Bauprojekt: Bourak Outpost
#41
Sehr gerne natürlich. Zum gleichzeitig drinnen und drauf bespielen ist er eher unpraktisch, aber man kann sich entscheiden, ob man in als bespielbaren Raum oder als Hügel benutzen will.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr
  Zitieren
#42
das ist halt das alte Problem mit Innenräumen - meist muss man halt ordentlich im Spiel umbauen, wenn man dran will...ich habe auch schon über eine Art Stollen nachgedacht, der aber gänzlich ohne Deckel auskommen muss - restricted terrain oder so.
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
#43
Ich betrachte Spieltische gerne auf zwei Arten. Optisch und Spieltechnisch.
Optisch finde ich deinen Tisch bombe. In Grau und es sehe aus wie ein Krater auf dem Mond. Wenn ich n7cht so bastelfaul wäre, würde ich sowas auch für Kosmoflot bauen ^^ ... Spieltechnisch überzeugt er mich noch nicht so sehr, auch wenns ein Fernwaffen-Paradies für Kosmoflot wäre. Big Grin
Die Aufstellungszonen sind mir noch zu offen. Das Problem sehe ich halt in der Basis Krater. Dadurch ist es ein Kesselspieltisch oder wie ich ihn gerne nenne, den Moorhuhnspieltisch. Bei US-Amerikanern sehr beliebt; in Europa eher weniger; ...hoffe ich. XD
Ich bevorzuge da eher den Halbkugeltisch. Zur Mitte wird es höher. Aufjedenfall brauchst du mehr Deckungsmöglichkeiten auf dem Kraterrand.
"Auf dem Grabstein des Kapitalismus, wird später stehen: Zuviel war nicht genug."
- Volker Pispers
  Zitieren
#44
Danke für die Hinweise! Der Aufbau in den Bilden ist definitv kein fertiger Spieltisch, sondern nur um den aktuellen Fortschritt zu dokumentieren. Der Plan ist noch deutlich mehr Gebäude und Scatter zu basteln, um den Tisch weiter zu füllen. Alles ist beweglich (bis auf den Kraterrand), so dass man den Tisch nach Belieben gestalten kann. Ich habe aber eindeutig noch zu wenig Spielerfahrung um einen "guten" Tisch zu bauen, da werde ich noch die eine oder andere Probe und mehr Feedback brauchen.

Gerade bin ich bei Scatter aus Papier: Container, Kisten, und ein modularer Zaun.
[Bild: Table23.jpg]
[Bild: Table24.jpg]
[Bild: Table25.jpg]
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr
  Zitieren
#45
Am Osterwochende  hatte ich Gelegenheit, einen Freund und seinen Sohn in Infinity (CodeOne) einzuführen, und habe dafür ein Teil meines Tisches benutzt (2x3 Fuß). Wir haben zwei Intro-Szenarien gespielt: einmal 3 gegen 3 Line Infantry und einemal 4 gegen 4. Dazu habe ich noch ein bisschen Konsolenaktivierung in der Tischmitte gepackt, um nicht nur das reine Ballern zu haben. Die beiden haben sich Ariadna und Yu Jing ausgesucht. Hat sehr viel Spaß gemacht, und die Grundlagen waren auch echt schnell drin. Sichtlinien, AROs, usw. hatten sie schnell drauf und es kam gutes Infinity Feeling auf! Die erste Runde hat Ariadna super knapp gewonnen, die zweite Yu Jing, mit etwas mehr Abstand.

Hier sind ein paar Bilder:

[Bild: Infinity01.jpg]
[Bild: Infinity02.jpg]
[Bild: Infinity03.jpg]
[Bild: Infinity04.jpg]
[Bild: Infinity05.jpg]
[Bild: Infinity06.jpg]
[Bild: Infinity07.jpg]
[Bild: Infinity08.jpg]
[Bild: Infinity09.jpg]
[Bild: Infinity10.jpg]
[Bild: Infinity11.jpg]
[Bild: Infinity12.jpg]
[Bild: Infinity13.jpg]
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr
  Zitieren


Gehe zu: