Der Partybus : Bonus Folge – SLA Drucker
#1
[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif][font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif][Bild: 35213775ez.jpg]

Bonus Folge
[/font]
[/font]


[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif][font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]Spotify[/font][/font]
iTunes

[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif][font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]Archiv[/font][/font]

[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]Bilder[/font]



Bonus Folge – SLA Drucker

Dieses mal eine kleine Sonderfolge nur über über SLA oder sogenannten Riesin Druckern. Wir hoffen wir können wie immer euren Hobby Horizont erweitern.


Wir wollen gemeinsam folgenden fragen auf den Grundgehen.


- Was ist ein SLA Druckern?
- Was kann ich mit dem Drucker machen?
- Was Brauche ich zum Drucken?
- Was kostet mich der Spaß?
- Was soll ich damit bei Infinity?
- Wo kann ich das ganze noch nutzen?
- Wo bekomme ich stl. Datein her?
- Für wenn ist der Drucker geeignet?
- Was sind die Nachteile?
- Was ist Jendrik´s Fazit?


Wir wünschen wie immer Viel Spaß beim Hören.
  Zitieren
#2
Also erstmal meinen herzlichen Dank für die sehr interessante Folge.

Ich habe auch so meine Erfahrungen gemacht, was SLA betrifft. Ich bin mittlerweile komplett vom SLA weg und habe meinen einfachen SLA Drucker lange verkauft. Warum? Hauptsächlich wegen der vielen vielen Fehldrucke, die ich fabriziert habe - und das dauernde Wechseln der Folien des Resin-Tanks. Außerdem hat der Gestank in meinem Büro viel zu große Nachteile gehabt - und in den Keller wollte ich damit nicht, weil ich sonst immer mit dem Stock 2 Stockwerke rauf- und runter müsste. Und nicht zu vergessen: diese ganze doofen Stützstrukturen - das war so viel Nacharbeit...und so oft brauche ich persönlich allerdings keine Minis oder Gimmicks. Aber schön war es schon.

Klar, die Qualität war gut - viel viel besser als beim FDM. FDM ist halt eher was für Gebäude und große Strukturen, SLA für feine Details.

Man muss sich halt im Klaren sein, warum man das machen will. Es ist eine riesige Freude, wenn man einen tollen Druck hat - und ihn bei der letzten Stützstruktur dann zerstört ^^

Ich habe mir zum Beispiel des Brettspiel "Legenden von Andor" gekauft. die 4 Hauptcharaktere habe ich mir dann für kleines Geld als Kunststoff bestellt, und die Gegner bleiben Pappaufsteller. Und die wichtigen DInge wie Kartenhalter, Organizer und so weiter kann ich in SLA aufgrund der Größe eh nicht drucken.

Die ganze Chemie - Resin - Isopropanol - Panscherei ist zwar aufwendig, aber beherrschbar.

Wer das Drucken mit SLA als ein Mittel zum Zweck sieht, wird wohl recht schnell ernüchtert - alleine das Vorbereiten der Minis am Rechner und die vielen Handgriffe in der Vorbereitung des Druckers und vor allem die Nachbereitung der Drucke und das Reinigen des Geräts sind enorm aufwendig. Wer das Drucken aber als "Parallelhobby" sieht, wird sich mit gewisser Einarbeitung sicher tolle Ergenisse erarbeiten können. Und dann in der Massenproduktion Spaß haben können. Infinity jedoch besticht ja gerade bei den Minis durch individualismus. Für Massensysteme sicher ne tolle Sache. Oder für massenhaft Details.

Bitte nicht vergessen: einem SLA-Drucker ist es vollkommen egal, wie voll die Druckplatte in der Fläche ist - hier bleibt die Druckzeit gleich (im Gegensatz zum FDM).

Da ich nicht so viel Zeit habe hat es sich für mich bewährt, Geländeteile in schlechter FDM-Qualität zu drucken und damit zu leben und die wichtigen Teile zu kaufen ^^

Und noch eine kleine Info: es gibt ja auch 3D-Druck-Services, die einem STL Dateien professionelll ausdrucken (aber eben sehr teuer sind).

Wir hatten im Forum ja auch schon eine thread zu 3D-Druck - den sollten wir unbedingt aufleben lassen!
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
#3
Auch von mir Danke für die Folge. Das Thema treibt mich auch um, aber ich habe bisher eher nach Filament-Druckern geachust und war bei den Ergebnissen, die ich heir und da gesehne ahbe, für den Firugendruck sehr skeptsisch, und habe daher eher gezögert. Die Folge mit dem ganzen Input gibt meiner Idee wieder Auftrieb.

Welchen Drucker hast Du denn, also welces Modell?
<t></t>
  Zitieren
#4
vielen Dank für diese Folge!

Leider musste ich mir jetzt doch nochmal einen SLA-Drucker anschaffen. Einen Elegoo Mars - special price - mit dem Elegoo waterwashable grey.

Ok - ich bin da nicht ganz unerfahren, und nach dem einen oder anderen Fehlversuch spuckt das DIngens super geile Drucke aus - danke fürs Anfixen! Vielleicht sollten wir den alten thread mal wieder beleben, und eine Sammlung von 3d files für SLA starten?
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
#5
Top gute Idee. Ich helfe gerne mit.
  Zitieren
#6
ich hatte das vor einiger Zeit mal angefangen:

http://o-12.de/showthread.php?tid=2277

ist aber nicht mehr auf dem aktuellen Stand, aber kann ja weitergeführt werden.
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren


Gehe zu: