Habt ihr Bock auf ein Battle of the Boards?
#1
<r>Im Rahmen unserer Geländespende Aktion kam von Nachtpfiffel die Idee zu einem Battle of the Boards auf.<br/>
Wir finden die Idee geil, auch ohne das Pfiffel unser Pinsel-Jack ist. Jetzt ist die Frage ob ihr das auch so empfindet und wenn ja ob wir uns auf einen Termin einigen könnten? Die Deutsche Meisterschaft in Dreieich stand z.B. zur Diskussion (keine Ahnung ob das weit genug in der Zukunft liegt).<br/>

<QUOTE author="Nachtpfiffel"><s>
Nachtpfiffel schrieb:</s>Irgendwie habe ich gerade Lust auf ein Battle of the Boards... Geländespenden sind jetzt ja vergeben. Aber wie wäre es zu irgendeinem Ereingnis ab in einem viertel Jahr ein Plattenwettbewerb zu irgendeinem großen Turnier auszurufen? <br/>
Vorteil für das Turnier:<br/>
-Weniger Sorgen um Platten<br/>
- dadurch das Plattenkünstler anrücken sind eh Leute mit dem Auto unterwegs was wiederum für mehr Teilnehmer führen kann, da ja mindestens der Beifahrersitz frei bleiben dürfte.<br/>
-Eine bestimmt über die Grenzen hinaus Wirksame Werbung.<e>
</e></QUOTE>

Bitte sagt mal eure Meinung dazu.<br/>
<br/>
Wir würden das Ganze in Form von Pokalen für 1. bis 3. Platz sponsern, als auch einen kleinen Unique Preis für alle Teilnehmer (nicht jeder bekommt ne Einzelanfertigung sondern alle die gleiche wie z.B. eine Werbetafel für ihre Tische auf der steht "Battle of the Boards '15. Ich war dabei" oder so etwas).<br/>
<br/>
Eure Laughing Jacks & Jackies</r>
Laughing Jack Games & Scenery
Eleonorastr.32 - 45136 Essen
Mi|Fr|Sa geöffnet

Termine|Onlineshop|Facebook
Zitieren
#2
<t>Die Idee an sich finde ich gut. Ich kann nicht sagen, was ich zB bis zur Dreieichcomn hinbekommen könnte, aber ich würde so einen Anlass gerne als Motivation nehmen, den Plattenbau mit einem vernünftigeren, organisierten Zeitplan zu versehen, und das rauszuholen, was mir möglich ist. Aber der Spass am Basteln und der kreative Flow den ich dabei erreiche, ist mir wichtiger als n Contest oder n Pokal.</t>
Zitieren
#3
<r>Ich persönlich brauch ja Deadlines um meinen Schweinehund anzutreiben... allerdings endet das dann irgendwann eher damit das ich anfange fahrig zu werden (oder nicht fertig) wenn mir die Zeit ausgeht, aber prinzipiell geile Idee.<br/>
<br/>
"I was part of 'Battle of the Boards 2015' and all I´ve got is this lousy banner ad" <E>Big Grin</E></r>
Zitieren
#4
<t>Ich finden die Idee grundsätzlich ganz gut. Wenn so was an den Start gehen würde, wäre mir persönlich ein auf Transparenz ausgelegte Bewertungssystem wichtig. Gerade bei ganzen Tischen ist, finde ich, soerwas wichtig. Vielleicht kommt da auch nur ein altes Trauma hoch.<br/>
<br/>
Wie gesagt. Grundsätzlich halte ich das für eine tolle Idee und die deutsche Meisterschaft für einen angemessenen Rahmen.</t>
Zitieren
#5
<r>Ich habe selber auch schon bei Wettbewerben mitgemacht, bei dem ich nur zu genau wusste, das jemand wusste, wie er seinen Router neu starten konnte um mehr für sich stimmen zu können.<br/>
Ich glaube nicht wirklich an die Gruppenschläue bei Wettbewerben.<br/>
Die sicherste Art wäre irgendjemanden als Unparteiischen dabei zu haben, der sich sehr gut mit den Hobby und Spielaspekten auskennt.<br/>
Aber das sorgt dafür, dass jemand der sich gut auskennt nicht mitmachen kann. Auch ist es nicht ausgeschlossen, dass er unbewusst eben doch nicht unparteiisch ist. (ich träume noch von einem Wettbewerb mit Giraldez als Juror, aber da wäre ich sehr schnell außerhalb meiner Liga, aber ich wüsste das er gut bewertet <E>Smile</E> )<br/>
Auch wenn ich Juroren, die sich mehr mit künstlerischen Aspekten auskennen und diese differenzierter Bewerten, besser finde, ist es ein Community Event.<br/>
So sollten die Teilnehmer des Turnieres bei der Abstimmung entscheidend sein, auch auf die Gefahr hin das Vitamin B die Stimmen beeinflussen kann.<br/>
Wenn ich mitmache tu ich das im vollsten Bewusstein, dass die Bewertung am Ende mir völlig ungerechtfertigt erscheint.<br/>
Warum? Weil ich den erschaffenden Teil so toll finde und gespannt bin was andere zaubern werden.<br/>
<br/>
Für mich sind bei Spieltischen zwei Kriterien entscheidend die sich manchmal widersprechen können.<br/>
Spielbarkeit und Aussehen des Tisches.<br/>
<br/>
Spielbarkeit:<br/>
Eine Ansammlung von Büchern und Holzbrettern kann vom spielerischen Aspekten den voll ausgestalteten Tisch in den Schatten stellen, weil es vielleicht interessante Manöver ermöglicht.<br/>
Hier wäre eine Abstimmung möglich, bei denen die Spieler, die den Tisch tatsächlich bespielt haben eine größere Gewichtung bekommen könnten.<br/>
Hier weiß ich, dass ich nicht so brilliere, da ich einfach zu wenig spiele <E>Sad</E> .<br/>
<br/>
Aussehen des Tisches:<br/>
-Sieht der Tisch überzeugend aus, erzählt er eine Geschichte oder sehe ich lauter Teile rumstehen, von denen ich nur zu genau weiß, dass sie da sein müssen um einen Feuerkorridor zu begrenzen?<br/>
-Wie viel Eigenanteil ist vorhanden- trotz all den Geländeherstellern hat man sehr schnell das Gefühl die Tische weltweit irgendwo schon einmal beim letzten Spieletreff gesehen zu haben.<br/>
-Details, kleine Sachen die man gerne entdeckt, die einen schmunzeln oder staunen lassen.</r>
Malen,malen nichts als malen 
Zitieren
#6
<t>Das finde ich einen sehr guten Kriterien Katalog. Stimmberechtigt könnten die Turnier Teilnehmer, die TO und die Plattenbauer sein (vielleicht beschränkt auf 2 pro Tisch). Bewertungen könnten für folgende Punkte gegeben werden (0-3Pkt): Spielbarkeit (wobei Spieler, die auf dem Feld gespielt haben doppelt gewertet werden); Flair und Umsetzung. Ich würde deinen Punkt "Aussehen des Tisches" so aufteilen, weil eine gute Idee nicht immer gut umgesetzt wird und anders herum.<br/>
So könnte der "Bauer" nachher sehen, was besonders gut angekommen ist.</t>
Zitieren
#7
<t>Wir würden tatsächlich folgende Kriterien vorschlagen:<br/>
<br/>
A. Konzept: (Das was Hydra als Flair bezeichnet hat aufgeteilt in was war geplant und wie schaut die Umsetzung aus)<br/>
1. Entwurf<br/>
2. Umsetzung des Entwurfs <br/>
B. Umsetzung Bau und Bemalung<br/>
1. Konstruktion<br/>
2. Bemalung<br/>
3. Kreativität (Eigenkonstruktionen, Umbauten, versteckte Anspielungen etc.)<br/>
C. Spielbarkeit<br/>
1. Modularität (nur für ein Setting geeignet oder auf verschiedene Weisen aufbaubar und damit für unterschiedliche Missionen geeignet)<br/>
2. Wege<br/>
3. Deckungen<br/>
4. Missionsziele<br/>
<br/>
Das sind jetzt ein paar Gedanken um den unterschiedlichen Aspekten einer Platte gerecht zu werden. Natürlich ist die Liste nicht vollständig, deswegen wären wir froh wenn ihr euren Senf dazu geben würdet und ergänzt oder Kritik äußert.<br/>
<br/>
Generell würden wir begrüßen wenn alle Turnierteilnehmer (sind ja meist auch die Bauer selbst vertreten) ihre Wertung abgeben und Spieler die auf dem Tisch gespielt haben (wie vorgeschlagen) doppelt gezählt werden + ein Juroren-Team (Turnier-Orga, gerne auch wir). Für Feedback würden wir die Punktzahlen die vergeben wurden (anonym) weitergeben damit man die Verteilung der Punkte sehen kann und die Kommentare (Verbesserungen oder Ausformulierung der Kritik) den Erbauern zur Verfügung stellen. Unser eigenes Voting würden wir auch öffentlich machen um z.B. Befangenheit auszuschließen (wenn Nachtpfiffel als unser Pinsel-Jack oder die Gewinner der Geländespende teilnehmen und viel von unseren eigenen Erzeugnissen auf den Tischen sein sollten) und die Gedanken hinter unseren Votings nachzuvollziehen.</t>
Laughing Jack Games & Scenery
Eleonorastr.32 - 45136 Essen
Mi|Fr|Sa geöffnet

Termine|Onlineshop|Facebook
Zitieren
#8
<t>Grundsätzlich finde ich die Idee auch ganz gut.<br/>
Ich wäre für eine völlig unbürokratische Handhabe wie z.B. LJ sagen, welche Tische ihnen am besten gefallen. Ohne DIN und ohne Notar, einfach nur total subjektiv. <br/>
Aber damit stehe ich wohl alleine da.</t>
[Bild: fajnh93r.png][Bild: zjhe8cua.png]
Zitieren
#9
<t>Hui!<br/>
- das wäre schon ein Anreiz! Die Raumschiff-Platten-Idee meinerseits wartet auch noch zumindest auf eine intensivere Umsetzung und Konzeption.<br/>
Allerdings wäre ein angemessener Zeitrahmen sinnvoll - wie: bis Ende des Jahres, o.ä.</t>
Zitieren
#10
<r>Coole Idee. Ich würde mich über einen solchen Contest freuen. Nicht unbedingt als Teilnehmer, aber als Zuschauer und Motivationshilfe hier im Forum. Allein die Tatsache am Ende mehrere schön gestaltete Tische bewundern zu dürfen, fände ich schon sehr reizvoll. Da kriegt man immer jede Menge Motivation seine eigenen Geländebauprojekte voranzubringen! <E>Wink</E></r>
Zitieren


Gehe zu: