Nomads WorstCase - Spielberichte
Wirklich wieder ein toller Bericht.
Bin immer wieder begeistert wie du es durch taktische Vorausplanung schaffst die Modifikatoren auf deiner Seite zu haben und den Gegner dabei auch noch denken zu lassen "das kann doch gar nicht schief gehen"
Dieses Niveau werde ich sicherlich nie erreichen :-)
  Zitieren
Schöner Bericht (auch wenn es nicht das Orginalbild des Spiels ist Wink ) und ich freue mich schon auf die kommenden. Die Alten muss ich mir in ein paar ruhigen Minuten auch mal durchlesen. Da lern ich bestimmt noch was.
Ju Ying | Gelegentlich anzutreffen: 1. Tabletop Worms e.V. oder Fantasy Stronghold Ludwigsburg
  Zitieren
Freu mich ganz besonders auf die Betrachtung unseres Spiels, dann muss ich mir die Rechenarbeit nicht machen Smile
[Bild: t3_ntr_rank.php?name=Agnomen&game=Inf]

Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic. - Arthur C. Clarke
  Zitieren
Danke euch Wink 

@ Danke Marco für die Ergänzung, ich hätte tatsächlich versucht mit der Makaul-Triade runter zum Kriza zu klettern.
@ ActionHank: genau zieh dir meine alten Berichte rein, vom Voll-Noob bis zum ersten Turnier-Sieg

Spiel 2 – Unmasking vs Sven mit MA

[Bild: gx8c7kt4.jpg]
Runde 1 – Nomads

Aus Angst vor einem TAG-Alpha-Strike nehme ich die erste Runde und was sehe ich auf der anderen Seite? 2 Seraphs! … der hintere ist der DT und nicht zu erreichen. Grundsätzlich bekomme ich keine gute LoF und im Nahkampf sind sie auch kaum zu schlagen, dazu müsste ich schon mehr wie ein Modell rein schieben, daher lege ich mir folgende Strategie zu Recht: Befehlspool ausdünnen und die Mission spielen, also keinen Alpha-Strike.
Los geht’s mit dem Moran der von seinem Haus runter klettert und die erste Antenne aktiviert, es gibt nur ein realistisches HVT und das wird auch direkt also Designated Target entdeckt. Die restlichen 2 Befehle plus 2 weitere irreguläre der Morlocks benötigt der Moran um bei der mittleren Antenne zu versagen, aber wenigstens bringt der die Koalas direkt vor dem Link zu stehen und hinder sie so an einer risikofreien Aktivierung.
Damit startet der Kriza, er rennt an meinem HVT vorbei, synchronisiert es und lässt es mit 2 Befehlen mitten in meine Armee rennen, um es besser zu schützen, während er sich zum HVT auf den Weg macht.
Niemand hält ihn auf und er bläst das Designated Target weg und kommt an dem Gebäude um die Ecke an der die TR-Drohne steht, diese wird zerstört, allerdings verliert der Kriza dabei das Duell mit dem Tech-Bee und wird gestunnt. Also rennt er mit 2 Befehlen zurück Richtung meine Aufstellungszone und bleibt in der Nähe des Morans stehen.


Runde 1 – MA
Sven sieht direkt eine Lücke in meiner Verteidigung von wo er den Kriza erwischen kann und das auch noch ohne sich 1“ zu bewegen. Der DT TAG springt ein wenig in die Luft, gerade so viel, dass ihn die TR-Drohne nicht sieht und eröffnet das Feuer.

[Bild: qrrygbot.jpg]
Im ersten Befehl hat der Nomad noch Glück und kritet, dies bezahlt er im zweiten Feuergefechte. 2 Treffer und 2 Wunden.
 
Als nächstes springt der 2. TAG aufs Dach vor sich, um sich den Moran vor zu knöpfen, eine kleine Kiste auf dem Nachbardach erzeugt einen toten Winkel im Sichtfeld der TR-Drohne und lässt so den Moran alleine mit dem TAG.
[Bild: vxxrsgae.png]
Wieder Glück auf Seiten der Nomads, tatsächlich wird der TAG gestunnt. 

Also muss der DT ran, dieser kommt hinter seinem Gebäude vor und erledigt den Moran im ersten Versuch, nun nutzt Sven seine übrigen Order, um die TR-Drohne auf zu stellen, seine beiden TAGs wieder an ihre Start-Positionen zu bringen und mit der TR-Drohne um die Gebäude-Kante zu schauen, hinter der der Kriza in seinem Saft liegt. Dieser stirbt und die Drohne rennt am Kartenrand hinter eine Kiste.

Runde 2 – Nomads

Der erste Morlock rennt direkt in das Link-Team und bekommt 3 Modelle unter seine Schablone, alle erschließen sich zu feuern und Morlock und Link-Leader sterben. 
[Bild: 2yg7c7yd.jpg]

Das ermöglicht Bran do Castro das ehemalige Link-Team einzeln anzugehen, mit 2 Befehlen feuert er auf den ersten Sergeant und scheitert an ihm. 
[Bild: yvqzmtvy.jpg]
Gefrustet breche ich ab und schicke meinen 2. Morlock dem 1. hinterher, dank Dogged kann er nicht durch einen einzelnen Schuss ausgeschaltet werden, dies und die Platzierung direkt vor dem 1. Sergeant, dessen Silhouette die Sicht auf den 2. blockiert, zwingt beide Ritter auszuweichen, also kann ich den Morlock mindestens noch 2 mal aktivieren, die Pistole erwischt den das Ziel direkt vor ihm. 
[Bild: vurz2cpf.jpg]

Mit einem weiteren Befehl rennt er auf den 2. dieser schießt und ich nutze die Chainrifle, mein Morlock aktiviert dogged und der Ritter wird ausgeschaltet. Mit dem letzen Befehl hetze ich ihn auf den Santiago der erschießt ihn und rüstet daraufhin den Chainrifle-Treffer.
[Bild: xkqztugr.jpg]

Der Bran do Castro hat mit dem Verlust des 1. Sergeants freie Bahn und kommt an der mittleren Antenne an, diese wird aktiviert und er macht sich auf den Weg zur unteren Antenne, auch diese wird aktiv. Mit der letzten Order kommt er ins Sichtfeld der TR-Drohne, schießt und verschwindet wieder in Deckung an die Antenne.

[Bild: dcpjyiiw.png]
Die Drohne geht offline.

Runde 2 – MA
Jetzt wird es Zeit mit den letzten 5 Befehlen die Mission zu erledigen, also rennt der Santiago los Richtung mittlere Antenne, mit dem 2. Befehl kommt er aus dem Schatten des Gebäudes und feuert auf Bran do Castro, dieser erwidert das Feuer.

[Bild: ap58ipo3.png]
Der Ritter wird mit einem glücklichen Wurf isoliert und immobilisiert. 
Um weiter handlungsfähig zu bleiben rennt der Specops zur TR-Drohne, während sein Helferbot sich auf den Weg zum Ritter macht. Beide werden wieder repariert.  


Runde 3 – Nomads
Bran do Castro kommt wieder in die Sicht der TR-Drohne und zerstört sie erneut, mit einem weiteren Befehl bekommt er ein Decoy ins Sichtfeld und bläst es um. Erneut aktiviert nimmt er den Specops ins Visier, um von diesem erschossen zu werden.
[Bild: d8wcj5ej.jpg]

Also dann mit meinem Specops weiter machen, er rennt mit ein paar Befehlen zum letzen Decoy an der oberen Tischkante und legt es um. Der letzte Morlock wird an die untere Antenne gestellt und die TR-Drohne und Flashpulse-Drohnen werden um positioniert, letztere schaut dabei die Straße mit den Antennen entlang.
Damit habe ich noch eine paar Befehle um den Specops zum Santiago zu schicken, ich bleibe aus seinem Sichtfeld und hack ihn, im 2. Anlauf ist er Immobilisierung und der Specops kommt aus der Deckung und nutzt einen Freischuss, was der HI eine Wunde kostet.
Runde 3 – MA
Der Santiago wird aktiv und soll noch einen großen Sieg verhindern, dazu sollen jetzt 2 Antennen aktiviert werden. Er rennt auf die mittlere Antenne zu und verhaut der WIP-Wurf, der Hacking Versuch des Specops scheitert, genau wie der Flashpuls Schuss. Er versucht es erneut und wieder scheitern alle. Erst im 3. Versuch wird die Antenne aktiviert, wieder scheitern alle AROs. Die HI kommt ins Sichtfeld des Morlocks und verteilt den Beschuss auf alle 3 Nomads, er rüstet die Chainrifle und schickt die Drohne und den Morlock auf den Boden. Mit dem letzten Befehl kommt der Santiago an die Antenne und schafft den WIP-Wurf, damit hat MA mehr aktive Antennen und raubt den Nomads 2 OPs.

Fazit:
7 – 3 für Nomads
Das war ein Spiel bei dem schnell einer der beiden Spieler hinterher hätte sagen können, dass er es verwürfelt hat, den das liegt an dem durchgehend schlechten MOD-Stacking, ein Spiel mit kaum vernünftigen Wahrscheinlichkeiten um die 70%+ und das merkt man gleich in der extreme der Ergebnisse: Der Glückstreffer von Bran do Castro hat MA 3 Befehle gekostet und so die Runde 2 ins Leere laufen lassen, gut für mich. 

Dafür hätten die vielen Chainrifle-Angriffe schnell das Spiel entscheiden können, aber diese Waffen sind eben nicht zuverlässig, da merkt man schnell den einen oder anderen guten Wurf. 
Runde 3 war ein reines Gewürfel und belohnt Sven nochmal mit 2 OB. Diese Runde zeigt ganz gut was eine HI Wert sein kann: Ihre gute Rüstung drückte alle meine AROs auf ~40% und ermöglich dem Santiago beide Antennen zu aktivieren. So kam es wie es kam: 65% um eine Antenne zu aktivieren scheitert 2 mal, dafür versagen die 7 AROs  durchgehend, eine Erfolg hätte dabei gereicht.
Diese 2 TAGs bringen eine überraschende Stabilität in die Liste, wenn das Gelände stimmt. Nahkampf ist bei den meisten TAGs eine Option, hier jetzt weniger, so schrumpft die Angriffsfläche der Liste auf ein paar Order Sergeants und eine TR-Drohne zusammen. Dies ist überschaubar und lässt sich, mit etwas Übung, sicher gut verteidigen. Wieder mal eine kreative und interessante Liste von Sven, immer wieder cool Wink 
<t></t>
  Zitieren
Ich kann die Bilder leider nicht sehen. Trotzdem sehr interessant. Zeigt doch wunderbar das man hier mit Missionen gewinnen kann. Gegen 2 Tags... Das beruhigt dann doch wieder.

Das einzige was mich stört ist dieses; Soweit hochhüpfen um den Gegner zu sehen aber er ihn nicht. Leider fehlt mir das Bild zu. Früher war das mal ganz einfach geregelt: Siehst du mich; Seh ich dich. Wenn ich das richtig deute waren beide mit ihrer Front zueinander gerichtet; Korrekt? Ich möchte hier nicht auf Regeln rumreiten sondern es nur verstehen. Hehe, oder ist das so eine Grauzonenregel. Smile
"Auf dem Grabstein des Kapitalismus, wird später stehen: Zuviel war nicht genug."
- Volker Pispers
  Zitieren
@ WorstC4se

Vielen Dank für den Bericht. Super zu lesen. Super zu genießen.
Schöne Mischung aus Gedanken und Gefühlen mit drin. Strategisch und Taktisch sehr wertvoll.

Gerne mehr. :-)
[Bild: sigcmdrdarko.jpg]
  Zitieren
Diese Art von Spielbericht ist mal ganz was anderes und weis auch mir zu gefallen :-) Die Gedanken dazu sind sehr interessant zu lesen und lehrreich.
[Bild: archonMC.jpg]
  Zitieren
Finde ich super, dass diese doch recht theoretischen Einstreuungen so gut ankommen.


Spiel 3 – Frostbyte vs Atherakian mit Tunguska

[Bild: w3t8jvk2.jpg]

Runde 1 – Tunguska

Tunguska gewinnt den LT Wurf und fängt an, der Link rennt quer über das Spielfeld und wird am Ende der Runde unter, bzw. auf der Y-Brücke stehen. Nach ein paar Befehlen springt der Spitfire Träger in der Mitte des Feldes in die Höhe und erledigt den Moran, dabei wird ein wenig herum probiert, bis die TR-Drohne keine Sicht mehr hat.
[Bild: xhcddafs.png]
Der Link rückt weiter vor und der ML Hollowmen springt auf das rechte Gebäude am Ende der Y-Brücke und feuert dabei auf die Flash-Pulse-Drohne, die da durch zerstört wird.
[Bild: vfpo4bmo.png]
Der nächste Befehl lässt die Stempler Zond an die Antenne direkt unter der Brücke vorrücken, dabei feuert ein Morlock mit der Pistole
[Bild: iw3odxcz.png]
Aber beide versagen, also weiter killen. Die Spitfire wird wieder aktiviert und springt auf das Gebäude zwischen den beiden Brücken und feuert dabei auf den Kriza, Atherakian übersieht dabei gleich 3 AROs, so feuert die TR-Drohne, ein Alguacil der auf der linken Brücke liegt und Bran do Castro mit seinem E-Mitter, der Morlock feuert ebenfalls nochmal auf die Sensor-Drohne.
[Bild: g7938n2r.jpg]

[Bild: 3whaikkf.png]

[Bild: xhehq92p.png]

[Bild: k3epoprd.png]
Der Morlock, die TR-Drohne und Bran do Castro versagen, der Alguacil  verursacht eine Wund und der Kriza kassiert Eine, er lässt sich daraufhin hinter die Deckung fallen.

Mit einem weiteren Befehl feuert die Spitfire 1x auf Morlock, 2x auf Alguacil und 2x auf Bran do Castro.
[Bild: js3tt8vo.png]

[Bild: zgasfqqd.png]

[Bild: ysrkza2k.png]
Der Alguacil wird niedergestreckt, der Morlock rüstet, genau wie der Hollowmen, allerdings gewinnt Bran do Castro und macht die HI kampfunfähig.

Die wilde Schießerei zwingt Atherakian zum Rebuild des Links, so wirft er die Spitfire raus und lässt den Multirifle Hollowmen aus seiner Deckung herauskommen, um auf den Morlock anzulegen, dieser zündet die Chainrifle und wird dabei niedergemacht. Das Template trifft die Spitfire und die Multirifle, verursacht aber nur bei letzterem eine Wunde. Damit sind alle Befehle aufgebraucht.

Runde 1 – Nomads
Die beiden übrigen Morlocks renn ein wenig nach vorne, lediglich der Morlock der hinter dem Turm bei meinem Kriza heraus kommt fängt eine ARO, aber sowohl er als auch der Shotgun-Hollowmen verschießen.
Mein Ziel ist es den Link zu zerschlagen, zunächst will ich sie auf 3 Mann reduzieren, dass der Intruder durch Rauch den Link erledigen kann, daher kommt der Kriza auf die Beine und rechts hinter dem Turm vor, sein Ziel ist der Shotgun Hollowmen, der direkt an der transparenten Wand vor dem Gebäude zwischen den beiden Brücken steht.
[Bild: up6p4rxd.png]
Der Hollowmen kritet und der Kriza geht zu Boden, öhmmm what? … In der sich einstellenden Verzweiflung versucht der Intruder sich am ML Hollowmen, und legt dabei noch einen Schuss auf die Drohne des Links, die mit dem FlashPuls zurück schießt.
[Bild: plqssqk7.png]

[Bild: xjtn5sft.png]
Der Intruder wird von 2 Raketen getötet und die Drohne rüstet den Treffer und kann damit hinter der Antenne abtauchen, was passiert hier? ... Langsam gehen mir die Ideen und Optionen aus, also versucht sich die TR-Drohne am ML, mit Marksmenship gebufft, nutzt sie den Heater auf 14“ als Deckung.
[Bild: pkfb8hi8.png]
Die HI wird eliminiert und die Drohne bewegt sich ein Stück aus der Deckung und zersiebt auch noch den Multirifle-Träger, um das Ganze Komplett zu machen wird die Sensor-Drohne abschließend noch erledigt.
Links außen tarnt sich Bran do Castro und rennt auf die Shotgung-HI zu, mit seiner 2. Bewegung kommt er an der transparenten Wand an, gerade so außerhalb der LoF und wird dabei entdeckt. Mit dem nächsten Befehl sagt er Bewegen an, bleibt aber aus der LoF, so kann die HI nur Ausweichen ansagen und Bran do Castro kommt in direkten Kontakt. In weiteren Befehlen wird der Hollowmen erschlagen.

Runde 2 – Tunguska
Nach dem Massaker in Runde 1 fehlen jetzt die Optionen, also kommt der Heckler zum Einsatz er kommt von seinem Häuschen runter und läuft aus der Sicht der TR-Drohne, dabei scheitern die Drohne und ein Alguacil beim Entdecken. Mit dem nächsten Befehl erschießt er Bran do Castro und überlebt den Treffer des Alguacil.
[Bild: juka8dtx.png]
Mit einem weiteren Befehl schickt der Heckler den Alguacil in den Dreck. 

Abschließend wird mit den letzten paar Befehlen der Specops eingesetzt, um noch die mittlere Konsole und damit den Heater in seiner Aufstellungszone zu aktivieren.

Runde 2 – Nomads
Wenn ich den Specops besser gestellt hätte könnte ich diese Runde etwas mehr reißen, aber so rennt der Jaguar nur Richtung DT Kriza von Atherakian und mein Specops stellt den Kriza und über den Helferbot den Moran wieder auf.
Einzige Action sieht in dieser Runde so aus: ein Morlock, der an Bran do Castros Leiche vorbei, unter der Y-Brücke hervor kommt lässt den Heckler Ausweichen, während der er mit seiner Pistole auf ihn schießt, mit dem nächsten Befehl ist er im Nahkampf.
[Bild: a2lmpdvt.jpg]
Abschließend rückt er weiter Richtung Tunguska-Kriza vor. 
Der andere übrige gebliebene Morlock muss in seinem impulsiven Befehl, wie die Runde zu vor, aus der linken oberen Ecke nach rechts unten, aber diesmal nutzt er seine beiden Befehle sinnvoll und erledigt mit seiner Pistole die immobilisierte Spitfire. Nun kann der Moran aufstehen, da ihn jetzt nur noch der im offenen stehenden Specops sieht, nach einem kurzen Feuergefecht streckt er diesen nieder.

Runde 3 – Tunguska
Mit den wenigen Befehlen wird der Kriza in die Exclusion Zone geschoben, er rückt dabei am Kartenrand entlang und nimmt am langen Gebäude auf Höhe der Spielfeldmitte Deckung und aktiviert Sperrfeuer. Mit dem letzten Befehl versucht der Clockmaker den Jaguar zu erledigen, der am selben Gebäude wie der Kriza Deckung nimmt.
[Bild: hukgpyda.png]
Der Jaguar überlebt… Mit dem LT Befehl kommt der Interventor aus seinem Häuschen, um weitere AROs zu generieren.

Runde 3 – Nomads
Jetzt wird es nochmal spannend, als der Morlock, der bisher von oben links zur Spitfire vorgerückt ist, auf den Kriza stürmt, nachdem er in Gruppe 1 gezogen wurde. Der Interventor verwundet ihn, aber dieser aktiviert Dogged. Bevor der Clockmaker ihm den Weg zum Kriza abschneiden kann feuert die TR-Drohne auf ihn, dieser überlebt und verschwindet aus ihrem Sichtfeld, also versucht es der Moran von seinem Dach aus und versagt im ersten Anlauf, erst mit einem weiteren Befehl geht der Ingenieur zu Boden.
Nun ist der Weg frei, der Jaguar raucht die HI ein und bewegt sich in direkten Kontakt, genau wie der Morlock. Zu 2. schlagen sie auf den Kriza ein und erledigen diesen in 2 Angriffen.
[Bild: 5f7cgi96.png]
Mit den übrigen Befehlen läuft mein Kriza in die Exclusion Zone und ich lasse den übrigen Befehl verfallen.

Fazit:
8 – 1 für die Nomads
Ohne Heater sterben mir 193pkt und damit ist auf meiner Seite nur der Kriza übrig, auf Atherakians Seite überlebt nur der Interventor durch den aktiven Heater.

Was ein Spiel voller Extreme. Das Spiel zeigt ganz gut, was passiert wenn die meisten Standard-Chancen von 40-50%, die es in Infinity gibt, bei dem einen in nur einem Befehlen klappen und bei dem anderen Spieler nicht, dieser Schere die sich dabei öffnet kann eigentlich nur kompensiert werden, wenn man sich eindeutigere vergleichende Würfe generiert, wie ich es z.b. mit der TR-Drohne und den ganzen Nahkämpfen erzeugt habe. 
Erzeugt man durchgehend 60%+ Chancen lässt sich ein Spiel stabil runter spielen, ähnlich wie in Spiel 1.

In seiner Runde 1 hatte ich den Eindruck, dass bei mir Garnichts läuft. Bei der Betrachtung der Wahrscheinlichkeiten sieht man, dass bei ihm selbst 40 und 50% Angriffe mit nur einem Befehl Invest in Erfolgen enden, das ist durchaus als glücklich zu bewerten. Man hätte also bei den Zahlen mit 1-2 Befehlen mehr rechnen können, um zum selben Ergebnis zu kommen.
In meiner 1. Runde wurde es übel, nach dem Kriza-Krit traf ich eine 2-fach falsche Entscheidung und wählte den Intruder und gab einen Schuss auf die Drohne ab, was ich mir hätte sparen können nach dem Atherakians den Flashpuls angesagt hat, so verlor ich ~ 8% Erfolgschance. Ich hätte gleich zur TR-Drohne wechseln sollen, diese brachte die besseren MODs mit, aber ich übersah zunächst den Heater als Deckung und damit die Möglichkeit den ML zu unterlaufen, um ihn in der 0er Reichweite zu erwischen, daher aus erzieherischer Sicht ein absolut angebrachter toter Intruder, danke dafür  Tongue  

Da der Hollowmen-Link sich nicht zurück gezogen hat konnte ich direkt zuschlagen, heftiger wäre es geworden, wenn er aus dem Sichtfeld meiner ganzen schweren Waffen verschwunden wär, das zieht mir Befehle und diktiert mir in welcher Reichweite wir uns beschießen. 

In Runde 3 hätte es nochmal richtig knapp werden können als der Jaguar vom Clockmaker beschossen wurde bzw. als der Ingie sehr glücklich die 60 bis 70% Angriffe überlebte und da durch in der ARO für Jaguar und Morlock gefährlich blieb, den ein Nahkämpfer alleine hätte den Kriza in 3 Befehlen nur schwer erledigen können.

PS.: @Atherakians nächstes mal nimmst den Kriza, um den Jagur zu killen, der stand nur 3" um die Ecke  Angel
<t></t>
  Zitieren
Danke für die Einblicke, nicht nur zu unserem Spiel. Vielleicht sollte ich mich mal mit deiner Spielherangehensweise intensiver beschäftigen.
[Bild: t3_ntr_rank.php?name=Agnomen&game=Inf]

Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic. - Arthur C. Clarke
  Zitieren
Sehr interessant zu lesen! Auf der einen Seite gewinnt man immer mehr den Eindruck, dass Wahrscheinlichkeiten nicht so ausschlaggebend sind, auf der anderen Seite scheinst du es ja sehr gut im Griff zu haben. Es wäre tatsächlich super, die ganze Theorie dahinter einmal zusammengefasst zu haben?
Und doch sind wir alle Menschen.

[Bild: pjvtlk42.png]
  Zitieren


Gehe zu: