verschiedene entwickeln können. Vielleicht beschreibt es etwas wie aus dem klassischen PC-Bereich: ein MIx aus World of Warcraft und Diablo...im Coop Mode.

Und das scheint ja eigentlich Sword n Sorcery zu sein...aber bei den Rezensionen habe ich ein wenig "Respekt" vor den vielen Regeln bekommen - das muss schon eine Menge sein. Andererseits: Wenn man Infinity spielt...? Mehr kann es ja auch nicht sein. Die Menge an Regeln von Maus uns Mystik finde ich zum Beispiel absolut tolerabel.

@the-cultist: die Vorschläge schaue ich mir mal an. Knuffig habe ich von einem anderen post aufgegriffen - es handelt sich hier im Stofftiere...das Spiel wäre sicher was für meine Kinder (und werde ich mir wohl kaufen), aber nix für einen Erwachsenen, der mit seinem Kumpel zocken will
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
#23
Pavcc schrieb:Unter Abenteuer verstehe ich etwas, dass man sich an einer fortlaufenden Geschichte "entlangarbeitet". Schön wäre es, wenn man einen Helden/Gruppe hat, die sich verschiedene entwickeln können. Vielleicht beschreibt es etwas wie aus dem klassischen PC-Bereich: ein MIx aus World of Warcraft und Diablo...im Coop Mode.
Im Prinzip ist Zombicide:Black Plague da nicht verkehrt. Du hast Unmengen an Mobs. Du hast ein Leveling, Looten und eine Kampfgruppe. Die Handlung ist wohl eher nur geringfügig vorhanden. Leider nimmt man nicht das Leveling in die nächste Runde mit, aber das würde auch keinen Sinn machen.
  Zitieren
#24
ich habe Zombicide der zweiten Generation bei KS gepledged - auch da muss ich wohl noch ein bisschen warten... :-(
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
#25
Das "Der Herr der Träume" ist aber ein echt schönes Spiel, auch wenn es durch die gespielten Stofftiere recht knuffig daher kommt.
Vor allem kann man mit dem Thema auch Leute zum Spielen bekommen die sonst nicht so sehr für Miniaturenspiele zu begeistern sind (meine Frau zum Beispiel).
Und die Figuren sind echt schön zum bemalen.

Ansonsten hab ich neben Infinity jede Menge andere Spiele, vor allem Brettspiele (das würde zu lange zu viel Platz kosten die jetzt alle aufzulisten), aber auch Tabletops (Malifaux, Freebooters Fate werden außer Infinity am häufigsten gespielt)

@Pavcc: Auf das neue Zombicide bin ich sehr gespannt. Vor allem auf die Möglichkeit eine durchgängige Kampagne zu spielen.
  Zitieren
#26
also kommt erstmal "Herr der Träume" auf die Liste ^^

kleiner Nachtrag: was ist eigentlich mit Descent 2? wäre das was?
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
#27
(01-17-2020, 17.01.2020)BTTony schrieb:
Pavcc schrieb:Unter Abenteuer verstehe ich etwas, dass man sich an einer fortlaufenden Geschichte "entlangarbeitet". Schön wäre es, wenn man einen Helden/Gruppe hat, die sich verschiedene entwickeln können. Vielleicht beschreibt es etwas wie aus dem klassischen PC-Bereich: ein MIx aus World of Warcraft und Diablo...im Coop Mode.
Im Prinzip ist Zombicide:Black Plague da nicht verkehrt. Du hast Unmengen an Mobs. Du hast ein Leveling, Looten und eine Kampfgruppe. Die Handlung ist wohl eher nur geringfügig vorhanden. Leider nimmt man nicht das Leveling in die nächste Runde mit, aber das würde auch keinen Sinn machen.

Massive Darkness schlägt da in die selbe kerbe, hat aber tatsächlich eine interessantere xp methode, Charakterentwicklung und nen "vernünftigen" kampagnenmodus bei dem man xp auch mitnimmt.
  Zitieren
#28
(01-17-2020, 17.01.2020)Pavcc schrieb: also kommt erstmal "Herr der Träume" auf die Liste ^^

kleiner Nachtrag: was ist eigentlich mit Descent 2? wäre das was?

ich hab da noch die erste edition und fand das ganz spassig. ka wie sich descent 2te entwickelt hat.

was ein echt schoenes storytelling hat ist time storys.
  Zitieren
#29
Ich persönlich fand die erste Edition von Descent besser. Die zweite Edition ist vor allem deutlich kompakter.
Was storytelling und T.I.M.E Storys angeht muss ich @the-cultist zustimmen.
Allerdings haben die einzelnen Geschichten nur wenig Wiederspielwert (zumindest wenn man immer mit der selben Gruppe spielt).
Was von den Geschichten her auch super ist, wie ich finde, ist Villen des Wahnsinns.
Hier gibt es auch zwei Editionen wobei ich auch hier die erste in der Form einer gegen viele besser fand als die zweite wo alle gegen die App spielen
  Zitieren
#30
Bei mir müsste es heißen: Was würdest du noch gerne spielen? Ausser Infinity noch 3.

Aristeia!  - ein Brettspiel das auch im Schrank stehen kann, für irgendwann.
Guildball - bestes Ball und Knüppel TT. Von einem Roster aus 12, wählst du 6 zum Spielen. Das ist entspannend. Big Grin
Gaslands - Kleines Buch kaufen. Templates ausdrucken und die Spielzeugautos deines Sohnes verschlimmschönern und los geht's. Ok, vielleicht sich einen heulenden Sohn sparen und selbst ein paar Hot Wheels kaufen. Angel

Das reicht fürs nicht zum Spielen kommen.  Wink
"Auf dem Grabstein des Kapitalismus, wird später stehen: Zuviel war nicht genug."
- Volker Pispers
  Zitieren


Gehe zu: