Gebäude aus Elektronikverkleidungen
#1
So, mir ist kein besserer Titel eingefallen Big Grin 

Vor kurzem bin ich durch den Obi gelaufen. In der Elektronikabteilung bin ich dann auf sehr interessant geformte Verkleidungen für Sicherungen und Kabel gestoßen.

Ich habe mir für maximal 20 Euro ein paar unterschiedliche große Stücke mitgenommen. Zuhause dann mit dunkelgrau von Armypainter grundiert, mit der Airbrush mit hellem Grau noch Highlights gesetzt und dann auf einige Teile noch mit orange einen farbigen Akzent gesetzt und voila!

[Bild: whatsappimage2020-06otkv6.jpeg]

[Bild: whatsappimage2020-061jjof.jpeg]

Man ignoriere bitte den Feuerkrieger, den habe ich nur zum Größenvergleich hingestellt. Ich hatte gerade keine Infinityfigur zur Hand.

Ist natürlich nicht begehbar, aber so als futuristischer LoS Blocker für wenig Geld ganz passabel.
  Zitieren
#2
Ja ist ne super low budget Variante, ich persönlich steh eh nicht so auf begehbar, meistens zu viel tüdelei Wink
  Zitieren
#3
Die Idee ist auch nicht neu, aber hier sehr schön umgesetzt. Gerade die farbigen Balken lösen den tristen Einheitslook. Insgesamt mehr ein industrieller Stil, aber dafür super!
[Bild: archonMC.jpg]
  Zitieren
#4
Schöne Umsetzung!
Mir gefällt vor allem der ovale Block da dieser nicht ganz so alltäglich ist und nicht so schnell die Assoziation mit dem Ausgangsmaterial erzeugt.
  Zitieren
#5
Die haben schon mehrere gebaut, und begehbar kann man die großen Dosen auch gestalten. Ich finde es ist dir gut gelungen

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
#6
(06-14-2020, 14.06.2020)Archon schrieb: Die Idee ist auch nicht neu, aber hier sehr schön umgesetzt. Gerade die farbigen Balken lösen den tristen Einheitslook. Insgesamt mehr ein industrieller Stil, aber dafür super!

Erstmal danke für das positive Feedback! Dass die Idee nicht neu ist weiß ich, tatsächlich habe vor einiger Zeit mal auf google einen Blogeintrag aus dem angelsächsichen Sprachraum gefunden, wo solche Plastikverkleidungen verwendet wurden.

Und das Gelände ist nicht begehbar, aber wie gesagt, als LoS-Blocker ist es durchaus verwendbar. Und, obwohl der Stil schon sehr industrial ist für Infinitygelände, finde ich trotzdem, dass es ganz gut rein passt.

Und ich habe tatsächlich schon fantasiert, dieses längliche Teil zu nehmen und davon dann drei oder vier aufeinanderzustellen. Und zwischen jedes der Stücke würde ich dann eine Schicht Plasticcard einfügen, welche 4cm über den Grundriss der Plastikformen hinausschaut, das wäre dann ein Walkway für Modelle. Noch eine niedrige Balustrade und fertig ist der begehbare Wohnblock/ Lagerturm etc. Mal schauen, eventuell schaff ich das in den kommenden zwei Wochen.
  Zitieren
#7
Sei mir nicht böse, aber an den schwarzen Kästen lassen sich Schrauben lösen und der weiße Deckel abnehmen. Somit wäre es potentiell begehbar

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
#8
Ich denke mal, der "Gag" an der Sache ist, dass es günstig und einfach herzustellen ist. Da würde ich auch auf Begehbarkeit verzichten, dürfte zuviel Aufwand darstellen, bastel- wie auch spieltechnisch.
[Bild: archonMC.jpg]
  Zitieren
#9
(06-15-2020, 15.06.2020)Archon schrieb: Ich denke mal, der "Gag" an der Sache ist, dass es günstig und einfach herzustellen ist. Da würde ich auch auf Begehbarkeit verzichten, dürfte zuviel Aufwand darstellen, bastel- wie auch spieltechnisch.
Seh ich genauso
  Zitieren


Gehe zu: