Krit-Mechanik - sollte in N4 anders?
#1
Im CB-Forum habe ich ein bißchen Diskussion zu N4 gelesen. Und was ich da gelesen habe, war fast schlimmer als Leser-Kommentare auf Spiegel Online. Die Diskussion um Krits als Zufallstreffer finde ich schon interessant.

Teilweise berechtigte Argumente gegen die bestehende Krit-Mechanik sind:
- Krits sind zufällig und haben nichts mit dem FtF Kräfteverhältnis in der Situation zu tun (der Cheerleader krittet die High Value Einheit).
- Rüstung wirkt sich nicht auf Krit Wahrscheinlichkeit aus. Das heißt, dass eine Einheit mit hohem Rüstungswert ebenso auf 5% gekrittet wird, wie ein REM mit 0 RS. Müsste nicht ein Krit zumindest unwahrscheinlicher werden?

Ich bin persönlich der Ansicht, dass die Krit-Mechanik einen gewaltigen Reiz des Spiels ausmacht. Die kleineste Pisel-Einheit kann in der ungünstigsten Situation seinen ganz hellen Moment haben und um sein Leben kritten.
Argumente für das bestehende System sind eben:
- Krits sind ebenso berechenbar, wie alle FtF-Ereignisse.
- Krits sind unberechenbar. In der Makro-Taktik heben Krits das Spiel taktisch auf einen anderen Level. Ich muss damit rechnen, dass etwas gehörig schief geht.
- Krits machen zwei-Wunden Einheiten (NWI oder dogged oder was auch immer auch) so wertvoll. Ohne die Krit-Mechanik würde das Balancing komplett anders aussehen.
- Die bestehende Krit-Mechanik ist extrem simpel.

Als Alternative zur bestehenden Mechanik könnte man auch bei Krits den Schaden erhöhen. +3 Schaden, +5 Schaden - wie auch immer. Ich finde die Idee an sich noch nicht mal schlecht. Für den Realismus wäre das sicher auch förderlicher. Hohe Rüstung - schwer zu treffen. Aber das würde die Würfe nochmal verkomplizieren. Und außerdem finde ich das Gefühl gut, dass vorm Krit jede Einheit gleich ist.

Was meint ihr dazu?

PS: Krit oder Crit? Kokram?
  Zitieren
#2
Bitte nicht wieder eine Crit Diskussion. Smile Pro Crit ist hier auch inzwischen alles was ich dazu zu sagen habe. Big Grin
Crit happens. Just play for the rule of cool.
Armeen: NOMADS + ALEPH
  Zitieren
#3
HarlequinOfDeath schrieb:Bitte nicht wieder eine Crit Diskussion. Smile Pro Crit ist hier auch inzwischen alles was ich dazu zu sagen habe. Big Grin
Glaubst du denn, dass CB die Mechanik überdenken könnte?
  Zitieren
#4
(08-29-2019, 29.08.2019)BTTony schrieb:
HarlequinOfDeath schrieb:Bitte nicht wieder eine Crit Diskussion. Smile Pro Crit ist hier auch inzwischen alles was ich dazu zu sagen habe. Big Grin
Glaubst du denn, dass CB die Mechanik überdenken könnte?
Nein. Danke für die Unterhaltung.

@Sven F. , Faden kann wohl geschlossen werden.
[Bild: msb87col.png]
  Zitieren
#5
Ich bin ja jetzt noch nicht ewig dabei Big Grin ist das so ein rotes Tuch? Wunder mich etwas, da ich das Thema wirklich spannend fand.
  Zitieren
#6
Das muss bleiben wie es ist. Das ändert grundlegende Gedanken des Spiels. Die kleine Chance des Schwächeren ist zu wichtig.
"Auf dem Grabstein des Kapitalismus, wird später stehen: Zuviel war nicht genug."
- Volker Pispers
  Zitieren
#7
Ist man am richtigen Ende des Crits ist er toll, andersrum ist doof. Je teurer die Einheit desto schlimmer der Crit. Daher wäre ein Überdenken mMn gar nicht so schlimm. Es wird jedoch ein Schuh draus, wenn man Arm -3 oder so nimmt, denn die Einheit ohne Arm zuckt dann auch nur mit der Schulter. DAM + ? High Arm Einheiten freuen sich, dass wäre dann schon eher und tut "auch" den leichten Truppen weh. DAM 20 z.B. ist ab ARM 1 savebar. Je höher der ARM desto besser. Klingt mMn am gerechtesten. Ist aber keine Autowunde mehr.

Jedoch wäre es mir erst mal lieber, wenn sowas wie Burst 5 bei Fat 2 wieder abgeschafft wird. Mit obiger Regelung wäre es dann aber auch geschwächt.

Grundsätzlich erhoffe ich mir von N4 allerdings in erster Line ein streamlining bzw. ein Entschlacken der Regeln. Und dass sie nicht jede Waffe einzeln aufführen, sondern einfach nur HMG und dann dazu schreiben, dass die Muni-Arten keinen Einfluss auf die Reichweite haben etc.

Nicht zu vergessen ein generelles anpassen von Punktwerten. Gazi z.B. 10 statt 5 Punkte etc. Und natürlich das Ausmerzen von Lücken in den Regeln.
[Bild: archonMC.jpg]
  Zitieren
#8
@Archon Der Gedanke ist natürlich nachvollziehbar. Das scheint auch so die Stimmung im CB-Forum zu sein. Wobei ich dennoch den durchschlagenden Krit besser finde. Gehe da mit Mario K. Außerdem finde ich den Unterhaltungswert zu gut.

Das ist so ein bißchen wie beim Siedlerspielen, wenn man die besten Zahlen hat, aber irgendwer immer bei 12 und 2 Rohstoffe bekommt. Ein Krit kann hängen bleiben. Da erzählt man später noch drüber.

Archon schrieb:Grundsätzlich erhoffe ich mir von N4 allerdings in erster Line ein streamlining bzw. ein Entschlacken der Regeln. Und dass sie nicht jede Waffe einzeln aufführen, sondern einfach nur HMG und dann dazu schreiben, dass die Muni-Arten keinen Einfluss auf die Reichweite haben etc.
Das sehe ich genauso! Was mich vor einem Jahr beim Einstieg enorm gestört hat waren viele Eigenschaften, die alle das etwas ähnliches bringen. Am krassesten ist das wohl bei den Nahkampffähigkeiten. Dafür dass Nahkampf doch recht selten zum Tragen kommt, gibt es verdammt viele Skill-Tabellen.
  Zitieren
#9
crit ist doch definiert als dieser eine Zufallstreffer...ich find das ok. Wer noch mehr Verlässlichkeit will, kann ja Schach spielen... :-)
my PanO und CA                                           
3D-Druck-Sammlung
  Zitieren
#10
Bei der Crit Diskussion gehts ja v.a. darum, dass teurere Modelle oder LI Listen deutlich mehr unter Crits leiden als Massen-Listen. Dies führt in der Folge dann zu einem Fokus auf besagten Massen Listen und zum "Aussterben" von TAGs oder teureren HIs. Daher auch die Überlegung: Wie kann man einen Crit immernoch interessant machen, ohne teurere Modelle über die Maßen zu bestrafen.

Das ist besonders vor dem Hintergrund von FAT2 relevant geworden, was die Crit-Chance ja auf 10% beim Wurf erhöht hat.

Ich finde die Variante nicht übel:
- Automatisches Gewinnen des FtF (wie gehabt)
- DAM +5 auf die Waffe (bzw. -5 Erschwernis auf den Schutzwurf, bspw. bei Adhesive Ammo)
- Regulärer Rüstwurf
--end of line
  Zitieren


Gehe zu: