Shasvastii-Anfänger benötigt Hilfestellung
#1
<t>Hallo,<br/>
bislang lediglich zwei/drei Spiele absolviert, jedoch recht deutlich verloren, irgendwas läuft also verkehrt =/<br/>
Wär schön wenn mir da jemand in die Erfolgsspur helfen könnte, die rechte Spielweise erschließt sich mir da nicht so recht. <br/>
Hinweise, Tipps und Tricks zur Spiel- und Herangehensweise wären da vermutlich recht hilfreich =)<br/>
Zur Verfügung stünden der Shas-Sektor-Starter, Noctifier ML und Spitfire, Aswang, Dronebox, Haiduk, Sphinx (welche ich allerdings potthäßlich finde - wenn die also jemand erstehen möchte...), Ikadron, sowie ein Cadmus.<br/>
Auf 200 Punkten stellte man bislang: <br/>
4x Shrouded - 1x Minelayer, 1x Hacker, 2x FO<br/>
Aswang - LT<br/>
Noctifier - ML<br/>
Ikadron<br/>
M-Drone<br/>
R-drone<br/>
sowie oben stehendes mit Speculo im Tausch gegen R-Drone und einen der FO-Shrouded, wobei der Speculo da an meiner Spielfeldkante starten durfte und somit nicht ins Spiel fand...</t>
<t></t>
  Zitieren
#2
<t>Deine ersten Infinity Spiele überhaupt? Und spielst du gegen Anfänger oder erfahrene Spieler?<br/>
<br/>
<br/>
Gesendet von iPad mit Tapatalk</t>
  Zitieren
#3
<t>Hey,<br/>
<br/>
welche Missionen spielt ihr so und die wichtigste Frage: Wie spielst du/möchtest du spielen? Bilder vom Gelände wären auch hilfreich. Welche Fraktionen stehen dir gegenüber?</t>
[Bild: t3_ntr_rank.php?name=Agnomen&game=Inf]

Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic. - Arthur C. Clarke
  Zitieren
#4
<t>Totaler Anfänger, sieht man mal von einem Testspiel vor einiger Zeit mit einer "Nomads-Gunline" ab (welches erstaunlich gut lief)<br/>
Gegner stehen auch noch relativ am Anfang, scheinen aber den Zugang zur jeweils gewählten Fraktion fixer gefunden zu haben =)<br/>
Grundsätzliche herangehensweise meinerseits war bislang mittels Camo und Infiltration möglichst fix zum jeweiligen Missionsziel zu gelangen, schnell Punkte einzufahren, die größtmögliche Bedrohung für meine Camo-Marker auszusschalten und dann zu schauen was passiert. <br/>
I.d.R. kommt mir dann aber immer irgendwo ein HMG oder Sniper in die Quere, welcher wider Erwarten und letztlich mangels Befehlsmarkern nicht mehr ausgeschaltet werden kann und dann fällt nach und nach mein Kartenhaus zusammen.<br/>
Gespielt werden ITS-Missionen quer durch den Garten, als Gegner tummeln sich TAG-lastige Panos, Combined Onyx, Nomads, US-Ariadnas und Haqqis.</t>
<t></t>
  Zitieren
#5
<t>Auf den ersten Blick wirkt es, als ob du einfach zu "gierig" wirst. Grade auch die überinfiltrierte Speculo deutet darauf hin. Das ist glücklicherweise kein Listenproblem sondern vor allem eins der Spielpraxis.<br/>
<br/>
<br/>
Gesendet von iPad mit Tapatalk</t>
  Zitieren
#6
<t>Hey ho! wo spielt ihr denn so? Wie weit seid ihr denn weg?</t>
  Zitieren
#7
<t>Jo, Infinity spielt sich schon gänzlich anders, als die Dinge welche man bislang über den Tisch schob...muss ich mich wohl ein wenig disziplinieren =)<br/>
wurmt mich nur, dass der Gegner immer von allem mehr zu haben scheint - Order, Armor, BS, MSV, ARO etc.<br/>
<br/>
Wie bekomm ich denn den Speculo an sein Ziel? In der gegnerischen Deploymentzone scheint über den Würfelwurf dann doch ein wenig risikoreich - oder ist das doch eher eine Ködereinheit, um welche sich der Gegner kümmern muss, was Möglichkeiten für den Rest eröffnet? Dafür scheint er mir ein wenig punkteintensiv.<br/>
Sonst irgendwelche Herangehensweisen, welche ich dringlichst beachten sollte?<br/>
<br/>
PS: Saarbrücken ist ein ganzes Stück, tummeln uns hier in Ost-Niedersachsen.</t>
<t></t>
  Zitieren
#8
<r><QUOTE author="Shasman"><s>
Shasman schrieb:</s>Totaler Anfänger, sieht man mal von einem Testspiel vor einiger Zeit mit einer "Nomads-Gunline" ab (welches erstaunlich gut lief)<br/>
Gegner stehen auch noch relativ am Anfang, scheinen aber den Zugang zur jeweils gewählten Fraktion fixer gefunden zu haben =)<br/>
Grundsätzliche herangehensweise meinerseits war bislang mittels Camo und Infiltration möglichst fix zum jeweiligen Missionsziel zu gelangen, schnell Punkte einzufahren, die größtmögliche Bedrohung für meine Camo-Marker auszusschalten und dann zu schauen was passiert. <br/>
I.d.R. kommt mir dann aber immer irgendwo ein HMG oder Sniper in die Quere, welcher wider Erwarten und letztlich mangels Befehlsmarkern nicht mehr ausgeschaltet werden kann und dann fällt nach und nach mein Kartenhaus zusammen.<br/>
Gespielt werden ITS-Missionen quer durch den Garten, als Gegner tummeln sich TAG-lastige Panos, Combined Onyx, Nomads, US-Ariadnas und Haqqis.<e>
</e></QUOTE>
Eigentlich versuchst du schon, das Richtige zu tun. <br/>
Grundsätzlich ist bei Infinity der Schlüssel zum Erfolg, das richtige "Werkzeug" zum richtigen Zeitpunkt aus dem Hut zu zaubern. Am besten einfach am Ball bleiben und mit etwas Übung sollte das schon werden. <br/>
4 Shrouded alleine sollten eigentlich schon genügen, um ein Spiel zu gewinnen <E>Wink</E></r>
[Bild: fajnh93r.png][Bild: zjhe8cua.png]
  Zitieren
#9
<r><QUOTE author="Shasman"><s>
Shasman schrieb:</s>
Wie bekomm ich denn den Speculo an sein Ziel? In der gegnerischen Deploymentzone scheint über den Würfelwurf dann doch ein wenig risikoreich - oder ist das doch eher eine Ködereinheit, um welche sich der Gegner kümmern muss, was Möglichkeiten für den Rest eröffnet? Dafür scheint er mir ein wenig punkteintensiv.<e>
</e></QUOTE>

Du MUSST den Speculo ja nicht mit Würfelwurf aufstellen, du kannst ihn einfach ohne Wurf bis an die Kante der gegnerischen Deployment Zone hinstellen. Du solltest ihn immer als dein Reservemodell aufstellen, damit du schon ein paar lohnende Ziele in der gegnerischen Aufstellung ausfindig machen kannst. Ihn in die gegnerische Zone zu stellen und würfeln zu müssen lohnt sich wirklich nur, wenn du den ersten Spielzug hast und der Gegner hat schon seinen T.A.G. aufgestellt, den du nur auf diese Weise zerlegen kannst. Aber das lohnt sich wirklich nur selten.<br/>
<br/>
Außerdem kann sich der Speculo 8 Zoll bewegen, ohne dass der Gegner etwas dagegen tun kann, weil er in einem Befehl maximal auf die Stufe IMP-2 weit entdeckt werden kann und dann im nächsten Befehl immer noch ein Marker ist. Wenn du ihn also so aufstellst, dass er mit einer Bewegung von 8 Zoll hinter sein erstes Zielmodell kommt, dann kannst du dieses Modell sehr gut von hinten angreifen und seine Reaktionsmöglichkeiten damit deutlich beschränken. Versuch dabei, dass dich immer nur ein gegnerisches Modell sieht. Falls das nicht geht, benutze die Rauchgranaten, um Sichtlinien zu blockieren.</r>
<t></t>
  Zitieren
#10
<t>Der Speculo hat ja auch Rauchgranaten, damit kannst du auch gewisse distanzen überwinden - versuche auch nciht zu gierig zu sein, oft ist ein Impersonation Marker in der Nähe eines Misisonsziels schon Bedrohung genug um den Gegner viele Orders zu kosten um ihn weg zu kriegen.<br/>
<br/>
Die Sphinx kann z.b. auch zuschlagen wie ein Dampfhammer - kostet aber auch entsprechend Punkte - Ich habe auch gute erfahrungen mit Noctifern gemacht - Missile Launcher als Aro-Modell oder Spitfire für das Agressive vorgehen...</t>
  Zitieren


Gehe zu: